Ausstellung verlängert

Veröffentlicht am Montag, 17. Dezember 2018

Leuben. Die Ausstellung von Gennadi Vasiliev im Rathaus Leuben, Hertz­straße 23, wird bis 11. Januar 2019 verlängert. Der Künstler lässt sich für seine gegen­ständ­lichen bis abstrakten Arbeiten von Märchen, Mythen, eigenen Träumen und Fantasien inspi­rieren. Zu sehen sind neben zauber­haften Bildern ganz reale Landschaften, histo­rische Denkmale und nicht zuletzt Menschen. Die Bildtitel, Kommentare des Künstlers und Zitate aus Gedichten oder Märchen geben Hinweise auf das Darge­stellte. Mitunter erschließt sich der Inhalt erst nach ganz genauem Hinsehen.

Dr. Gennadi Vasiliev ist gebür­tiger Russe und lebt seit 2000 als freischaf­fender Künstler, Ausstel­lungs­ge­stalter und Leiter eines Malstudios in Dresden. Seine Bilder wurden bereits in mehreren Einzel- und Gruppen­aus­stel­lungen in Russland und Deutschland gezeigt. Viele von ihnen befinden sich in privaten und öffent­lichen Sammlungen.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Christine Pohl

Startseite » Alle Kurzmeldungen »

Weitere Kurzmeldungen

4. August: NachtSport

Veröffentlicht am 3. August 2020

Zum Open-Air-Somme­revent im Sportpark Ostra lädt die Sport­jugend Dresden am 4. August von 15.30 bis 20 Uhr ein. Von 15.30 bis 18 Uhr darf unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona­schutz­regeln auf drei Feldern Beach­vol­leyball gespielt werden. Ab 18 Uhr rollt dann für zwei Stunden der Fußball auf einem der Kunst­ra­sen­plätze.

Die Teilnahme ist für Spieler/-innen zwischen 14 und 27 Jahren möglich und generell kostenfrei. Das Nacht­Sport-Team ist vor Ort und beant­wortet Fragen rund um das beliebte Freizeit­an­gebot.

Weitere Infor­ma­tionen und Lageplan der einzelnen Angebote auf der Webseite und den sozialen Kanälen der Sport­jugend Dresden.
www.sportjugend-dresden.de

Christine Pohl

Riesa efau lädt ein

Veröffentlicht am 3. August 2020

Fried­rich­stadt. Die neuen Kurs- und Veran­stal­tungs­an­gebote des riesa efau von August bis Dezember sind ab sofort auf www.riesa-efau.de zu finden.
Ein kleiner Überblick: Mit Sonnen­schein Fotos belichten, das Einmaleins des Siebdrucks lernen und sich im Kunst­ka­russell drehen. Ideen aus dem Kopf auf’s Blatt bringen, innere Bilder als schöp­fe­ri­schen Akt begreifen und Hey hey! Spray! rufen. All das geht in den Kursen.

Ob Famili­en­samstag, Nähen auf Zick & Zack, Inter­kul­tu­reller Frauen­treff, der Eltern-Kind-Treff mit Themen­cafés oder das ABCD Lerncafé, sogar Filmbe­geis­terte finden im cine|lokal@Friedrichstadt ihren Platz. Und nicht zu vergessen der Genera­tio­nen­garten – ein Treff­punkt für alle!

Oder wie wäre es mit Ausflügen? Raus auf die Straßen und Wiesen der Stadt, auf Reisen ins Dresdner Umland und auf das Rad schwingen zu inter­es­santen Vereinen und Initia­tiven. »Denken in Wehlen«, »Love not Hate« in Polen, »Rübezahl hat Bauchweh« im Riesen­ge­birge und ein Utopi­en­nach­mittag in der Oberlausitz…

Der Blick über das Trennende hinweg, hin zu Dingen und Handlungen, die eine trans­kul­tu­relle Verstän­digung ermög­lichen. Emotionen lokal und global nachspüren. Kompro­miss­loses Ringen um die minima­lis­tischste Formu­lierung und Schemen – als Zeichen des Unfass­baren, skeletthaft-trans­parent gemacht: Entdecken Sie doch einmal die Ausstel­lungen des riesa efau in der Motoren­halle, Galerie Adler­gasse und Runden Ecke.

Und noch ein kleiner Ausblick für Filmfreunde in den Herbst: Vom 15. bis 18. Oktober erhält der Schmalfilm seine Bühne. Gezeigt werden unter anderem Filme von Peter Miller (USA), Luc Bourdon (CA) und Artavazd Pelechian (ARM). Weitere Infos dazu auf www.schmalfilmtage.de

Der Besucher­service ist Mo, Mi, Do, Fr 15-18 Uhr (Ausnahme 27.7.-7.8.: Mo 9-18 Uhr, Di bis Fr 12-18 Uhr) vor Ort. Anmel­dungen für die Kurse werden wie gewohnt angenommen.
Der Offene Treff/Mittagstisch bleibt leider bis auf Weiteres geschlossen.
Bitte beachten, dass unter den aktuellen Bedin­gungen nicht alle Angebote statt­finden können oder nur unter bestimmten Auflagen.
Das riesa efau Team freut sich auf Ihren/Euren Besuch!

Steffen Dietrich

Bibliotheken für eine Woche geschlossen

Veröffentlicht am 3. August 2020

Alle städti­schen Dresdner Biblio­theken bleiben in der Woche vom 3. bis 8. August 2020 geschlossen. Begründet wird das mit der Pflege des EDV-Ausleih­systems.
In diese Zeit fällt kein Rückga­be­datum. Die Nutzer sollten beachten, dass auch der Rückga­be­au­tomat der Zentral­bi­bliothek und der Bibliothek Neustadt außer Betrieb sind. Die Nutzer der Städti­schen Biblio­theken werden gebeten, auf ihre Leihfristen zu achten.

Nach der Schließ­woche öffnet die Bibliothek Südvor­stadt wieder als Bibo 7/10 »Open Library«. Dieser Service konnte in den letzten Wochen corona-bedingt nicht angeboten werden. Dank der Unter­stützung des Ortsbei­rates Plauen können die Biblio­theks­räume ab 10. August über die Öffnungs­zeiten hinaus genutzt werden. Die Bibliothek kann damit wieder sieben Tage in der Woche von zehn Uhr morgens bis zehn Uhr abends zugänglich sein.

Bis 2025 werden erwei­terte Öffnungs­zeiten in allen Stadt­teil­bi­blio­theken angestrebt. Sie sollen Teilfunk­tionen von Nachbar­schafts­zentren als Lernort, Kommu­ni­ka­ti­onsort, Integra­ti­onsort und Kreativraum übernehmen und als flexibel nutzbare öffent­liche Räume zur Verfügung stehen, so das Ziel der Städti­schen Biblio­theken.

Christine Pohl

Alle Kurzmeldungen »
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag