Corona: Allgemeinverfügung bis 26. Juni 2022

Veröffentlicht am Dienstag, 24. Mai 2022

Dresden. Wer muss wann wie lange in Quarantäne, wenn er an Covid 19 erkrankt ist? Das regelt die Allge­mein­ver­fügung über die Abson­derung von Verdachts­per­sonen und positiv auf das Corona­virus getes­teten Personen. Diese wird bis einschließlich Sonntag, 26. Juni 2022, verlängert. ... weiterlesen

Dresden. Wer muss wann wie lange in Quarantäne, wenn er an Covid 19 erkrankt ist? Das regelt die Allge­mein­ver­fügung über die Abson­derung von Verdachts­per­sonen und positiv auf das Corona­virus getes­teten Personen. Diese wird bis einschließlich Sonntag, 26. Juni 2022, verlängert. Das sieht der neue Erlass des Freistaates Sachsen vor, den die Landes­haupt­stadt Dresden umsetzt. Damit gilt u. a., dass die Abson­derung von Kontakt­per­sonen entfällt. Diese sind jedoch weiterhin dazu aufge­fordert, Maßnahmen des Infek­ti­ons­schutzes – wie Kontakt­re­du­zie­rungen zu vulnerablen Gruppen und regel­mäßige Testungen – einzu­halten.

Verdachts­per­sonen müssen sich weiterhin bis zur verpflich­tenden PCR-Gegen­probe nach positivem Schnelltest ebenso absondern, wie in der Zeit zwischen Testent­nahme durch einen Arzt bis zum Vorliegen des Befundes. Bei negativem Testergebnis endet die Abson­derung unmit­telbar.

Ist es jedoch positiv, gelten die nachfol­genden Regelungen.

Die Beendigung der Abson­derung für Infizierte ist regel­mäßig bereits nach fünf Tagen möglich, wenn seit 48 Stunden Symptom­freiheit besteht. Wenn am fünften Tag noch Symptome bestehen, verlängert sich die Abson­derung entspre­chend bis 48 Stunden Symptom­freiheit erreicht sind, längstens jedoch auf zehn Tage. Die Freites­tungen für Infizierte entfallen damit.

Es besteht die Testpflicht vor Wieder­auf­nahme der Tätigkeit mit vulnerablen Gruppen, wenn die Tätigkeit zwischen dem 5. und 10. Tag der Abson­derung aufge­nommen wird. Die Abson­derung erfolgt weiterhin eigen­ständig.

Quaran­tä­ne­rechner unter www.dresden.de/corona

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag