Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

51ZjJPGnJKL._SX386_BO1,204,203,200_

Foto: PR

Ein Elefant aus Berlin im Zoo Dresden

Veröffentlicht am Freitag, 7. Dezember 2018

Seit Mitte November 2018 gibt es jemand neues im Dresdner Zoo: Der afrikanische Elefantenbulle Tembo ist aus Berlin nach Dresden gezogen.

Die Elefantengruppe gemeinsam mit dem 33-jährigen Tembo (rechts). Foto: Steffen Dietrich

Die Elefantengruppe gemeinsam mit dem 33-jährigen Tembo (rechts).

Foto: Steffen Dietrich

Seit Mitte November lebt der afrika­nische Elefan­ten­bulle Tembo aus dem Tierpark Berlin im Zoo Dresden. Im Dresdner Zoo hofft man auf Nachwuchs. Die Einge­wöhnung und das sukzessive Heran­führen an die Dresdner Arbeits­routine verliefen bisher sehr zufrie­den­stellend, teilt der Zoo Dresden mit. Als nächster Schritt erfolgte Ende November die Zusam­men­führung mit den drei Elefan­ten­kühen Drumbo, Mogli und Sawu. Tembo zeigte sich ruhig und entspannt und zeigte gegenüber den Kühen keine Aggres­sionen. Tembo ließ den Kühen ausrei­chend Freiraum. Um den Tieren keinem unnötigen Stress auszu­setzen, werden Bulle und Kühe vorerst nur für eine relativ kurze Zeitspanne von ca. 1 bis 1,5 Stunden zusammen gelassen. Anders als in der freien Wildbahn, wo Elefan­tenkühe und Elefan­ten­bullen in getrennten Gruppen durch die Savannen ziehen, können in Zoos Bullen auch mit den Kühen gemeinsam gehalten werden.

 

 

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag