Kurz notiert

Ältere Kurzmeldungen

Pflegearbeiten im Nickerner Wäldchen

Hinzugefügt am 7. Januar 2022

Vom 10. Januar bis 4. Februar 2022 darf das Nickerner Wäldchen nicht betreten werden. Der Grund sind Forst­ar­beiten in der Gemarkung Nickern an der B172 &– Dohnaer Straße/Aln­peck­stra­ße/­Fritz-Meinhardt-Straße &– Kauscha-Nickerner-Abzugs­graben.
Damit soll die ökolo­gische Stabi­lität der Bestände gewahrt und die Entwicklung der Baumkronen der verblei­benden Bäume gefördert werden. Die Entnahme von zu dicht stehenden Bäumen sorgt für bessere Licht­ver­hält­nisse und für die natür­liche Wieder­be­waldung, infor­miert die Stadt­ver­waltung. Das anfal­lende Holz wird der einhei­mi­schen Industrie zum Kauf angeboten. Mit dem Erlös aus dem Holzverkauf können notwendige Arbeiten im Kommu­nalwald, wie Waldpflege, Pflanzung oder Forst­we­gebau, finan­ziert werden.

Christine Pohl

Tag der offenen Tür an der Hochschule für Kirchenmusik

Hinzugefügt am 6. Januar 2022

Blasewitz. Der diesjährige »Tag der offenen Tür« am 13. Januar 2022 kann an der Hochschule für Kirchen­musik Dresden pande­mie­be­dingt leider nur online statt­finden. Ab 9 Uhr werden Online-Hospi­ta­tionen im Unter­richt, zur Studi­en­be­ratung (digital oder telefo­nisch) und zu kosten­losem Probe­un­ter­richt ermög­licht. Sofern es sich dabei um Einzel­un­ter­richt handelt, ist die vorherige Anmeldung per E-Mail bis zum 11. Januar 2022 erfor­derlich. Mit dem Tag der offenen Tür wendet sich die Hochschule vor allem an Schüle­rinnen und Schüler der gymna­sialen Oberstufe, die sich einen Studi­en­platz im Diplom­stu­di­engang Kirchen­musik B bewerben möchten, aber auch an Inter­es­sierte für ein Direkt- oder Fernstudium.

www.kirchenmusik-dresden.de

Christine Pohl

Ausgangssperre wird ab 7. Dezember aufgehoben

Hinzugefügt am 6. Dezember 2021

Dresden. Die Inzidenz in Dresden sinkt: Sie lag in drei aufein­an­der­fol­genden Tagen unter dem Schwel­lenwert von 1.000 Neuin­fek­tionen mit dem Corona­virus je 100.000 Einwoh­ne­rinnen und Einwohnern. Damit tritt ab dem 7. Dezember 2021 die Ausgangs­sperre für Personen ohne Impf- und Genesenen-Status wieder außer Kraft. Das Verlassen der Unter­kunft ist ab 7. Dezember für sie wieder ohne triftigen Grund möglich. Die nächt­liche Ausgangs­sperre zwischen 22 und 6 Uhr für Ungeschützte hatte seit dem 1. Dezember 2021 bestanden.
Weitere Infor­ma­tionen:
www.dresden.de/corona
www.coronavirus.sachsen.de

Christine Pohl

KaufPark Dresden-Nickern eröffnet Testzentrum

Hinzugefügt am 3. Dezember 2021

Nickern. Am 2. Dezember 2021 öffnete der KaufPark in Nickern, Dohnaer Straße 246, sein Testzentrum auf der Terrasse des Einkaufs­zen­trums. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 7 bis 19.00 Uhr (letzte Testung 18.30 Uhr) sowie am Samstag von 9 bis 18.00 Uhr (letzte Testung 17.30 Uhr). Anmeldung bitte unter www.sicher-offen.com. Das Ergebnis wird binnen weniger Minuten auf das Mobil­te­lefon gesendet oder in Papierform übergeben.

Christine Pohl

Geschichten-Adventskalender

Hinzugefügt am 2. Dezember 2021

Dresden. Die Stadt­teil­his­to­riker Heidi und Christoph Pötzsch laden auf ihrer Homepage www.historisches-dresden.de zu einem virtu­ellen Advents­ka­lender ein. Täglich gibt es eine kleine erzählte Geschichte über seltsame Gescheh­nisse, Persön­lich­keiten, Bauwerke oder Ähnliches aus unserer Region. Neben den sächsi­schen Minia­turen wartet in der Rubrik „Rätsel des Monats“ die Knobe­laufgabe für den Monat Dezember.

Christine Pohl

Hörgeschichten-Türchen im Advent

Hinzugefügt am 30. November 2021

Das tjg. theater junge generation hat sich für die Adventszeit etwas einfallen lassen: Schau- und Puppenspieler*innen des tjg. öffnen per Videogruß jeden Tag ein vorweih­nacht­liches Türchen, hinter sich dem sich jeweils eine Hörmi­niatur aus der Geschich­ten­sammlung »Vom Geheimnis des Unschein­baren« verbirgt. Mit einer dazuge­hö­rigen Stadt­karte lädt jede Geschichte dazu ein, einen beson­deren Ort in der Stadt zu entdecken und sich gegebe­nen­falls etwa auf einen gemein­samen Advents­spa­ziergang zu begeben. Was gibt es z.B. Unschein­bares oder Überra­schendes in Pieschen und Johann­stadt? Dem Gefun­denen haben die Theater­spieler Geschichten entlockt und diese unter der künst­le­ri­schen Leitung von Inten­dantin Felicitas Loewe einge­sprochen.

Link zum Advents­ka­lender: ab 1. Dezember 2021 unter www.tjg-dresden.de sowie auf den Social-Media-Kanälen des Theaters.

Christine Pohl

Dresden über 1.000er Inzidenz – Ausgangssperre für Ungeimpfte

Hinzugefügt am 30. November 2021

Dresden. Sieben Tage lang überschreitet die Landes­haupt­stadt Dresden den Schwel­lenwert von 1.000 Neuin­fek­tionen mit dem Corona­virus je 100.000 Einwoh­ne­rinnen und Einwohner. Deshalb gelten ab dem 1. Dezember 2021 Ausgangs­sperren von 22 Uhr bis 6 Uhr des Folge­tages für alle Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Das Verlassen der Unter­kunft ist in dieser Zeit für Personen ohne Impf- oder Genesenen-Status nur aus triftigen Gründen zulässig. Dazu zählen u. a. Besuch von Ehe- und Lebens­partnern sowie von Partnern von Lebens­ge­mein­schaften, hilfs­be­dürf­tigen Menschen, Kranken oder Menschen mit Einschrän­kungen und die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangs­rechts im jewei­ligen privaten Bereich sowie Besuche im Sinne des § 16, die Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben, Kindeswohl und Eigentum, die Versorgung von Tieren oder die beruf­liche Tätigkeit.

Wird der Schwel­lenwert von 1.000 Neuin­fek­tionen je 100.000 Einwoh­ne­rinnen und Einwohner in den letzten sieben Tagen an drei aufein­an­der­fol­genden Tagen unter­schritten, gilt die Ausgangs­sperre ab dem nächsten Tag nicht mehr.

Christine Pohl

DRK-Dresden bietet wieder Schnelltests an

Hinzugefügt am 29. November 2021

Seit dem 29. November 2021 bietet das Deutsche Rote Kreuz an der Werft­straße in Dresden-Übigau wieder Corona Schnell­tests an.
Geöffnet ist Montag bis Freitag von 8 bis 15.30 Uhr. Die Öffnungs­zeiten werden der Nachfrage angepasst.
Um Anstehen zu vermeiden, wird eine Anmeldung unter www.corona-testzentrum-dresden.de empfohlen, spontanes Testen ist aber möglich.

Christine Pohl

Corona: 3G in Verwaltungsgebäuden

Hinzugefügt am 24. November 2021

Dresden. Aufgrund der neuen Corona-Notver­ordnung hat die Stadt Dresden weitrei­chende Festle­gungen getroffen. So wird das Gesund­heitsamt personell verstärkt. 350 Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter waren entspre­chend geschult worden, um das Gesund­heitsamt zu unter­stützen. »Fakt ist aber auch: Es ist schlichtweg nicht möglich, dem exponen­ti­ellen Wachstum der Fallzahlen mit einem exponen­ti­ellen Wachstum an Perso­nal­ka­pa­zi­täten zu begegnen«, erläutert Gesund­heits­bür­ger­meis­terin Kristin Klaudia Kaufmann. Klar sei aber auch, dass dieses Personal an anderen Stellen fehlen wird.
Künftig muss jeder Besucher und jede Besucherin einer städti­schen Behörde einen 3G-Nachweis vorlegen, wenn er oder sie einen entspre­chenden Termin in einem der Ämter wahrnimmt. Auch die Umsetzung der 3G-Regel am Arbeits­platz für das Verwal­tungs­per­sonal befindet sich derzeit in der Abstimmung mit den Perso­nal­räten.
Übersteigt die Inzidenz in Dresden die 1000er-Marke wird die Stadt­ver­waltung wieder in den sogenannten Notbe­trieb wechseln. Dies bedeutet, dass dann nur noch ein einge­schränkter Teil der städti­schen Dienst­leis­tungen verfügbar sein wird. Dies orien­tiert sich an der sogenannten Hotspot-Regelung der neuen Corona-Notver­ordnung.

Christine Pohl

Ab 19. November 2021 2G-Regeln

Hinzugefügt am 18. November 2021

Dresden. Die Auslastung der Kranken­haus­betten hat im Freistaat die Grenze von 1.300 Normal­betten drei Tage lang überschritten. Damit ist die sogenannte Überlas­tungs­stufe erreicht, die in Sachsen verschärfte Regelungen nach sich zieht. Laut der aktuellen Corona Schutz-Verordnung gilt die 2G-Regel jetzt zusätzlich bei der Inanspruch­nahme körper­naher Dienst­leis­tungen (zum Beispiel Frisör oder Kosmetik), Sport im Innen­be­reich, Zugang zu Hallen­bädern und Saunen, bei touris­ti­schen Bahn- und Busreisen, Lehrver­an­stal­tungen, Beher­ber­gungen.
Bei der Beher­bergung bei nicht­tou­ris­ti­schen Zwecken und Teilnahme von Messen gilt noch 3G.
Kontakt­be­schrän­kungen weiten sich aus: Es sind nur noch Treffen von einem Haushalt mit einer weiteren Person erlaubt; Geimpfte und Genesene sowie Kinder bis zur Vollendung von 16 Jahren werden nicht mitge­zählt.
Bei Versamm­lungen sind maximal nur noch zehn Teilnehmer erlaubt, Geimpfte und Genesene werden mitge­zählt.
Erst wenn der Grenzwert von 1.300 belegten Betten auf Normal­sta­tionen und 420 Inten­siv­betten an drei aufein­an­der­fol­genden Tagen unter­schritten wird, gelten wieder die Maßnahmen der Vorwarn­stufe ab dem übernächsten Tag.
www.dresden.de/corona
www.coronavirus.sachsen.de

Christine Pohl

Corona-Impfaktionen

Hinzugefügt am 16. November 2021

Prohlis. Vom 22. bis 27. November 2021 wird in Prohlis wieder gegen das Corona-Virus geimpft. Erwachsene, aber auch Jugend­liche und Kinder über zwölf Jahren, können täglich von 10 bis 15.30 Uhr ohne Anmeldung in den Bürgersaal des Stadt­be­zirks­amtes an der Prohliser Allee 10 kommen. Zur Auswahl stehen die Impfstoffe von Johnson & Johnson, BioNTech und Moderna Bei den Impfstoffen von BioNTech und Moderna ist eine zweite Impfung nach drei Wochen (BioNTech) bzw. vier Wochen (Moderna) notwendig. Die Zweit­imp­fungen können je nach Impfab­stand noch im Bürgersaal erfolgen oder sollten dann über den Haus- oder Facharzt oder an einem anderen Impfstandort erfolgen. Infor­ma­tionen zu den mobilen Impfak­tionen werden auf der Inter­net­seite www.dresden.de/corona veröf­fent­licht.
Eine weitere Möglichkeit, sich kostenlos impfen zu lassen, besteht am 30. November im Kinder- und Famili­en­treff »Mareicke«, Vetschauer Straße 14, von 12 bis 16 Uhr. Mitzu­bringen sind die Kranken­ver­si­che­rungs-Chipkarte oder der Ausweis bzw. Pass sowie der Impfausweis.
wwww.dresden.de/corona

Christine Pohl

Kostenlose Corona-Tests im Testzentrum

Hinzugefügt am 15. November 2021

Gorbitz. Seit dem 15. November 2021 kann man sich im ASB-Senio­renheim »Am Gorbitzer Hang« auf dem Leute­witzer Ring 84 wieder kostenlos auf Covid19 testen lassen. Das gilt unabhängig vom Status als geimpft, genesen oder ungeimpft. Dafür muss neben dem Perso­nal­ausweis auch die Versi­cher­ten­karte der Kranken­kasse vorgelegt werden.

Das Testzentrum war zunächst für Besucher und Mitar­bei­tende des Heimes gedacht und stand später allen Bürgern zur Verfügung. »Die kosten­losen Bürger­tests sind aus meiner Sicht ein wichtiger Baustein, um die Pandemie einzu­dämmen«, sagt Peter Großpietsch, Geschäfts­führer des ASB-Regio­nal­ver­bandes Dresden. »Daher haben wir die Abläufe im Testzentrum für die öffent­liche Nutzung schnell angepasst.«
Das Testzentrum ist über eine kleine Brücke rechts vom Haupt­eingang des Senio­ren­heimes erreichbar. Es ist täglich, auch am Wochenende, von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Hier werden ausschließlich PoC-Antigen-Schnell­tests durch­ge­führt. Im Anschluss wird eine Beschei­nigung ausge­stellt, die auch über einen QR-Code abgerufen werden kann. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Bei Fragen ist das Testzentrum unter Telefon 0351 4182119 zu erreichen.
www.asb-dresden-kamenz.de

Christine Pohl

Leben mit dem Fluss

Hinzugefügt am 12. November 2021 | Bürgerforum am 25. November 2021

Wie weiter mit dem Hochwas­ser­schutz in Laubegast? Am 25. November 2021, ab 18 Uhr, lädt das Umweltamt in die Aula des Gymnasium Tolkewitz, Wehlener Straße 38, zu einem Forum mit den Bürge­rinnen und Bürgern aus dem hochwas­ser­ge­fähr­deten Stadtteil ein. Da nur 100 Gäste am Auftakt-Forum teilnehmen dürfen, wird um vorherige Anmeldung unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss gebeten. Das Forum muss auf Grundlage der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen unter 2G-Bedin­gungen statt­finden. Sollte es zu kurzfris­tigen Änderungen kommen, werden diese unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss bekannt gegeben.
Das Forum am 25. November eröffnet den Betei­li­gungs­prozess. Weitere drei Foren sind bis März 2022 vorge­sehen. Der Prozess wird für weitere Veran­stal­tungs­formate, zum Beispiel Workshops oder Vorträge von Fachleuten, offen­ge­halten, wenn es die Mitwir­kenden für erfor­derlich halten. Das Büro für urbane Projekte aus Leipzig moderiert die Veran­stal­tungen. Der Verlauf und die Ergeb­nisse des Betei­li­gungs­pro­zesses werden online unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss dokumen­tiert.
Zusätzlich zu den öffent­lichen Veran­stal­tungen besteht die Möglichkeit, sich mit Vorschlägen, Hinweisen und Anfragen in den Betei­li­gungs­prozess einzu­bringen. Diese können ab Donnerstag, 25. November, schriftlich an Landes­haupt­stadt Dresden, Umweltamt, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden oder per E-Mail an lebenmitdemfluss@dresden.de gerichtet werden.

Christine Pohl

Bibliothek Weixdorf schließt vorübergehend

Hinzugefügt am 12. November 2021

Weixdorf. Vom 22. November 2021 bis voraus­sichtlich Januar 2022 bleibt die Bibliothek in Weixdorf geschlossen. Grund dafür ist der Wechsel von Personal ins Gesund­heitsamt. Während der Schließzeit können die Leserinnen und Leser die umlie­genden Biblio­theken Klotzsche und Lange­brück nutzen. Die Bibliothek Klotzsche ist Teil des »Bibo 7/10-Netzes« und bietet ihren Service an sieben Tagen in der Woche an. Die Bibliothek Lange­brück ist Montag, Mittwoch und Freitag geöffnet.
Auch wenn nur noch bis 19. November geöffnet ist, werden die entlie­henen Medien so lange automa­tisch verlängert, bis eine Rückgabe in der Bibliothek Weixdorf wieder möglich ist. Es fallen im Zeitraum der Schließung keine Säumnis­ge­bühren an. Zudem bieten die Städti­schen Biblio­theken ein wachsendes Angebot im Online­be­reich, welches mit dem Biblio­theks­ausweis kostenfrei nutzbar ist. Über die Onleihe können u.a. E-Books und Hörbücher entliehen oder über filmfriend Filme gestreamt werden.
www.bibo-dresden.de

Christine Pohl

Stadtspaziergang auf den Spuren Schillers und Körners

Hinzugefügt am 8. November 2021

Dresden. Zum 262. Geburtstag Friedrich Schillers am 10. November 2021 wird der Verein Schiller & Körner in Dresden Blumen am Denkmal des Dichters am Jorge-Gomondai-Platz nieder­legen. Es ist eine der seltenen Gelegen­heiten, bei denen man das Standbild und die neun Reliefs der Rotunde von Selmar Werner aus der Nähe bewundern kann. Der Verein lädt an diesem Tag auch dazu ein, bei einem Stadt­spa­ziergang den Spuren Schillers und seines Freundes Körner in Dresden zu folgen. Treff­punkt ist am 10. November, 15 Uhr, am Schil­ler­denkmal, nahe des Albert­platzes. Von hier aus geht es zu verschie­denen Stationen im Zentrum. Dabei geben Vereins­mit­glieder Erläu­te­rungen zu den histo­ri­schen Fakten und Hinter­gründen. Auf Wunsch kann die andert­halb­stündige Tour in Blasewitz und Loschwitz fortge­setzt werden. Mit dem Schil­ler­garten und dem Schil­ler­häuschen gibt es hier weitere markante Erinne­rungsorte an den Dichter.
2020 hat der Verein mit dem Stadt­museum die Broschüre »Schiller- und Körnerorte in Dresden« heraus­ge­geben, verfasst von Renate Brendel.
Anmeldung unter:
Besucher­service der Museen der Stadt Dresden
Tel.: 0351 4887272
service@museen-dresden.de

Christine Pohl

Skatepark Klotzsche wird vorgestellt

Hinzugefügt am 8. November 2021

Klotzsche. Am 9. November 2021, 17 Uhr, stellt das Amt für Stadtgrün und Abfall­wirt­schaft den Entwurf für den Skatepark Klotzsche im Kinder- und Jugendhaus (KJH) Parkhaus, Stral­sunder Straße 21, vor. Mit dabei sind auch Vertre­te­rinnen und Vertreter des Stadt­be­zirks und den Mobils (Mobile Jugend­arbeit Dresden Nord). Im nächsten Jahr soll der Bau starten. Vorstel­lungen für den neuen Skatepark auf der Alexander-Herzen-Straße hatten Bürge­rinnen und Bürger Ende 2019 im Rahmen einer Betei­li­gungs­aktion geäußert. Das Amt für Stadtgrün und Abfall­wirt­schaft bezieht Anwohner und künftige Nutzer, darunter auch Kinder und Jugend­liche, vor Beginn solcher Planungen ein, damit die Freizeit­anlage dem Bedarf entspricht und gut angenommen wird.
Weitere aktuelle Bürger­be­tei­li­gungen des Amtes stehen unter www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/gruenes-dresden/beteiligungen.php

Christine Pohl

Corona: Mobile Impfaktionen

Hinzugefügt am 5. November 2021

Blasewitz. Am 9. und 10. November sowie am 12. und 13. November 2021 jeweils zwischen 12 und 17 Uhr können sich im Bürgersaal des Stadt­be­zirks­amtes Blasewitz, Naumann­straße 5, Personen ab zwölf Jahren gegen das Corona-Virus impfen lassen. Ein Termin muss dafür vorher nicht vereinbart werden. Gewählt werden können die Impfstoffe von Johnson & Johnson und BioNTech sowie Moderna. Die notwen­digen Zweit­imp­fungen können je nach Impfab­stand wieder im Bürgersaal, über den Haus- oder Facharzt oder an einem anderen Impfstandort erfolgen. Das mobile Impfteam ist auch noch vom 29. November bis 2. Dezember 2021 zwischen 12 und 17 Uhr in Blasewitz vor Ort.
Bis Ende 2021 sind in Dresden mobile Impfteams unterwegs und bieten unkom­pli­ziert Impfungen vor Ort an.
Im Stadt­be­zirksamt Prohlis, Prohliser Allee 10, wird noch bis zum 6. November, 10 bis 15.30 Uhr geimpft. Im Gesund­heitsamt, Brauns­dorfer Straße 13, sind ebenfalls bis 6.  November, 12 bis 17.30 Uhr, Erstimp­fungen möglich.
Vom 5. bis 18. Dezember kann freitags von 13 bis 17 Uhr und sonnabends von 10 bis 15.30 Uhr die Impfstelle des Gesund­heits­amtes, Am Brauhaus 8, genutzt werden.
www.dresden.de/corona

Christine Pohl

Halloween-Lampionfest

Hinzugefügt am 28. Oktober 2021

Klotzsche. Im Rahmen der Klotz­scher Kulturtage findet am 31. Oktober 2021 das Halloween-Lampionfest statt. Ab 15 Uhr können Knick­lichter und Laternen gebastelt werden, 15.30 Uhr beginnt die Kinder­disko. Gruselige und spannende Aktionen sind geplant, natürlich auch Hexen­spiele. 17 Uhr startet am Kinder- und Jugendhaus Parkhaus, Stral­sunder Straße 21, der große Lampi­on­umzug durchs Wohngebiet. Die Kinder können sich auf Knüppel­kuchen und Lecke­reien vom Grill freuen. Der Eintritt ist frei.
Infos unter www.parkhaus-klotzsche.de oder 0351 8904949

Christine Pohl

Corona-Impfung im SPIKE

Hinzugefügt am 25. Oktober 2021

Leubnitz-Neuostra. Der Verein SPIKE Dresden hat sich bereit erklärt, eine Impfaktion gegen das Corona-Virus zu unter­stützen. Alle Inter­es­senten können sich vom 25. bis 28. Oktober in den Vereins­räumen an der Karl-Laux-Straße 5 impfen lassen. Die Impfungen für Kinder ab 12, Jugend­liche und Erwachsene finden Montag, Dienstag und Donnerstag zwischen 13 und 18 Uhr statt sowie am 26. Oktober, von 14 Uhr bis 20 Uhr. Verab­reicht werden die Impfstoffe von Johnson & Johnson und BioNTech sowie Moderna. Die Zweit­imp­fungen können je nach Impfab­stand wieder in den Vereins­räumen, über den Haus- oder Facharzt oder an einem anderen Impfstandort erfolgen. Infor­ma­tionen zu den mobilen Impfak­tionen werden auf der Inter­net­seite www.dresden.de/corona veröf­fent­licht. In den Räumen von SPIKE Dresden e.V. ist das mobile Impfteam dann wieder am 15. und 18. November zwischen 13 und 18 Uhr vor Ort.
www.dresden.de/corona

Christine Pohl

Treffen für Vereine

Hinzugefügt am 21. Oktober 2021

Plauen. Das Stadt­be­zirksamt und der Stadt­be­zirks­beirat Plauen laden am 4. November 2021 Vereine, Verbände, Initia­tiven, freie Träger und inter­es­sierte Bürge­rinnen und Bürger aus dem Stadt­bezirk Plauen zu einem in Vernet­zungs­treffen ein. Es findet ab 17.30 Uhr im Ehren­fried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium, Bernhard­straße 18, statt. Es wird um Anmeldung bis zum 29. Oktober 2021 gebeten: telefo­nisch unter 0351 4886801 oder per E-Mail an stadtbezirksamt-plauen@dresden.de.
Vertreter des Stadt­be­zirks­amtes Plauen infor­mieren über die Möglich­keiten zur finan­zi­ellen Unter­stützung von Nachbar­schafts­pro­jekten, kultu­rellen und sport­lichen Veran­stal­tungen sowie von Stadtteil-, Sport- und Straßen­festen. Es gibt Gelegenheit für Nachfragen und Gedan­ken­aus­tausch.
Weitere Infor­ma­tionen: www.dresden.de/stadtbezirke

Christine Pohl

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag