Baufreiheit für neues Kombi-Bad

Veröffentlicht am Sonntag, 14. April 2019

Die Badesaison beginnt im Mai – leider ohne das Freibad in Prohlis. Dafür entsteht auf dem Gelände ein modernes Kombi-Bad, in das rund 24 Millionen Euro investiert wird.

Einladung zum Wasserspaß? Mitnichten. In wenigen Wochen wird von den Badebecken, Startblöcken, Duschen oder der Rutsche nichts mehr zu sehen sein. Die alte Anlage weicht dem neuen Kombi-Bad. Foto: Trache

Einladung zum Wasserspaß? Mitnichten. In wenigen Wochen wird von den Badebecken, Startblöcken, Duschen oder der Rutsche nichts mehr zu sehen sein. Die alte Anlage weicht dem neuen Kombi-Bad.

Foto: Trache

Im Mai beginnt die Freibad­saison. In Prohlis stehen die Badegäste vor verschlos­senen Türen. Trotzdem wird im Freibad Prohlis in den kommenden Monaten viel Bewegung sein. Doch es sind nicht die Wasser­ratten, die dafür sorgen, sondern Arbeiter mit ihren Baufahr­zeugen. Denn hier entsteht ein modernes Kombi-Bad. Dafür wurde jetzt die nötige Baufreiheit geschaffen. Es mussten umfang­reiche Rodungen durch­ge­führt werden, wie von der Dresdner Bäder GmbH zu erfahren ist. Bis Ende Mai soll die alte Freibad­anlage abgerissen sein. Zu Sommer­beginn starten die eigent­lichen Rohbau­ar­beiten. Da es sich um ein Kombi-Bad handelt, werden die neue Schwimm­halle und das Freibad auch als eine Einheit zusammen gebaut. Geplant ist die Eröffnung für 2021. So lange kann die alte Schwimm­halle noch genutzt werden. Erst wenn das neue Wasser­pa­radies eröffnet ist, wird auch die alte Halle abgerissen. Auf deren Fläche werden Parkplätze entstehen.

Ende 2018 hatte Oberbür­ger­meister Dirk Hilbert einen Förder­mit­tel­be­scheid vom Freistaat Sachsen über 6,6 Millionen Euro erhalten. 24 Millionen Euro wird das Bad voraus­sichtlich kosten.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag