Foodbloggerin aus Leidenschaft

Für Kerstin Petzold gehört zu Ostern auch selbstgemachter Eierlikör...

Veröffentlicht am Mittwoch, 5. April 2017

Vor fast sieben Jahren startete Kirsten Petzold ihren Foodblog. Mittlerweile hat sie zwischen 7.000 und 10.000 Besucher pro Monat, die ihre Rezepte lesen und nachkochen. Uns hat die Dresdner Foodbloggerin verraten, was es zu Ostern gibt und wie sie sich sozial engagiert.

Wie wär‘s mit leckeren, selbst gebackenen Blaubeermuffins nach einem Rezept von Kirsten Petzold? Foto: Trache

Wie wär‘s mit leckeren, selbst gebackenen Blaubeermuffins nach einem Rezept von Kirsten Petzold?

Foto: Trache

Vor fast sieben Jahren begann Kirsten Petzold als Foodblog­gerin. »Ich habe schon immer gern gekocht und gern geschrieben. Den Blog im Internet habe ich zunächst nur zur privaten Nutzung begonnen. Freunde und Familie haben mich oft nach Rezepten gefragt. Dafür war ein Blog sehr praktisch«, erzählt die 31-Jährige. Nach und nach vernetzte sie sich mit anderen Food-Blogs. Nach kurzer Zeit erhielt sie einen Kommentar von einem Leser, den sie nicht persönlich kannte. Da merkte sie, ihre Rezepte und Tipps werden von anderen gelesen. 150 Abonnenten hat ihr Blog inzwi­schen und 7.000 bis 10.000 Leser jeden Monat. »Einige Leser schreiben eines Tages, dass sie schon viele Jahre meinen Blog lesen und erzählen begeistert von Rezepten, die sie erfolg­reich nachge­kocht haben. Über solche Kommentare freue ich mich immer sehr«, erzählt die studierte Kommu­ni­ka­tions- und Politik­wis­sen­schaft­lerin. Zahlreiche Rezepte, ob für Frühstück, Haupt­ge­richte, Desserts, Backwerke oder Getränke sind bereits auf ­sugarandspice.blog nachzu­lesen.

Zu Ostern schwört Kirsten Petzold nach wie vor auf den Lammbraten, den es tradi­tionell bei ihrer Familie gibt. Ist Ostern etwas später im Jahres­verlauf, so wie in diesem Jahr, kann sie sich auch verschiedene Spargel­ge­richte vorstellen. Den Foodblog hat Kirsten Petzold als Hobby begonnen und ein Hobby soll es auch bleiben. In einer Dresdner Firma, die Apps im Shopping­be­reich entwi­ckelt, arbeitet sie in Vollzeit als Teamlei­terin im Bereich PR und Unter­neh­mens­kom­mu­ni­kation. In ihr Hobby inves­tiert sie wöchentlich rund 15 Stunden. Das Kochen und Backen nimmt Zeit in Anspruch. Dabei lässt sie sich von Rezepten inspi­rieren, die sie selbst irgendwo findet oder setzt eigene Ideen um. Die entspre­chenden Ergeb­nisse werden als Fotos im Blog so präsen­tiert, dass einem schon beim Hinschauen das Wasser im Mund zusam­men­läuft. Das Rezept mit Gebrauchs­an­weisung und eigenen Erfah­rungen runden den jewei­ligen Beitrag ab.

Ab und an koope­riert sie auch mit Vereinen, zum Beispiel dem »Tellerlein deck dich«, der Projekte für sozial benach­tei­ligte Kinder organi­siert. So hat sie einen Tag lang mit Kindern gekocht, ihnen gesunde und dennoch leckere, aber gleich­zeitig einfache und preis­werte Rezepte gezeigt. Weitere derartige Vorhaben sind zurzeit nicht geplant. Für eine regel­mäßige Projekt­tä­tigkeit reicht ihre Zeit einfach nicht. Sollte Kirsten Petzold aber ein spannendes Angebot erhalten, dessen Konzept ihr gefällt, kann sie sich vorstellen, sich wieder zu engagieren.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

­sugarandspice.blog