Weihnachtsfreude für Mädchen in schwierigen Zeiten

Veröffentlicht am Mittwoch, 7. Dezember 2016

Die Anonyme Mädchenzuflucht ist eine Einrichtung der Jugendhilfe zur Krisenintervention für Mädchen und junge Frauen, insbesondere bei erlebter psychischer, physischer oder sexueller Gewalt und familiären Krisen. Die Sozialpädagogen bitten um Unterstützung jeglicher Art.

Die Anonyme Mädchen­zu­flucht ist eine Einrichtung der Jugend­hilfe zur Krisen­in­ter­vention für Mädchen und junge Frauen, insbe­sondere bei erlebter psychi­scher, physi­scher oder sexueller Gewalt und familiären Krisen. Sie wird betrieben vom Verbund sozial­päd­ago­gi­scher Projekte (VSP).

Damit auch diese Mädchen ein schönes Weihnachtsfest feiern können, bitten die Sozial­päd­agogen um Unter­stützung. Die Mädchen freuen sich vor allem über Gutscheine z. B. für Kosmetik (Rossmann, dm etc.), Bekleidung (z. B. H&M), Kinobe­suche, Bücher, Elektronik, Spiel­wa­ren­laden. Sehr hilfreich sind auch Gutscheine für die Centrumga­lerie oder Altmarkt­ga­lerie, da diese nach Bedarf verwendet werden können. Bei einer persön­lichen Geschen­kübergabe ist Gelegenheit, mit dem Betreuungs-Team der Anonymen Mädchen­zu­flucht in Kontakt zu kommen: Am 15. Dezember, 16 bis 19 Uhr, in der Kontakt­stelle Grunaer Straße 12, Halte­stelle Deutsches Hygie­ne­museum; im Erdge­schoss des Hochhauses rechts neben dem Dorinth-Hotel. Maria Vetter und Marie Grimmer freuen sich, gemeinsam mit Ihnen bei einer Tasse Tee ins Gespräch zu kommen.

Sollten Sie zu dieser Zeit nicht können, verein­baren Sie telefo­nisch einen indivi­du­ellen Termin.

Es wird darum geben, die Geschenke nicht zu verpacken, da für jedes Mädchen etwas Passendes ausge­sucht werden soll.

Auch Spenden können überwiesen werden.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Wenn Sie Fragen haben, können Sie einen Ansprechpartner unter 2519988 erreichen.