Benefizkonzert: „Gemeinsam für die Ukraine“

Veröffentlicht am Donnerstag, 9. Juni 2022

Dresden-Pieschen. Die Pfarrei St. Martin Dresden lädt am 11. Juni 2022 mit der Dekanats­kinder- und -Jugend­seel­sorge Dresden zum Benefiz­konzert „Gemeinsam für die Ukraine“ ein. „Gemeinsam wollen wir weiter etwas Gutes tun und Spenden für das Kinderheim der Schwestern des Hl. ... weiterlesen

Dresden-Pieschen. Die Pfarrei St. Martin Dresden lädt am 11. Juni 2022 mit der Dekanats­kinder- und -Jugend­seel­sorge Dresden zum Benefiz­konzert „Gemeinsam für die Ukraine“ ein. „Gemeinsam wollen wir weiter etwas Gutes tun und Spenden für das Kinderheim der Schwestern des Hl. Felix in der Südwest­ukraine sammeln, die wir schon seit dem Beginn des Krieges mit Sachspenden unter­stützt haben“, wirbt Kaplan Przemek Kostorz für die Veran­staltung.
Geplant ist ein buntes Programm im Garten der Gemeinde St. Josef in Pieschen, Rehefelder Straße 59, die seit November 2018 Teil der Pfarrei St. Martin ist. 18 Uhr eröffnet Barbara Klepsch, Staats­mi­nis­terin für Kultur und Tourismus, die Veran­staltung. Danach tritt der Chor „Wola“ aus der Ukraine, es folgen weitere musika­lische Darbie­tungen. 21.30 Uhr beginnt das Friedens­gebet mit Dekan Norbert Büchner und Pfarrer Bohdan Luka, es folgt das Grußwort des Bischofs Heinrich Timme­revers. „Das Konzert ist möglich dank vieler ehren­amt­licher Helfer aus der Pfarrei und dem ganzen Dresdner Stadt­gebiet, die auf ihren Lohn verzichten und ihr Engagement, Technik und Kreati­vität zu Verfügung stellen, um etwas Gutes zu bewirken“, betont Kaplan Kostorz.
Bischof Heinrich Timme­revers und Kultur­staats­mi­nis­terin Barbara Klepsch haben die Schirm­herr­schaft für das Benefiz­konzert übernommen. Der Eintritt ist frei. Im Laufe des Abends gibt es zahlreiche Möglich­keiten, Geld für die Ukraine-Hilfe zu spenden: Unter anderem wird ein Bild des Leipziger Papst­malers Michael Triegel versteigert.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag