Wintersemester der Seniorenakademie

Veröffentlicht am Mittwoch, 12. Oktober 2016

400 Veranstaltungen der Seniorenakademie und der Bürgeruniversität der TU Dresden stehen auf dem Programm im kommenden Wintersemester der Seniorenakademie. Die Angebote sind breit gefächert, berühren alle Lebensbereiche – von Kunst und Kultur bis hin zur Politik.

Die Dresdner Senio­ren­aka­demie, die offen für alle Alters­gruppen ist, legt für das Winter­se­mester 2016/2017 ein umfang­reiches Bildungs­pro­gramm auf. 400 Veran­stal­tungen der Senio­ren­aka­demie und der Bürgeruni­ver­sität der TU Dresden stehen zur Auswahl. Die Angebote reichen von Vorträgen zur regio­nalen Geschichte, über Kunst und Kultur, Gesundheit und Lebens­ge­staltung, Politik und Wirtschaft.

Tradi­tionell bewegt sich die Senio­ren­aka­demie auch im Winter­se­mester auf den Spuren Napoleons. Diesmal stellt ein Vortrag den franzö­si­schen General Jean Victor Marie Moreau vor –einen Gegner Napoleons, der auf den Seiten der Russen, Öster­reicher und Preußen kämpfte. Unterm Bismarckturm im Dresdner Süden erinnert ein Gedenk­stein an ihn und die Schlacht auf der Räcknitzhöhe im August 1813. Im Gefecht wurde Moreau so schwer verletzt, dass er wenige Tage danach starb.

Einen Einblick in die 7.000-jährige Besied­lungs­ge­schichte des Dresdner Südostens gibt ein Besuch im November im Museum »Prohlis, Palitzsch und Planeten«. Das Dorf Prohlis wurde 1758 durch den Bauern­as­tro­nomen Johann George Palitzsch bekannt. Ein digitales Plane­tarium entführt in diesem kleinen, aber feinen Museum den Betrachter in die Welt der Himmels­körper.
Auf Führungen und Stadt­teil­wan­de­rungen wird regionale und lokale Geschichte lebendig. Das Programm der Senio­ren­aka­demie ist breit gefächert. So öffnet im Oktober für Hörerinnen und Hörer der Alte Jüdische Friedhof in der Pulsnitzer Straße, im Oktober das Lapidarium in der Ruine der Zions­kirche und das Ständehaus im November. Heimat­kundlich gewandert wird beispiel­weise am Südhang von Coschütz in den Plauen­schen Grund.

Nicht wegzu­denken aus dem Programm der Senio­ren­aka­demie sind die kultu­rellen Angebote. Orgel­füh­rungen zum Beispiel gehören wieder dazu. Im Winter spielt die Musik in der Kirche Leubnitz-Neuostra und der Heilig-Geist-Kirche Blasewitz. Vermittelt werden Auffüh­rungen in Oper und Schau­spiel sowie Führungen durch Museen, Theater und Galerien.

StZ/Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.tu-dresden.de/senior