Titel

Prohliser Zeitung

Ortsamtsbereich Prohlis

Kilian Winter (7) klettert seit seinem 4. Lebensjahr und hat auch bereits an ersten Wettkämpfen teilgenommen. Foto: Trache

DAV-Kletterzentrum eingeweiht

20. Februar 2017 | Moderne Trainingsbedingungen bietet das neue Kletterzentrum des Deutschen Alpenvereins, Sektion Dresden, im Areal der XXL Sport GmbH. Die Kletterer sind hochmotiviert: Sie verfolgen das ehrgeizige Ziel, sich für Olympia 2020 zu qualifizieren…

Jens Bogawski hat neue Verantwortung übernommen. Foto: Trache

Jens Bogawski an der Spitze der Bürgerinitiative Prohlis

19. Februar 2017 | Seit 15 Jahren besteht die Bürgerinitiative in Prohlis. Den Vereinsvorsitz übernahm jetzt Jens Bogawski. Er wird Nachfolger von Liselotte Gründel. Die 88-Jährige wird nun Ehrenvorsitzende.

Chef für einen Monat

Azubis managen den Bibliotheksalltag in Blasewitz

19. Februar 2017 | Vier Wochen lang liegt die Verantwortung für die Bibliothek Blasewitz in den Händen der künftigen Fachangestellten für Medien und Informationsdienste. Sie werden Chef für einen Monat und kümmern sich um alles – um die Besucher, die Ausleihe oder um die Bestellung von Büchern.

David Maddox zeigt stolz diesen ganz besonderen Preis: den Publikums-Kinder-Oskar der Kinderarche. Foto: Trache

Respekt und Selbstvertrauen durch Kung Fu

18. Februar 2017 | Ihm hat Kung Fu bei der Genesung nach einem Motorradunfall geholfen, heute unterrichtet David Maddox Kinder in dieser Sportart. Er vermittelt körperliche Fitness und Selbstvertrauen – das hat ihm den Publikums-Kinder-Oskar der Kinderarche Sachsen.

Jennifer Trebeljahr, Christian Hager, Johann Wiederanders in ihrem Streetwork-Bus. Foto: Trache

Mobile Jugendarbeit in Prohlis mit neuem Team

17. Februar 2017 | Das Team der mobilen Jugendarbeit hat sich viel für die jungen Leute vorgenommen: Ob Wintercitycup, Floorball oder Koitschgrabenfest für Abwechslung wird gesorgt.

Fördermittel für das Gebiet „Am Koitschgraben“

16. Februar 2017 | In der Förderperiode von 2016 bis 2025 wurde das Wohngebiet Am Koitschgraben in das Programm Soziale Stadt wieder aufgenommen. Für Projekte stehen 20.000 Euro zur Verfügung.

Anzeige

ad_brunnenbuch