Doktorand mit 20

Veröffentlicht am Donnerstag, 26. Oktober 2017

Banjamin Wolba ist bereits mit 20 Jahren Doktorant an der TU Dresden geworden. Geholfen dabei hat ihm die Schüleruniversität der TU Dresden.

Benjamin Wolba. Foto: privat

Benjamin Wolba.

Foto: privat

Benjamin Wolba ist 20 Jahre alt und promo­viert seit September 2017 in Theore­ti­scher Festkör­per­physik an der Techni­schen Univer­sität Dresden (TUD). Damit ist er derzeit vermutlich der jüngste TUD-Doktorand. Betreut wird er dabei von Prof. Dr. Matthias Vojta und Privat­dozent Dr. Markus Garst.

Bereits im Sommer 2015 konnte er durch die Teilnahme am Frühstudium der TU Dresden sein Bache­lor­studium gleich­zeitig zum Abitur abschließen. Schon seit Beginn der 10. Klasse studierte Benjamin Wolba Physik im Rahmen des Frühstu­diums parallel zur Schule, als einer der etwa 30 Frühstu­die­renden, die jedes Semester an der Schüler­uni­ver­sität der TU Dresden teilnehmen. Das Frühstudium ist ein Angebot der TU Dresden für Schüler, bereits während der Schulzeit Vorle­sungen zu besuchen.

TUD/Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.tu-dresden.de/schueleruni