Niko braucht seine Mama

Veröffentlicht am Dienstag, 9. April 2019

Am 14. April 2019 wird im Deutschen Hygiene-Museum eine Registrierungsaktion der DKMS durchgeführt. Es geht um die Suche eines lebensrettenden Stammzellenspenders für die Mama des neugeborenen Niko.

Die Eltern Vicky und Marius mit Sohn Niko. Foto: DKMS/privat

Die Eltern Vicky und Marius mit Sohn Niko.

Foto: Foto: DKMS/privat

Dresden. Lebens­ret­tender Stamm­zell­spender dringend gesucht! Die Dresd­nerin Vicky Stötzner erhielt in der 38. Schwan­ger­schafts­woche die Diagnose: akute Leukämie. Der kleine Niko wurde gesund auf die Welt geholt. Die junge Mutter kämpft jedoch um ihr Leben und braucht dringend eine Stamm­zell­spende. Aus diesem Grund organi­siert die Deutsche Knochen­mark­spen­der­datei (DKMS) am 14. April 2019 eine große Regis­trie­rungs­aktion im Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich auf einfache Art von 11 bis 16 Uhr als poten­ti­eller Stamm­zell­spender bei der DKMS regis­trieren lassen. Per Watte­stäbchen erfolgt ein schmerz­freier Wangen­in­nen­ab­strich im Mund.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag