Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

Box1

Foto: PR

Kulturkulisse in historischem Ambiente

Veröffentlicht am Samstag, 25. August 2018

In der Bienertmühle gibt es seit Mai diesen Jahres einen neuen Veranstaltungsraum für Konzerte, Ausstellungen und Vorträge. Julia Reiche und Steve Schneider gewährten einen kleinen Blick hinter die Kulissen.

Julia Reiche und Steve Schneider in den Räumlichkeiten der Kultur Kulisse. Foto: Steffen Dietrich

Julia Reiche und Steve Schneider in den Räumlichkeiten der Kultur Kulisse.

Foto: Steffen Dietrich

Plauen. Seit Mai dieses Jahres existiert in Altplauen unter dem Dach des Laden­ge­schäfts Blick­Zurück ein neuer Veran­stal­tungsraum für rund fünfzig Personen, in dem regel­mäßig Konzerte, Ausstel­lungen, Lesungen und Theater­stücke aufge­führt werden können – die Kultur Kulisse.

»Wir bieten sowohl ›alt einge­ses­senen Künstlern‹, als auch Nachwuchs­ta­lenten eine Bühne«, erläutert Julia Reiche, die mit einem Team um den Inhaber des Blick­Zurück, Steve Schneider, die Veran­stal­tungen organi­siert. »In unserem Vorhaben werden wir nicht nur von der Stadt Dresden unter­stützt, sondern auch von diversen Insti­tu­tionen in Plauen.«

Der Raum mit mehreren markanten Säulen und restau­rierten Antiqui­täten bietet einen markanten Rahmen als Veran­stal­tungs­ku­lisse. Durch die beruf­liche Beschäf­tigung mit Antiqui­täten und ihrer Restau­ration wächst das Bewusstsein für den Stellenwert kultu­reller Bildung, erläutert Steve Schneider. Die Bandbreite seiner restau­ra­tiven Arbeiten ist dabei sehr groß, von anato­mi­schen Modellen des Deutschen Hygie­ne­mu­seums bis zur Neuver­goldung eines Kirch­turm­knopfes und der Wetter­fahne einer thürin­gi­schen Kirche. Gemeinsam mit dem Schau­spieler Andreas Pannach entwi­ckelte er erste Ideen für diese Kultur­stätte in histo­ri­schem Ambiente.

Für die konkrete Umsetzung kann Schneider auf sein Mitar­bei­terteam und ein gutes Netzwerk zu Künstlern aus der Region zurück­greifen.

Es fanden bereits mehrere Veran­stal­tungen unter dem Dach der alten Bienertmühle statt. Derzeit läuft eine Ausstellung mit Bildern des Dresdner Malers Markus Lange, die Montag bis Freitag, jeweils von 10 bis 19 Uhr, zu sehen ist. Am 22. Juni 2018 gab es eine spannende Lesung mit dem Schau­spieler Andreas Pannach. Auch verschiedene Kurse und Vorträge zum Mitmachen gehören zum bunten Strauß der Veran­stal­tungen. So ist beispiels­weise ein Kurs zur Fertigung von Tisch­de­ko­ration zur Barockzeit mit einer Floristin geplant. Vorträge gibt es zu verschie­denen Themen von Präven­tiver Konser­vierung bis Reise­be­richt.

Am 31. August 2018, 20 Uhr, wird Daniel Minetti im Theater­stück »Die Reise nach Petuschki« von Wenedikt Jerofjew unter der Regie von Dimitrova Gergan auftreten. Eine Lesung mit Andreas Pannach steht am 1. September, 20 Uhr, auf dem Programm. Zu hören ist Literatur, die sowohl der sommer­lichen Leich­tigkeit als auch aktuellen gesell­schaft­lichen Themen gerecht wird, die »Sommer-Spät-Lese«. Am 7. September, 20 Uhr, wird das Theater­stück »Unter dem Milchwald« aufge­führt. Das Stück von Dylan Thomas wird gespielt von Tom Quaas und musika­lisch begleitet von Anna Böhm. Die nächste Ausstellung mit Werken von Gerd Künzel wird mit einer Vernissage am 7. Oktober 2018 eröffnet.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag