Artikel aus

Januar 2016

Elke Fallant, stellv. Ortsamtsleiterin Cotta/Plauen, Bereichsleiter Bildung & Beschäftigung SUFW Michael Rönsch sowie die Servicebüro-Mitarbeiter Erika Fischer und Christoph Thomisch bei einer Besprechung (v. l.n.r.). Foto: Steffen Dietrich

Lotse im »Behördendschungel«

Bürgerservicepunkt Gorbitz wichtiger Ansprechpartner vor Ort

27. Januar 2016 | Großer Zuspruch: Der Bürgerservicepunkt Gorbitz ist im vergangenen Jahr eine wichtige Adresse für Bürgeranliegen. Ortsamtsleiterin Irina Brauner sieht in dem Büro einen wichtigen Ansprechpartner für die Bürger vor Ort, das Einzelprobleme bürgernah recherchieren kann und eine Lotsenfunktion auf dem Weg zum richtigen Ansprechpartner in der Verwaltung bietet.

Studenten der TU Dresden haben ein Konzept entwickelt, mit dem man auch zuhause "die Welt probieren" kann. Dadurch kann man auf den Geschmack kommen, fremde Kulturen kennenzulernen und eventuelle Vorurteile abbauen. V. l. n. r.: Philipp Hölzel, Bettina Kieselbach und Frederik Rambow. Foto: Claudia Trache

Kulinarischer Ausflug

Dresdner Start Up »Weltprobierer« startete im November

27. Januar 2016 | Das Dresdner Start-Up-Unternehmen »Weltprobierer« bietet ihren Kunden die Möglichkeit aller zwei Monate eine neue Länder-Box erwerben, in der sie Kulinarisches aus dem jeweiligen Land finden, Infokarten zum Land, landesbezogene Musik- und Filmtipps, eine Produktübersicht, landestypische Rezeptideen sowie eine kleine kulturelle Überraschung. Das Start Up wurde von drei Dresdner Studenten gegründet.

K4 – ein neues Gesicht im Straßenbild. Foto/Grafik: PR

Baulücke in der Kamenzer Straße wird geschlossen

27. Januar 2016 | Mit neuen Eigentumswohnungen, die ab Juni in der Kamenzer Straße gebaut werden sollen, wird eine der letzten Baulücken in der Äußeren Neustadt geschlossen.

Das gemeinsame Hobby Malen verbindet. Foto: Trache

Malkurs in der »Alten Ziegelei« sucht Verstärkung

27. Januar 2016 | Gerda Stender und ihre Freizeitmaler möchten gern wieder in einer größeren Gruppe malen und zeichnen. Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat erwartet sie ihre Mal- und Zeichenfreunde in der Prohliser »Alten Ziegelei«, eine Außenstelle des Umweltzen­trums.

Konstruktives Miteinander für 2016

Im Gespräch mit Ortsamtsleiterin Sylvia Günther

27. Januar 2016 | Im Rückblick auf das Jahr 2015 sticht ein Thema besonders hervor: der Zuzug von Asylsuchenden. Im Ortsamtsbereich Blasewitz leben derzeit 140 Flüchtlinge in Wohnungen. Vorbereitet werden jetzt große Gemeinschaftsunterkünfte. Der geplante Standort an der Altenberger Straße ist im Ortsbeirat im Dezember mit zehn Ja- und zehn Nein-Stimmen abgelehnt worden, auch der Stadtrat hat die Entscheidung vertagt.

Menschenkette am 13. Februar 2016

27. Januar 2016 | Die AG 13. Februar lädt am Jahrestag der Zerstörung Dresdens ein zu einer Bürgerbegegnung. Ein Zeichen des Miteinanders ist dabei die Menschenkette. Aber auch andere Möglichkeiten bestehen am 13. Februar, ins Gespräch zu kommen und gemeinsam zu Erinnern und Mahnen.

Übergabe des Spendenschecks. Mit dabei Robert Bitterlich (r.), der seit Januar als Flüchtlingslotse tätig ist. Foto: Pohl

Ein Lotse am Uniklinikum

Hilfe für Flüchtlinge, die eine spezialärztliche Behandlung benötigen

27. Januar 2016 | Robert Bitterlich, Flüchtlingslotse am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, ist für erkrankte Asylsuchende zuständig. Als Lotse kümmert er sich u. a. um Termine für Untersuchungen oder Therapien, um notwendige Überweisungsscheine und Abrechnungsmodalitäten, um einen Dolmetscher oder vermittelt zwischen Behörden. Wir stellen ihn und seine Arbeit vor.

Sachsens WissenschaftsministerinMdL Dr. Eva-Maria Stange (1.v. l.) kam beim Offenen Bürgerfrühstück in ihrem Bürgerbüro in Löbtau am 16. Januar in lockerer Atmosphäre ins Gespräch. Foto: Steffen Dietrich

Baubeginn Kellei-Boulevard 2017

Dr. Eva-Maria Stange lädt zum öffentlichen Bürgerfrühstück

26. Januar 2016 | Die Sächsische Wissenschaftsministerin lädt zum Bürgerfrühstück – dabei kann man erwarten, dass die wichtigen Themen in Dresden-Löbtau angesprochen werden.

Ortsamtsleiter Christian Wintrich kann rundum zufrieden sein. Pieschen brummt. Foto: Möller

Hier bewegt sich was!

Im Gespräch mit Ortsamtsleiter Christian Wintrich

26. Januar 2016 | Ein neuer Mann im Pieschener Rathaus, ein sich dynamisch entwickelnder Stadtteil. Die »Pieschener Zeitung« sprach mit Ortsamtsleiter Christian Wintrich. Bilanz und Ausblick.

Wohnpark geplant

Ehemaliges Hansetrans-Areal wird zu Wohnpark

25. Januar 2016 | 188 Wohnungen sollen auf dem ehemaligen Hansetrans-Areal an der Schandauer Straße entstehen. Vier Gebäude sollen entstehen, welche ein grünes, verkehrsfreis Innenareal umschließen.

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag