Theaterwerkstätten wachsen

Werkstattgebäude in Briesnitz entsteht

Veröffentlicht am Mittwoch, 9. Dezember 2015

Intendant der Staatsoperette Wolfgang Schaller und Mario Radicke, Technischer Leiter der Operette, informieren über den Baufortschritt des neuen Gebäudes direkt am vorhandenen Funktionsgebäude an der Meißner Landstraße.

Die Baustelle. Foto: Dietrich

Die Baustelle.

Foto: Dietrich

Briesnitz/Leuben. Der Intendant der Staats­ope­rette Wolfgang Schaller und Mario Radicke, Techni­scher Leiter der Operette, haben sich in Briesnitz am 27. November über den aktuellen Stand der Bauar­beiten des neues Werkstatt­ge­bäudes für die Staats­ope­rette und das tjg. theater junge generation infor­miert. Das neue Gebäude entsteht direkt am vorhan­denen Funkti­ons­ge­bäude des tjg. an der Meißner Landstraße 4. Projekt­leiter Florian H. Brandenburg, der auch die Baustelle des Kraftwerk Mitte koordi­niert, erläu­terte Details zum Baufort­schritt. Aktuell werden Trapez­bleche auf dem Dach verlegt. Gearbeitet wird u. a. an den Betonin­nen­wänden. Tore und Fenster werden eingebaut. Zum Jahresende kann voraus­sichtlich der Innen­ausbau losgehen. Anfang Juni 2016 soll das neue Gebäude von beiden Theatern genutzt werden. Auf einer Werkstatt­fläche von rund 2.650 Quadrat­metern werden dann 35 Mitar­beiter bis zu acht Meter hohe Kulissen bauen können.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater