Dresdner Verkehrsbetriebe im Ökomodus

Veröffentlicht am Mittwoch, 10. April 2019

Die DVB AG hat auf dem Betriebshof Trachenberge für ihre Straßenbahnwagen zwei neue Carports in Betrieb genommen. Auf rund 75 Prozent der Dachflächen wurden fast 1.000 Photovoltaikmodule montiert. Außerdem sollen auf dem Grundstück Bienenstöcke aufgestellt werden.

Im Betriebshof Trachenberge sind Ende März zwei neue Carports für die Straßenbahnen fertiggestellt worden. Foto: Möller

Im Betriebshof Trachenberge sind Ende März zwei neue Carports für die Straßenbahnen fertiggestellt worden.

Foto: Möller

Im Straßen­bahnhof Trachen­berge sind Ende März zwei neue Carports für die Straßen­bahnen fertig­ge­stellt worden. Die Inbetrieb­nahme erfolgte am 1. April 2019. Aktuell läuft der Aufbau einer rund 5.500 Quadrat­meter großen Solar­fläche auf den beiden Dächern.

Auf etwa 75 Prozent der Dachfläche wurden insgesamt 987 Photo­vol­ta­ik­module mit einer Gesamt­leistung von 300 Kilowatt instal­liert. Die Module stammen aus dem Hause Solarwatt und damit aus regio­naler Produktion. Im Zusam­men­wirken mit einem vorhan­denen Block­heiz­kraftwerk liefert die Anlage ausrei­chend Strom, um den Eigen­bedarf des Betriebshofs zu decken. Den Fahrstrom für die Bahnen liefert weiterhin die DREWAG.

Seit März bauen die Dresdner Verkehrs­be­triebe (DVB) ihren Betriebshof in Trachen­berge schritt­weise um. Bis August sollen sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten für Planung und Ausführung belaufen sich auf 22,5 Millionen Euro, 13,5 Millionen Euro stammen aus Förder­mitteln des Freistaates Sachsen.

Im Vorfeld musste zunächst eine alte Werkstatt­halle abgerissen und die Gleis­geo­metrie so geändert werden, dass auch die neuen, in der Ausschreibung befind­lichen Straßen­bahn­wagen, dort statio­niert werden können.

Die derzeit in Betrieb befind­lichen Fahrzeuge sind nur 2,30 Meter breit. Mit 2,65 Meter Breite entsprechen die neu anzuschaf­fenden Wagen der inzwi­schen üblichen Norm.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag