»medlz« in der Kinderklinik zu Gast

Dresdner A-cappella-Band engagiert sich im Verein Kinderklinikkonzerte

Veröffentlicht am Dienstag, 10. November 2015

Mitte Oktober war die Dresdner Band »medlz« zum wiederholten Male auf den Kinderstationen des Universitätsklinikums zu Gast und brachte mit ihren Songs etwas Abwechslung in den Klinik­alltag der jungen Patienten. Mit der Gründung des Vereins Kinderklinikkonzerte Anfang dieses Jahres übernahm die A-cappella-Band »medlz« gemeinsam mit Rennrodeleuropameister Andi Langenhan die Patenschaft für den Verein.

Medlz-Konzert im Uniklinikum. Foto: Trache

Medlz-Konzert im Uniklinikum.

Foto: Trache

Blasewitz. Mitte Oktober war die Dresdner Band »medlz« zum wieder­holten Male auf den Kinder­sta­tionen des Univer­si­täts­kli­nikums zu Gast und brachte mit ihren Songs etwas Abwechslung in den Klinik­alltag der jungen Patienten. Kindern und Jugend­lichen den Aufenthalt in einem Krankenhaus zu erleichtern, sie für einen Moment von ihrer Krankheit abzulenken und glücklich zu machen, ist auch das Ziel des Vereins Kinder­kli­nik­kon­zerte. Mit der Vereins­gründung Anfang dieses Jahres übernahm die A-cappella-Band »medlz« gemeinsam mit Rennro­del­eu­ro­pa­meister Andi Langenhan die Paten­schaft für den Verein. Bereits seit 2011 engagieren sich die Vereins­grün­de­rinnen Nicole John und Nadja Benndorf für die jungen Patienten, organi­sierten und finan­zierten die ersten vier Konzerte komplett eigen­ständig. In diesem Jahr stehen erstmals drei Konzerte auf dem Programm. Die »medlz« traten sowohl in der Uniklinik Dresden als auch in Leipzig auf. Welche Band im Klinikum Magdeburg spielt, bleibt noch ein Geheimnis.

Die Idee kam der gebür­tigen Klingen­ber­gerin Nicole John während eines Einsatzes als Rettungs­assistentin. »Wir haben damals ein schwer verletztes Mädchen in die Uniklinik gefahren. Da kam mir der Gedanke, dass es für sie schwer sein muss, so plötzlich aus ihrem gewohnten Alltag gerissen zu werden und sie etwas Aufmun­terung und Ablenkung brauchen könnte«, so die junge Frau. Gemeinsam mit Nadja Benndorf, Chefin des Fanclubs der »medlz«, organi­sierte sie 2011 einen ersten Auftritt der Dresdner Band. »Das kam bei Ärzten, Eltern und Kindern so gut an, dass wir weiter­machen wollten.« Nicole John zog 2012 nach Magdeburg und bildete ein Team von inzwi­schen acht Mitstreitern.

Alle sind ehren­amtlich tätig. Neben der Musik bringt der Verein den Patienten auch kleine Geschenk­tüten mit. Möglich wird das durch zahlreiche Sachspenden. Perspek­ti­visch möchte der Verein deutsch­landweit agieren, sucht daher auch perso­nelle Verstärkung. »Wir sind ein lustiges Team zwischen 20 und 35 Jahren«, erzählt Nicole John. Wer dafür Interesse hat, kann sich gern per E-mail hallo@kinderklinikkonzerte.de melden. »Die Konzerte sind die Höhepunkte unserer Arbeit. Im Vorfeld gibt es viel zu organi­sieren, die Bands zu engagieren, Geschenk­tüten zu packen und vieles mehr«, erzählt Nadja Benndorf.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.medlz.de
www.kinderklinikkonzerte.de