Jubiläumsfest zum 100. Geburtstag

Veröffentlicht am Mittwoch, 5. Juni 2019

Der Kleingartenverein Blumenau wurde vor 100 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass wird vom 21. bis 23. Juni ein buntes Gartenfest gefeiert.

Frank Kern (r.), Chef des Organisationskomitees, und Lutz Schwenke, stellvertretender Vereinsvorsitzender, im Gemeinschaftsgarten des Kleingartenvereins „Blumenau“. Foto: Trache

Frank Kern (r.), Chef des Organisationskomitees, und Lutz Schwenke, stellvertretender Vereinsvorsitzender, im Gemeinschaftsgarten des Kleingartenvereins „Blumenau“.

Foto: Foto: Trache

Striesen. Vom 21. bis 23. Juni 2019 feiert der Klein­gar­ten­verein Blumenau an der Glashütter Straße sein 100-jähriges Bestehen ganz groß mit seinen Mitgliedern sowie den Anwohnern und benach­barten Vereinen. »Ein Auszug aus dem Vereins­re­gister der Stadt Dresden belegt das Bestehen unseres Vereins seit 1919. Es gibt aber auch mündliche Überlie­fe­rungen, die besagen, dass es den Verein schon länger gibt, sich aber damals an der Haenel-Claus-Straße befunden haben soll«, erzählt Carolin Breuer, seit drei Jahren Vereins­vor­sit­zende. Mehr zur Geschichte der »Blumenau« werden die Besucher des Festwo­chen­endes in einem Vortrag erfahren. Ein Festko­mitee unter Vorsitz von Frank Kern bereitet die Feier­lich­keiten seit einigen Monaten vor. Dabei können sie auf die Unter­stützung vieler Mitglieder bauen, denn in diesem Klein­gar­ten­verein, der 94 Gärten groß ist und 194 Mitglieder hat, gibt es viele engagierte Garten­freunde. Einige von ihnen möchte der Vorstand im Rahmen der Feier­lich­keiten ehren.

Der Klein­gar­ten­verein hat sich in den letzten Jahren zusehends verjüngt. Immer mehr junge Familien entscheiden sich für einen Garten. Zu den treuesten Klein­gärtnern gehört das Ehepaar Bley (79 und 80 Jahre), das seit 50 Jahren Mitglied ist. Carolin Breuer möchte gemeinsam mit ihrem Vorstand das Mitein­ander im Verein weiter stärken. Oster­feuer, Sommer­feste und Kinder­feste im Gemein­schafts­garten des Vereins gehören dazu. Die Senio­ren­weih­nachts­feier kommt bei den älteren Mitgliedern auch sehr gut an. Das geräumige Vereinshaus wurde vor zwei Jahren saniert. Darin treffen sich die Mitglieder regel­mäßig zum gemüt­lichen Beisam­mensein und schauen sich auch gern zusammen Fußball­spiele im Fernsehen an. Für die jüngsten Mitglieder wurden neue Spiel­geräte angeschafft. Zurzeit ist eine Zusam­men­arbeit mit einer Kinder­ta­ges­stätte in Vorbe­reitung. Dafür sollen im Gemein­schafts­garten künftig Hochbeete und eine Matsch­ecke angelegt werden.

Doch jetzt wird erst einmal gefeiert. Am 21. Juni 2019 geht es 19 Uhr mit einem Famili­en­spie­le­abend los, auf Wunsch vieler Mitglieder. Neben einem Skatturnier sind zahlreiche Brett­spiele und Spiele im Freien wie Boccia und Torwand­schießen im Angebot. Am 22. Juni 2019 wird die Jubilä­ums­feier 11 Uhr offiziell eröffnet. Ab 14 Uhr können die Kinder unter anderem einfache Insek­ten­hotels basteln oder ab 15 Uhr bei der Miniplay­backshow mitmachen. Auch die nahe gelegene Feuer­wache Striesen lädt zur Besich­tigung ein. Während sich am Nachmittag die Jüngeren bei der Kinder­disko auspowern können, legt DJ Günther ab 19 Uhr die Wunsch­musik für die Älteren auf. 21.30 Uhr startet der Lampi­on­umzug.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen. 15 Uhr ist das Puppen­theater Marco Vollmann mit lustigen Geschichten vom Kasper und seinen Freunden zu Gast. Am Sonnabend und Sonntag stehen ab 14 Uhr eine Hüpfburg und ein histo­ri­sches Karussell bereit. Natürlich ist auch für Speis’ und Trank gesorgt.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag