Kunst am Eck

Veröffentlicht am Donnerstag, 29. September 2022

Neustadt. Lokale Künstler setzen am 1. Oktober 2022 an der Kreuzung Rothen­burger Straße/Louisenstraße/Görlitzer Straße ein Zeichen: Von 17 bis 21.30 Uhr werben sie mit Kunst und Musik für ein offenes und respekt­volles Mitein­ander vor Ort. Fünf Künst­le­rinnen und Künstler werden Vorüber­ge­hende ... weiterlesen

Neustadt. Lokale Künstler setzen am 1. Oktober 2022 an der Kreuzung Rothen­burger Straße/Louisenstraße/Görlitzer Straße ein Zeichen: Von 17 bis 21.30 Uhr werben sie mit Kunst und Musik für ein offenes und respekt­volles Mitein­ander vor Ort. Fünf Künst­le­rinnen und Künstler werden Vorüber­ge­hende einladen, sich am kreativen Gestal­tungs­prozess zu betei­ligen.
Stadt­be­zirks­amts­leiter André Barth: „Durch den Austausch mit lokalen Künst­le­rinnen und Künstlern versprechen wir uns eine erhöhte Sensi­bi­lität für den Raum. Präventiv im Sinne einer De-Anony­mi­sierung‘ der Ecke soll eine höhere Hemmschwelle für unange­brachtes und straf­re­le­vantes Verhalten erzeugt werden“.
Auch der Neustadt­küm­merer unter­stützt die Akteure, sich noch besser zu vernetzen. Kontakt: Thomas Mickan, Neustadt­küm­merer, tmickan@dresden.de, 0351 4886611.
Zu den Organi­sa­toren der Aktion „Kunst am Eck“ gehören auch die „Nacht(sch)Lichter“, ein Kommu­ni­ka­ti­onsteam des Stadt­be­zirks­amtes Neustadt. Sie setzen sich für mehr Toleranz, Rücksicht­nahme und Respekt insbe­sondere an der genannten Kreuzung ein. Kontakt: Florian Bölike, Nacht(sch)Lichter Koordi­nator Konflikt­ma­nagement, fboelike@dresden.de, 0351 4886612.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag