Kulturhistorischer Rundwanderweg am Geberbach

Veröffentlicht am Sonntag, 26. Januar 2020

»Archeo-Pfad« nennt sich der neue elf Kilometer lange Rundwanderweg in Prohlis. Elf Stelen geben Auskunft über die geschichtliche Entwicklung des Stadtteils.

Ein spannender Rundwanderweg führt entlang des Geberbachs. Der „Archeo-Pfad Dresden“ erhält elf Informationstafeln, damit der Wanderer erfährt, auf welchem geschichtsträchtigen Weg er wandelt. Die Gestaltung der Tafeln ist vom Stadtbezirksbeirat finanziell unterstützt worden. Foto: Trache

Ein spannender Rundwanderweg führt entlang des Geberbachs. Der „Archeo-Pfad Dresden“ erhält elf Informationstafeln, damit der Wanderer erfährt, auf welchem geschichtsträchtigen Weg er wandelt. Die Gestaltung der Tafeln ist vom Stadtbezirksbeirat finanziell unterstützt worden.

Foto: Foto: Trache

Aufmerk­samen Spazier­gängern sind in den letzten Wochen sicher die über zwei Meter hohen Info-Stelen aufge­fallen, die entlang des Geber­baches stehen und in Text und Bild Auskunft über die kultur­his­to­rische Entwicklung des Gebietes zwischen Prohlis und Nickern geben. Grundlage der Wegge­staltung dieses »Archeo-Pfades Dresden – kultur­his­to­ri­scher Rundwan­derweg am Geberbach« bildet der vom Nickerner Heimat­for­scher Steffen Bösnecker entworfene Geschichtsweg »VIA NEOLITHICA DRESDENSIS«. Bei dessen Gestaltung stützte er sich auf die archäo­lo­gi­schen Grabungs­be­richte der Jahre 1994 und 2004. Die elf Stelen stehen verteilt auf dem etwa elf Kilometer langen Rundweg, unter anderem am Palitzsch-Museum sowie auf dem Trutzsch. Entlang des Rundweges erfahren die Wanderer unter anderem Näheres zum Dorf Prohlis, zur Ziegel­in­dustrie, über die vierfache Kreis­gra­ben­anlage, die Frühbron­zezeit oder auch über die Frau von Nickern. Die offizielle Einweihung des Rundwan­der­weges ist für dieses Frühjahr geplant. Neben einem Faltblatt zum Archeo-Pfad Dresden, das unter anderem im Palitzsch-Museum erhältlich sein wird, wird das Landesamt für Archäo­logie Sachsen das Arche­onaut-Heft 13 – eine Infor­ma­ti­ons­bro­schüre zum Kulturraum Dresdner Süden – heraus­geben, das weitere Einblicke in die Archäo­logie und Geschichte dieser Region gibt. Für die Gestaltung der Infotafeln hat der Stadt­be­zirks­beirat 30.000 Euro Förder­mittel bereit­ge­stellt.

Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag