Winterliches Hoffest

Veröffentlicht am Dienstag, 16. Februar 2016

Zu einem winterlichen Hoffest laden die JugendKunstschule und das Palitzschmuseum am Sonntag, 21. Februar in den Palitzschhof ein. Ab 14 Uhr beginnt die Reihe mit einem Vortrag zur Geschichte der Dresdner Altstadt.

Zu einem winter­lichen Hoffest laden die Jugend­Kunst­schule und das Palitz­sch­museum am Sonntag, 21. Februar, von 14 bis 18 Uhr, in den Palitzschhof, Gamig­straße 24, ein. 14 Uhr beginnt es mit einem Vortrag von Roland H. Winkel­höfer zur Geschichte der Dresdner Altstadt – ein Stadtteil mit neuem Gesicht. Neben stein­zeit­lichen Werkzeugen aus der Zeit der Besie­delung des heutigen Dresdner Südostens werden die älteste Dresdner Elle und eine Lanzen­spitze napoleo­ni­scher Truppen gezeigt. Natürlich wird in dem Vortrag auch auf die schweren Zerstö­rungen durch die Bomben­an­griffe am 13. Februar 1945 einge­gangen.

15 und 17 Uhr finden Vorstel­lungen des digitalen Plane­ta­riums, der Haupt­at­traktion des nach dem Prohliser Bauernas­tronomen benannten Museums, statt. Höhepunkt des Festes ist 16 Uhr ein Konzert von Lena ACoustik. Ihre Darbietung unter dem Titel »Talking ’bout a Revolution« ist eine Hommage für die bekannte ameri­ka­nische Sängerin und Songschrei­berin Tracy Chapman.

Am Nachmittag können die Werkstätten der Jugend­Kunst­schule kostenfrei genutzt werden. Es wird gedruckt, gebacken, getöpfert, gewebt, genäht und gestaltet. Selbst­ver­ständlich lohnt sich auch ein Besuch des Museums. Auch für kulina­rische Genüsse ist gesorgt. Es gibt z. B. Pizza­ta­schen aus dem Freibackofen,. Die Kleinsten dürfen sich aufs Schminken freuen. Bei winter­lichem Wetter kann man es sich gegen die Kälte an einer Feuer­schale gemütlich machen.

Ronny Feigenspan

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur