Zum Thema

Sächsische Dampfschifffahrt

Nanu, wer zeltet denn da auf der Laubegaster Schiffswerft? Weder Camping noch Verhüllungskunst – unter den Planen wird das Fahrgastschiff »August der Starke« flott gemacht für die neue Saison. Begonnen wurde mit der Einrüstung im Dezember, innerhalb einer Woche war das Schiff »versteckt« Bis zum 6. März sollten die Arbeiten beendet sein, die erste offizielle Fahrt ist für den 18. März geplant. Foto: Trache

»August der Starke« wird flott gemacht

Sächsische Dampfschifffahrt bereitet sich auf neue Saison 2017/18 vor

8. März 2017 | Die neue Saison der Sächsischen Dampfschifffahrt wirft ihre Schatten voraus: Auf der Laubegaster Werft werden die Dampfer »Pillnitz«, »Meißen« und »Stadt Wehlen« technisch überprüft. Um auf dem Fahrgastschiff »August der Starke« wetterunabhängig arbeiten zu können, wird es von einem Zelt überdacht.

Feuer auf Raddampfer »Diesbar«

Wasserschutzpolizei ermittelt zur Brandursache

8. September 2016 | Der letzte kohlebefeuerte Raddamper der Weißen Flotte der Sächsischen Dampfschifffahrt geriet heute morgen in Brand. Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache auf dem Elbe-Dampfer.

Winterpause auf dem Trockenen: Vor dem Saisonstart wurden die historischen Dampfer auf der Werft in Laubegast auf Herz und Nieren geprüft. Seit 4. März sind die ersten Schiffe wieder auf dem Wasser unterwegs zur Schlösserrundfahrt, pünktlich vor Ostern beginnt die Nebensaison. Foto: Trache

Frühling ahoi!

Sächsische Dampfschiff-Flotte feiert ihr 180-jähriges Bestehen

15. März 2016 | 2016 ist ein großes Jahr für die Sächsische Dampfschifffahrt. Nicht nur das Unternehmen blickt auf 180 Jahre zurück. Es gibt gleich drei Dampfschiffe, die ebenfalls runde Jubiläen feiern. So ist die Dresden seit 90 Jahren, die Pillnitz seit 130 Jahren und der Personendampfer Kurort Rathen seit 120 Jahren unterwegs. Außerdem fährt die Diesbar mit der weltweit ältesten Dampfmaschine (175 Jahre), die auf einem Raddampfer verwendet wird.

Aus für Laubegaster Werft

Traditionswerft steht vor Insolvenz

10. April 2013 | Nach 157 Jahren endet die Geschichte der Schiffs- und Yachtwerft: Im März musste Insolvenzverwalter Dr. Franz Ludwig Danko das Aus der Laubegaster Traditionswerft zum 31. März 2013 verkünden.