Artikel aus

August 2016

Bungeejumping für kleine Abenteurer. Foto: PR
  • Anzeige

Familienspaß beim Brückenschlagfest

Zum 14. Mal steigt das Fest rund um den Schillerplatz am 3. September 2016

19. August 2016 | Beim Brückenschlagfest können sich die Besucher auf gute Unterhaltung, Aktionen und Mitmachangebote rund um den Schillerplatz freuen. Zum 14. Mal findet das Fest in Blasewitz statt, bei dem auch auf der Hüblerstraße und der Tolkewitzer Straße verschiedene Überraschungen geplant sind.

Blick auf die neue große Bühne des tjg im Kraftwerk Mitte. Foto: Steffen Dietrich

Zielspurt im Kraftwerk Mitte

Spielzeit wird pünktlich im neuen Haus eröffnet

17. August 2016 | Die Intendantin des Theaters der Jungen Generation, Felicitas Loewe, und der Intendant der Staatsoperette Dresden, Wolfgang Schaller, haben ihre Räumlichkeiten im Verwaltungsgebäude des Kraftwerk Mitte bereits bezogen. Gemeinsam mit Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch überzeugten sich beide vom Fortschritt des Innenausbaus ihrer Spielstätten.

Fachberater Hartmut Scharf bestaunt im Garten von Rosemarie Ostwald deren Tomatenpflanzen. Seit 14 Jahren genießt sie mit ihrem Mann, einer der 14 Obmänner, den Garten auch in der Urlaubszeit. Foto: Trache

Familiäres Miteinander im Kleingartenverein »Lockwitz«

17. August 2016 | In diesem Jahr blickt der Kleingartenverein »Lockwitz« auf 80 Jahre seines Bestehens zurück. Grund genug für die 380 Mitglieder, dieses Jubiläum zu feiern.

Ersatzneubau für Jugendhaus Pixel

17. August 2016 | Beim Jugendhaus Pixel tut sich etwas. Bereits Mitte August beginnen die Arbeiten für den Neubau des Gebäudes, bis 2017 soll der Neubau abgeschlossen sein.

Projektleiter Julian Klingenberg (2. von rechts) gibt seine Liebe zum Gärtnern in einem Flüchtlingsprojekt in der Unterkunft Boxberger Straße weiter. Beim gemeinsamen Säen und Ernten können die Neuankömmlinge auch ihre Erfahrungen aus der Heimat miteinbringen. Vielleicht hilft es auch beim Wurzelnschlagen in Dresden. Foto: Trache

Integrationslotsen für Flüchtlinge

17. August 2016 | Deutschlandweit hat der Malteser Hilfsdienst mit den »Inte­grationslotsen« ein neues Projekt ins Leben gerufen, das die Asylbewerber und Geflüchteten dabei unterstützen soll, sich in ihrer neuen Heimat einzuleben. Seit Juli dieses Jahres ist das Projekt auch in Dresden angelaufen.

An dieser Stelle entsteht die neue Brücke über den Lockwitzbach. Sie muss höher als die bisherige werden, damit sich im Hochwasserfall nicht das Wasser staut. Foto: Trache

Hochwasserschutz wird verbessert

17. August 2016 | Die Brücke über den Lockwitzbach in Höhe Prof.-Billroth-Straße/Bahnhofstraße wurde bereits 2002 durch das Hochwasser beschädigt, ihre Nutzung war daraufhin eingeschränkt. Nach dem Hochwasser 2013 musste die Brücke, die Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurde, für den Autoverkehr sogar voll gesperrt werden. Aber seit April dieses jahres wird daran gearbeitet...

Kleines Kurhaus lädt ein

17. August 2016 | Das Kleine Kurhaus – Zentrum für ganzheitliche Gesundheit, Hosterwitzer Straße 2, öffnet am 27. August 2016 seine Türen und informiert über seine Arbeit, seine Philosophie und verschiedene Kurse.

Mit Lang Lang in der »VW-Kulturfamilie«

800 Jahre Dresdner Kreuzchor, Kreuzkirche und Kreuzgymnasium

17. August 2016 | Mit einem großen Open-Air-Konzert eröffnet am 19. August der Kreuzchor das Dresdner Stadtfest. Eine Referenz an seine Heimatstadt, in der er seit 800 Jahren zu Hause ist, und einer der Höhepunkte im diesjährigen Jubiläumsjahr.

Christian Freisleben und seine Frau Rosemarie trafen sich zum 100. Geburtstag der Villa mit Dr. Rainer Maas (r.), Geschäftsführer der Wiener Aaron Holding. Foto: Pohl

Villa Freisleben: 100 Jahre Zeitgeschichte

17. August 2016 | Hier bin ich getauft worden, erzählt Christian Freisleben und zeigt den Journalisten Schwarz-Weiß-Aufnahmen von damals. Daran erinnert im heutigen Foyer der Villa Freisleben an der Loschwitzer Straße kaum noch etwas, auch den Kronleuchter vom Foto gibt es nicht mehr. Der heute 83-Jährige ist am 4. August mit seiner Frau Rosemarie an den Ort seiner Kindheit zurückgekehrt, weil es einen 100. Geburtstag zu feiern galt: 1916 wurde die Villa im Auftrag der Familie Freisleben im Stil des Neoklassizismus mit vielen Jugendstilelementen erbaut. Sie gehört bis heute zu den repräsentativsten Villen in Blasewitz und reiht sich ein in die architektonischen Kleinode rund um den Waldpark.

Reiseschreibmaschine RoFa3. Foto Simmert

RoFa, die kleine Reiseschreibmaschine

Schätze in den Technischen Sammlungen

17. August 2016 | In loser Folge stellen wir einzelne Exponate aus den Technischen Sammlungen vor. Das Museum in Striesen begeht in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Heute: Die RoFa, die kleine Reiseschreibmaschine

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag