Zum Thema

Städtische Galerie für Gegenwartskunst

In der Ausstellung im Kunsthaus ist auch ein Element des ehemaligen Schalenbrunnens auf der Prager Straße zu sehen. Im Hintergrund ein großformatiges Foto aus der SLUB, das das Wasserspiel von Leoni Wirth auf der Prager Straße zeigt, aufgenommen um 1970. Foto: RF

Jenseits des Pusteblumenbrunnens

Das Kunsthaus Dresden zeigt erstmals Arbeiten von Leoni Wirth

24. Januar 2016 | Die Künstlerin Leoni Wirth (1935–2012) ist den Dresdnern vor allem als Gestalterin des im Volksmund »Pusteblumen« genannten Brunnenensembles auf der Prager Straße bekannt. Verwunderlich ist, dass man sich trotz dieser Beliebtheit noch nie in einer eigenen Ausstellung mit ihr beschäftigte. Das Kunsthaus Dresden schafft dem Abhilfe und zeigt bis zum 6. März »Ortstermin mit Leoni Wirth« mit Modellen und Entwürfe aus ihrem Atelier.

Anzeige

ad_brunnenbuch