Elbe lockt zum Faschingsschwimmen

Veröffentlicht am Dienstag, 22. Januar 2019

Ein eiskaltes Badevergnügen erwartet die Dresdner am 3. Februar 2019. Zum 20. Mal lädt die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft Bezirk Dresden zum Winterschwimmen ein.

Eiskalter Faschingsauftakt: Ob Neptun, Nixe oder Bayernlook – die Winterschwimmer lieben es, sich zünftig zu verkleiden. Foto: Möller/Archiv

Eiskalter Faschingsauftakt: Ob Neptun, Nixe oder Bayernlook – die Winterschwimmer lieben es, sich zünftig zu verkleiden.

Foto: Möller/Archiv

Neustadt. Zum eiskalten Badever­gnügen lädt die Deutsche Lebens­ret­tungs-Gesell­schaft (DLRG) Bezirk Dresden am Sonntag, 3. Februar 2019, ein. Nachdem im vergan­genen Jahr der Pegel­stand der Elbe mit knapp drei Meter ein Eisbaden verhin­derte, startet nun die 20. Auflage der Tradi­ti­ons­ver­an­staltung.

1998 stiegen die ersten Winter­schwimmer am Neustädter Ufer in die Fluten. Inzwi­schen sind es rund 100 Abgehärtete, die bei drei bis vier Grad Wasser­tem­pe­ratur in die Elbe tauchen. Viele von ihnen kommen in kreativen Kostümen, mancher trägt Zylinder, andere eine Badehaube. »Jeder kann ganz nach seinem persön­lichen Empfinden zwischen den altbe­währten Distanzen von 400 Meter zwischen Carola- und Augus­tus­brücke und 800 Meter zwischen Albert- und Augus­tus­brücke wählen«, erklärt Dominic Lorenz, Sprecher der DLRG Dresden. Zuerst starten die ganz Waghal­sigen auf der langen Strecke, bevor sich der größere Pulk auf die 400-Meter-Strecke ins Wasser begibt.

Treff­punkt für alle Schwimmer ist 11 Uhr am DLRG-Info-Stand auf den Elbwiesen unterhalb der Augus­tus­brücke auf der Neustädter Seite. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Rettungs­schwimmer der DLRG Dresden sichern die Veran­staltung ab.

Die Winter­schwimmer können sich online regis­trieren lassen unter www.dresdner-faschingsschwimmen.de

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.dresdner-faschingsschwimmen.de

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag