Zum Thema

Natur

Elisabeth Schlüter war nicht nur Malerin sondern auch eine begabte Illustratorin, die u. a. für den Radebeuler Neumann Verlag arbeitete. Familie Ullbrich hat ihren Nachlass bewahrt. Foto: Möller

Vom Dachboden in die Ausstellung

Seniorenzentrum Impuls mit Werken von Elisabeth Schlüter

16. Juli 2018 | Seniorenbegegnungszentrum Impuls zeigt Arbeiten aus dem Nachlass der Malerin und Illustratorin Elisabeth Schlüter. Die Künstlerin illustrierte u.a. den Band „Lernt Pflanzen kennen“. Zuletzt lebte sie auf Schloss Pillnitz.

Die Sieger und Platzierten im Wettbewerb um die schönste Dresdner Kleingartensparte. Sven-Karsten Kaiser nahm für Flora I den Pokal entgegen, neben ihm Dr. Klaus-Dieter Hansel (3.v.r.), der im Vorjahr mit seiner Sparte den Pokal gewann. Zu den Gratulanten gehörte wie immer Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Foto: Pohl
Mit Bildergalerie

Wanderpokal Flora für »Flora I«

Zum zweiten Mal gewinnt Striesener Verein den Kleingartenwettbewerb

4. Juli 2018 | Gewinner des diesjährigen Kleingarten-Wettbewerbs in Dresden ist die KGV »Flora I«. Sie übernimmt den Wanderpokal von der Sparte »Am Geberbach«.

Ob Brombeeren oder Gras – die Schafe von Frank Ringling lassen es sich schmecken. Sie weiden auf dem Trutzsch und sorgen so für eine natürliche Pflege der Landschaft. Foto: Trache

Schafe als Landschaftspfleger

4. Juli 2018 | Auf einem ehemaligen Militärgelände in Dresden-Nickern lässt Landschaftspfleger und Schäfer Frank Ringling auf vier abgezäunten Teilflächen seine rund 70 Schafe weiden.

Besuch in der Gartensparte »Flora I«.. Foto: Pohl

Besuch in der Gartensparte »Flora I«

4. Juli 2018 | Am 11. Juni 2018 wurde die Striesener Gartenanlage »Flora I« als Sieger im städtischen Kleingartenwettbewerb mit dem Wanderpokal »Flora« ausgezeichnet. Die Sparte gehört zu den 23 schönsten Kleingartenvereinen Deutschlands und ist als Landessieger für den bundesweiten Gartenwettbewerb nominiert.

Die Saugärten in der Dresdner Heide sind seit jeher ein begehrtes Ausflugsziel gewesen. Foto: Ullmann

Auf in die Heide: Großer Wandertag in Dresdner Heide

13. Juni 2018 | Der Dresdner Wanderer- und Bergsteigerverein e. V. (DWBV) veranstaltet am 17. Juni 2018 einen Wandertag für Jedermann. Start und Ziel ist der Sitz des DWBV auf der Blumenstraße 80 in der Dresdner Johannstadt. Touren führen über 12, 17, 22 und 50 Kilometer.

Anja Wittig zeigt die Bebauungspläne für die Hufewiesen. Foto: Möller

Pieschen feiert feste Feste

Rückblick: Stadtteilfest »sankt pieschen« & Trachenfest

12. Juni 2018 | An zwei aufeinander folgenden Wochenenden fanden in Pieschen das Trachenfest und das Stadtteilfest »sankt pieschen« statt. Hufewiesen könnten ein neur Waldpark werden. Bürgerbüro von Susann Rütherich zeigt Ausstellung »Das soziale Pieschen«

Pokal für besten Kleingarten

Auszeichnung am 16. Juni 2018 zum Tag des Gartens

12. Juni 2018 | Der Kleingartenverein »Am Geberbach« lädt am 16. Juni zum Tag des Gartens ein. Als Vorjahressieger im Wettbewerb der »Schönsten Kleingartenanlage Dresdens« ist der Prohliser KGV Gastgeber für das Finale in diesem Jahr, zudem feiert er runden Geburtstag.

Wie weiter mit dem Römischen Bad? Foto: Pohl

20. Brunnentag in den Parks der drei Albrechtsschlösser

Dem Wasser auf der Spur

9. Juni 2018 | Wasserspiele und Brunnen üben eine große Anziehungskraft aus. So wird auch der Rundgang durch die Parkanlagen der Albrechtsschlösser am Dresdner Elbhang zum besonderen Erlebnis.

Treffpunkt Spitzahorn-Wäldchen: Beim Waldfest am 28. Mai 2018 zeigte Holzgestalter Karsten Seifert dem Ferdinand den Umgang mit dem Werkzeug, damit aus dem Baumstamm eine Murmelbahn wird. Foto: Pohl

»Komm, lass uns spielen«

Waldfest zum Weltspieltag im Spitzahornwäldchen in Blasewitz

6. Juni 2018 | Kinder und Jugendliche wünschen sich mehr Freiflächen zum Spielen. Das Spitzahornwäldchen könnte dafür eine neue Adresse werden.

Der sanierte Teichanlage im Fichtepark. Foto: Steffen Dietrich

Teichanlage Fichtepark eingeweiht

Dresdner spendeten mehr als 18.500 Euro für Sanierung

21. Mai 2018 | Die historische Teichanlage Fichtepark wurde in den vergangenen Monaten umfassend denkmalschutzgerecht saniert und ist wieder eine Augenweide. Möglich wurde das durch Spenden von Bürgern und Mitteln aus dem städtischen Haushalt. Angeschoben hat die Umsetzung des Projektes Detlef Thiel, Leiter des städtischen Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag