Buchvorstellung: „Von der Freiheit, Frau zu sein“

Veröffentlicht am Dienstag, 18. Oktober 2022

Die erfolg­reiche Autorin Mirna Funk hat ihr erstes Sachbuch vorgelegt. „Who Cares! – Von der Freiheit, Frau zu sein“ ist ein Plädoyer für weibliche Selbst­be­stimmung. Scharf­züngig und pointiert rechnet sie aufgrund eigener Erfah­rungen mit all jenen ab, die an den ... weiterlesen

Autorin Mirna Funk

Autorin Mirna Funk

Foto: PR

Die erfolg­reiche Autorin Mirna Funk hat ihr erstes Sachbuch vorgelegt. „Who Cares! – Von der Freiheit, Frau zu sein“ ist ein Plädoyer für weibliche Selbst­be­stimmung. Scharf­züngig und pointiert rechnet sie aufgrund eigener Erfah­rungen mit all jenen ab, die an den alten Rollen­bildern festhalten. Dafür erntet sie auch viel Kritik und massive Belei­di­gungen. Am 20. Oktober, 18.30 Uhr, ist sie zu Gast im Stadt­museum Dresden, Wilsd­ruffer Straße 2. Im Gespräch mit der Vorsit­zenden des Landes­frau­en­rates Sachsen e.V. Susanne Köhler wird das Buch vorge­stellt, das sechs Kapitel zu den Themen Karriere, Liebe, Sex, Geld und Kinder enthält. In der Debatte wird es u.a. um den weiblichen Ost-West-Diskurs gehen, die MeToo-Debatte sowie um die Frage, wie es um den Feminismus im 21. Jahrhundert bestellt ist. (StZ)

Die Veran­staltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten unter der zentralen Service­nummer 030 22012634 oder per Mail an service@freiheit.org.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag