Kunstaktion in Laubegast

Veröffentlicht am Dienstag, 10. Mai 2022

Das Netzwerk „Laubegast ist bunt“ plant eine Kunst-Mitmach­aktion am 13. Mai 2022 von 14 bis 18 Uhr auf der Parkfläche an der Öster­reicher Straße/Ecke Zur Bleiche. Damit soll ein Zeichen für Weltof­fenheit, Toleranz und Demokratie gesetzt werden. An der Kunst­aktion kann sich jeder betei­ligen. Vorge­sehen ist, an der Ecke Öster­reicher Straße/Zur Bleiche auf einer Parkfläche ein Dreieck aus Bauzäunen aufzu­stellen, in dessen Mitte sich ein Baum befindet. Am oberen Rand der Bauzäune werden schmale Banner angebracht mit Worten wie „Demokratie“, „Toleranz“, „Weltof­fenheit“. Von 14 bis 18 Uhr soll daraus eine Kunst­in­stal­lation entstehen, die eine Woche vor Ort stehen bleiben soll.
Das Netzwerk veran­staltet die Kunst­aktion auch als ein Zeichen gegen die vor einem Jahr in Laubegast eröffnete sogenannte „Gemein­wohl­kasse“, initiiert von Peter Fitzek, der 2012 in Wittenberg den Fanta­sie­staat „König­reich Deutschland“ gründete.

Christine Pohl

Startseite » Alle Kurzmeldungen »

Weitere Kurzmeldungen

Auf den Spuren von Schriftstellerinnen

Veröffentlicht am 11. August 2022

Zu einem Spaziergang auf den Spuren Dresdner Schrift­stel­le­rinnen lädt am 14. August 2022 der Verein DenkMalFort! ein. Treff­punkt ist 14 Uhr an der Ecke Liszt-/Tier­gar­ten­straße. Zahlreiche litera­rische Zeugnisse belegen die enge Verbindung von Annemarie Reinhard (1921–1976) und Auguste Lazar (1887–1970). Beide Schrift­stel­le­rinnen haben sich sowohl in ihrem Schreiben als auch persönlich gegen­seitig inspi­riert und beein­flusst. Davon zeugt u.a. der Almanach „Die Zauber­truhe“ (Bd. 17), in der es um die Wertschätzung Lazars geht, die sie ihren jungen Lesern und Leserinnen entge­gen­brachte, wie umfang­reiche Brief­wechsel zeigen.
Der Spaziergang auf den Spuren der Schrift­stel­le­rinnen führt u.a. zum Wohnhaus von Auguste Lazar. Dabei werden verschiedene Texte zu hören sein.
Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

Christine Pohl

Galerie-Ausstellung

Veröffentlicht am 10. August 2022

Striesen. In der Galerie des Medien­kul­tur­hauses Pentacon e.V., Schandauer Straße 64, sind gegen­wärtig Arbeiten von Thomas Blase zu sehen. Der in Halle lebende Maler studierte von 1988 bis 19993 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Seine Werke sind erstmals in Dresden zu sehen – aktuelle Malerei und Arbeiten auf Papier. Abstrakte Formen und mäandernde Motive fesseln den Betrachter. Organische Formen und Raumein­drücke entstehen durch halbtrans­pa­rente Überla­ge­rungen von Farbflächen.
Der Eintritt ist frei.

Christine Pohl

Straßensperrungen zum Elbhangfest

Veröffentlicht am 22. Juni 2022

Loschwitz/Pillnitz. Wegen des Elbhang­festes ist vom 25. Juni 2022, 8 Uhr, bis 26. Juni 2022, 23 Uhr, mit wesent­lichen Verkehrs­ein­schrän­kungen in bzw. zwischen den Stadt­teilen Loschwitz und Pillnitz zu rechnen. Die Pillnitzer Landstraße – Orange­rie­straße – Lohmener Straße wird ab Körner­platz bis in Höhe Dampf­schiff­straße für den Fahrzeug­verkehr gesperrt. Auch der durch­ge­hende Linien­bus­verkehr wird einge­stellt. Die Zufahrt zur Autofähre Pillnitz aus Richtung Pirna und der Verkehr ab Fähre nach Pirna bleiben gewähr­leistet. Bereits ab 23. Juni sind die Neben­straßen im Dorfkern Loschwitz in Zusam­menhang mit vielfäl­tigen Festauf­bau­ak­ti­vi­täten für den Fahrzeug­verkehr gesperrt.

Christine Pohl

Alle Kurzmeldungen »
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag