FameLab – Wissenschaft in drei Minuten

Veröffentlicht am Donnerstag, 11. März 2021

Die Technischen Sammlungen Dresden laden zum digitalen FameLAb-Vorentscheid.

Wer kann Wissenschaft kurz und prägnant erklären? Foto: Bielefeld Marketing/Sarah Jonek

Wer kann Wissenschaft kurz und prägnant erklären?

Foto: Bielefeld Marketing/Sarah Jonek

Striesen. Wissen­schaft spannend und kreativ in nur 180 Sekunden? »Talking Science« lautet das Motto des inter­na­tio­nalen Wettbe­werbs für Wissen­schafts­kom­mu­ni­kation, FameLab. Die Techni­schen Sammlungen Dresden laden am 17. März 2021, 19 Uhr, zum digitalen Vorent­scheid ein. Innerhalb von drei Minuten haben die Teilneh­me­rinnen und Teilnehmer auf der virtu­ellen Bühne Zeit, das Publikum und die Jury von ihrer Wissen­schafts­prä­sen­tation zu überzeugen. Und das ohne Power­point oder Vortrags­folien. Erlaubt ist nur, was die Science Speaker am Körper tragen können.

Die Jury aus Wissen­schaft, Kunst und Kultur entscheidet über die Gewinner des Abends. Diese besteht aus Corinne Miseer, Geschäfts­füh­rerin von Dresden Marketing GmbH, Prof. Dr. Joachim Wosnitza, Direktor des Hochfeld-Magnet­labors im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und Roland Schwarz, Direktor der Techni­schen Sammlungen Dresden. Der Regio­nal­ent­scheid findet in diesem Jahr komplett digital statt. Einschalten können die Inter­es­sierten über die Facebook-Seite der Techni­schen Sammlungen oder den Youtube-Kanal der Museen der Stadt Dresden.

Auf die Erst- und Zweit­plat­zierten warten ein Preisgeld in Höhe von 300 bzw. 200 Euro sowie die Teilnahme am FameLab-Finale in Bielefeld und ein profes­sio­nelles Medien­training.

FameLab 2021: Regio­nal­ent­scheid
Live-Stream über Youtube und Facebook
https://www.youtube.com/channel/UCI0hxIlhqgMyMVxgLU3L3eg
https://www.facebook.com/technischesammlungendresden
www.tsd.de

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag