Kurz notiert

Ältere Kurzmeldungen

Ortsbeirat Leuben

Hinzugefügt am 24. Januar 2018

Leuben. Am 31. Januar 2018 tritt der Ortsbeirat Leuben zu seiner nächsten öffent­lichen Sitzung zusammen. Vorge­stellt wird die Sanierung des denkmal­ge­schützten Gebäudes Altleuben 12 einschließlich der Remise.

Die Ortsbeiräte beraten über die Betei­ligung der Landes­haupt­stadt Dresden am Bundes­för­der­pro­gramm Zukunft Stadtgrün sowie über die Verbes­serung des mehrspra­chigen Wegeleit­systems in Dresden im Zusam­menhang mit der Bewerbung Dresdens zur Europäi­schen Kultur­haupt­stadt 2025. Die Sitzung findet im Saal der Cultus gGmbH, Altleuben 10, statt und beginnt 19 Uhr.

StZ

Ortsbeirat Blasewitz

Hinzugefügt am 24. Januar 2018

Blasewitz. Auf der Sitzung des Ortsbei­rates am 31. Januar 2018 steht u.a. das Bundes­för­der­pro­gramm Zukunft Stadtgrün mit den Dresdner Vorhaben auf der Tages­ordnung. Beraten wird der Antrag zur Schaffung eines Ortskerns in Tolkewitz sowie die Verbes­serung der touris­ti­schen Infra­struktur durch ein mehrspra­chiges Wegeleit­system. Die Vonovia will ein Bauvor­haben auf der Stübel­allee vorstellen. Die öffent­liche Beratung im Ortsamt Blasewitz, Naumann­straße 5, beginnt 17.30 Uhr.

StZ

Ortsbeirat Prohlis

Hinzugefügt am 24. Januar 2018

Prohlis. Am 29. Januar 2018 tagt der Ortsbeirat in Prohlis. Er beschäftigt sich u.a. mit dem vorha­ben­be­zo­genen Bebau­ungsplan Nr. 6039, der für den Drive-In-Baumarkt Hornbach aufge­stellt werden soll. Beraten wird über die Betei­ligung der Landes­haupt­stadt Dresden am Bundes­för­der­pro­gramm Zukunft Stadtgrün sowie über die Entwicklung der touris­ti­schen Infra­struktur durch ein mehrspra­chiges Wegeleit­systems. Außerdem stellt die Vonovia ihr Neubau­vor­haben auf der Reicker Straße vor. Die öffent­liche Sitzung des Ortsbei­rates im Ortsamt Prohlis, Prohliser Allee 10, beginnt 17 Uhr.

(StZ)

Spielenachmittag in der Bibo Blasewitz

Hinzugefügt am 10. Januar 2018

Blasewitz. Die Bibliothek in Blasewitz, Tolke­witzer Straße 8, lädt am 16. Januar 2018 zu einem Spiele­nach­mittag für die ganze Familie ein. Von 15 bis 18 Uhr können an verschie­denen Stationen neue Spiele auspro­biert werden. Mit dabei sind neben Brett­spielen das Spiel des Jahres 2017 »Kingdomino«, das Kinder­spiel des Jahres 2017 »Icecool« sowie Tiptoi-Spiele. Die Spiele stehen auch zum Ausleihen bereit. Der Eintritt ist frei.

www.bibo-dresden.de

Stadtgeschichte

Hinzugefügt am 8. Januar 2018 |  Bildvortrag von Heidi und Christoph Pötzsch

Strehlen. »Dresdens unbekannte Mitte – Der Altmarkt« heißt es am 14. Januar 2018, ab 14 Uhr im Pfarrhaus Dresden-Strehlen, Dohnaer Straße 53. In dem Bildvortrag von Heidi und Christoph Pötzsch geht es um die Süd-, die West- und die Nordseite des Dresdner Altmarktes. Dabei wird die barocke Zeit ebenso erläutert wie auch der Zustand vor der Zerstörung 1945. Der besondere Schwer­punkt liegt in der heute noch gut sicht­baren künst­le­ri­schen Gestaltung des Altmarktes der Jahre zwischen 1950 und 1955. Die beiden Autoren machen auf die vielen kleinen und mitunter versteckten Kunst­werke aufmerksam. Sie verraten auch, was es mit der 2013 gemachten sensa­tio­nellen Entde­ckung an der Westseite des Altmarktes auf sich hat, die eine geschicht­liche Linie zum großen Picasso zieht.

www.historisches-dresden.de

Steffen Dietrich

Eröffnung TaekwondDo-Center Chemnitzer Straße

Hinzugefügt am 3. Januar 2018

Plauen. Am 6. Januar 2018 öffnet in Plauen ein neues TaekwonDo Center. Alle Inter­es­sierten sind herzlich einge­laden, sich in der Trainings­stätte in der Chemnitzer Straße 121 selbst ein Bild von der korea­ni­schen Kampf­kunst zu machen. TaekwonDo wird seit mehr als 50 Jahren in Deutschland gelehrt. Nicht nur Kondition und Kraft wird hierbei trainiert, sondern auch Disziplin und Selbst­be­herr­schung. Die Sportler lernen in einer freund­lichen Umgebung über sich selbst hinaus­zu­wachsen und stärken damit ihr Selbst­be­wusstsein. Dabei macht es keinen Unter­schied, in welchem Alter man beginnt – egal ob 6 oder 60, der Weg zum Ziel beginnt immer mit dem ersten Schritt. Sie sind einge­laden, es auszu­pro­bieren, gerne auch bei einer kosten­losen Trainings­stunde.

Nähere Infor­ma­tionen finden Sie unter: http://taekwon-do-center-dresden.de/ort-und-zeit/stundenplan-chemnitzer-str-121

Christine Pohl

Gymnasium Plauen fördert Spitzenschüler

Hinzugefügt am 3. Januar 2018

Plauen. Das Gymnasium Dresden-Plauen ist jetzt Kompe­tenz­zentrum für Begabungs- und Begab­ten­för­derung. Die Schule beteiligt sich am Programm der Kultus­mi­nis­ter­kon­ferenz zur »Förderung für leistungs­starke Schüle­rinnen und Schüler« mit Bayern und Hessen. Damit übernimmt es, nach Angaben der Stadt, eine wichtige Rolle im Großraum Dresden. Das Gymnasium wird beim Aufbau und der Koordi­nation von Netzwerken helfen. Schon in den Grund­schulen soll stärker auf hochbe­gabte Schüler einge­gangen werden. Eltern, Schüler, Erzieher und Lehrer aus der gesamten Region können sich am Gymnasium Dresden-Plauen beraten lassen.  Seit dem Schuljahr 2017/2018 gibt es außerdem vier weitere sächsische Kompe­tenz­zentren für Begabungs- und Begab­ten­för­derung. Neben dem Gymnasium Dresden-Plauen zählen dazu das Humboldt-Gymnasium Radeberg, das Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz, die Reclam-Schule Leipzig und das Gymnasium St. Augustin in Grimma.

PZ

tjg. theater junge generation erhält Förderung

Hinzugefügt am 3. Januar 2018

Altstadt. Aus dem erstmals von der Kultur­stiftung des Bundes aufge­legten Förder­pro­gramm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadt­ge­sell­schaft erhält das tjg. theater junge generation insgesamt 340.000 Euro. Das tjg. ist damit eines von bundesweit fünf Theatern und insgesamt 17 Kultur­ein­rich­tungen, die in der ersten Förder­runde des Programms mit insgesamt 6 Mio. Euro unter­stützt werden, darunter auch fünf Biblio­theken, eine Musik­schule sowie sechs Museen, einschließlich des Deutsche Hygiene-Museums Dresden.

Im Spielplan des tjg. bilden bereits seit längerem Insze­nie­rungen, in denen Migration und die Begegnung mit dem Fremden thema­ti­siert werden, einen wichtigen Schwer­punkt, der vom Publikum gut angenommen wird. Vermitt­lungs­an­gebote wie der Projekttag »Kinder auf der Flucht« oder weiter gefasste Angebote, die sich mit der Gestaltung der Gesell­schaft von morgen beschäf­tigen, beispiels­weise die Zukunfts­kon­ferenz der Kinder, werden stark nachge­fragt.

Steffen Dietrich

ErzählCafé in Altgruna

Hinzugefügt am 3. Januar 2018

Gruna. »Wohnen in Demenz­dörfern oder in demenz­freund­lichen Kommunen?« lautet das Thema des nächsten Erzähl­Cafés in Altgruna. Am 8. Januar 2018, ab 14 Uhr, können sich die Besucher mit der Alltags­be­glei­terin Frau Seiler-Wenzel und anhand eines Dokumen­tar­films auf die Reise in die nahe Zukunft begeben. Dazu laden der Verein SWIS (Senioren Wohnen im Stadtteil) Blasewitz sowie Gudrun Böhmig und Peter Müller vom Senio­ren­beirat der Landes­haupt­stadt ein. Die kostenlose Veran­staltung findet in der Begeg­nungs­stätte Fidelio, Papst­dorfer Straße 25, statt.

Jeden zweiten Montag im Monat gibt es Gelegenheit, im  ErzählCafé zusam­men­zu­kommen. Das Motto für alle Veran­stal­tungen in diesem Jahr heißt: »Wege, die in die Zukunft führen.«

 

www.demenzfreundliche-kommune.de

StZ

Weihnachtsbaumsammlung

Hinzugefügt am 2. Januar 2018

Der Baum nadelt, das Weihnachtsfest ist vorbei. Wohin mit Weihnachtsbaum? Bis 13. Januar 2018 stehen 110 kostenlose Sammel­plätze im gesamten Stadt­gebiet dafür zur Verfügung. Die Abgabe ist auch bei den Wertstoff­höfen und Grünab­fall­an­nah­me­stellen möglich. »Die Weihnachts­bäume werden anschließend zu Holzschnitzeln verar­beitet. Bitte geben Sie Ihre Bäume daher ohne Deko- und Schmuck­ar­tikel sowie Kunst­stoff­tüten ab«, bittet Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfall­wirt­schaft.

Die Standorte der Weihnachts­baum­sam­mel­plätze sowie die Adressen der Wertstoffhöfe und Grünab­fall­an­nah­me­stellen stehen im aktuellen Abfall­rat­geber, im Internet unter www.dresden.de/abfall sowie im Themen­stadtplan www.dresden.de/stadtplan/abfall, Mobile Sammel­stellen.

StZ

Straßenbahnlinien 9 und 13 fahren wieder nach Prohlis

Hinzugefügt am 18. Dezember 2017

Strehlen/Prohlis. Ab 19. Dezember 2017, 3.30 Uhr, fahren die Straßen­bahn­linien 9 und 13 wieder durch­gehend bis Prohlis. Der bisherige Ersatz­verkehr mit Bussen entfällt. Auch die Buslinie 75 kann dann stadt­ein­wärts wie gewohnt über die Lockwitzer Straße fahren. Gleich­zeitig wird die Cäcili­en­straße für den Autoverkehr freige­geben und die Umleitung über Dorothe­en­straße aufge­hoben. Am 22. Dezember 2017 erfolgt die Freigabe der Lockwitzer Straße auch für den Indivi­du­al­verkehr.

Fast fünf Monate dauerten die Gleis- und Fahrlei­tungs­ar­beiten im Bereich der Halte­stelle »Hugo-Bürkner-Straße«. Die Dresdner Verkehrs­be­triebe (DVB) inves­tierten in eine barrie­re­freie Halte­stelle sowie in die Rekon­struktion des vorhan­denen Gleis­dreiecks. Die Halte­stelle »Hugo-Bürkner-Straße« ist ab sofort in beiden Richtungen barrie­refrei zugänglich. Die Fahrgäste werden jetzt über elektro­nische Anzei­ge­tafeln infor­miert. Bis zum Frühjahr komplet­tieren die Bauleute beider­seitig noch Fahrrad­bügel und stellen am Bahnsteig Richtung Wasaplatz einen Ticket­au­to­maten auf. Auf dem südlichen Gehweg werden im Frühjahr zehn neue Bäume gepflanzt sowie ein Geländer ergänzt. Die Verkehrs­be­triebe inves­tierten insgesamt 4,4 Millionen Euro in das Projekt, 2,8 Millionen davon übernahm der Freistaat Sachsen.

StZ

Jahresendspaziergang

Hinzugefügt am 15. Dezember 2017 | Wandergruppe »Gemütlich« lädt ein

Loschwitz/Gruna. Zu einem Jahres­end­spa­ziergang lädt die Wander­gruppe »Gemütlich« aus Gruna alle ein, die sich nach den Feier­tagen gern an frischer Luft bewegen möchten. Am 28. Dezember 2017 stehen drei Strecken ab Körner­platz zur Auswahl: zum Fuße des Fernseh­turms, zum Pillnitzer Schloss oder bis nach Bonnewitz. Treff­punkt ist 9.30 Uhr am Schall­plat­ten­ge­schäft »Sweet­water record store«, Friedrich-Wieck-Straße. Start ist 10 Uhr. Wer möchte, kann gern heißen Glühwein oder Kinder­punsch in der Thermos­kanne mitbringen. Eine Rückfahrt ist jederzeit mit der Buslinie 61 oder 63 möglich. Auch Rollstuhl­fahrern wird eine Teilnahme ermög­licht.

StZ

20 Jahre Löbtauer Horthaus »Lö.We«

Hinzugefügt am 12. Dezember 2017

Löbtau. Das kommunale Horthaus »Lö.We« in Dresden-Löbtau feiert am Freitag, 15. Dezember, sein 20-jähriges Namens­ju­biläum mit einem bunten Programm für die Kinder. Auf die Besucher warten Mitmach-Theater, kreative Angebote, Spiele und Kuchen. Damit erinnert das heute 18-köpfige Team um Leiterin Elke Schubert an die Verleihung des Namens, abgeleitet von »Löbtauer Welt« am 12. Dezember 1997 durch den damaligen Elternrat. Dabei wurde dem Hort auch sein Maskottchen Löwe Leopold übergeben. Der Hort des städti­schen Eigen­be­triebes Kinder­ta­ges­ein­rich­tungen Dresden befindet sich auf der Clara-Zetkin-Straße 18. Er bietet 120 Plätze. Gemeinsam mit der Außen­stelle Bünau­straße 12 werden 395 Betreu­ungs­plätze für die Hortkinder der 35. Grund­schule angeboten.
weitere Infor­ma­tionen: www.dresden.de/kitas

Christine Pohl

Gründung einer Interessengemeinschaft

Hinzugefügt am 12. Dezember 2017

Gruna. Am 15. Dezember, ab 17 Uhr, wird sich eine »Inter­es­sen­ge­mein­schaft Gruna« konsti­tu­ieren. Details dazu sind bei Dr. Peter Müller vom Sigus e.V. zu erfahren. Gebeten wird um eine Voranmeldung unter Telefon 0351 2632138 oder per E-Mail an sigus-dd@t-online.de.

Der Verein Sigus fördert Gemein­schafts­in­itia­tiven und setzt sich dafür ein, dass Gruna attrak­tiver wird.  Ein entspre­chendes Bürger­votum zur Entwicklung von Altgruna wurde am 27. November an den Bürger­meister für Stadt­ent­wicklung und Bau, Raoul Schmidt-Lamontain und an das Stadt­pla­nungsamt übergeben. Künftig soll die Bürger­be­tei­ligung in Gruna gefestigt werden. In einer Partner­schaft von Stadt­ver­waltung, regio­nalen Wirtschafts­ak­teuren und der Bürger­schaft soll das mit dem Wettbe­werbs­ver­fahren Begonnene zu guten Ergeb­nissen führen.

Christine Pohl

Musikalisches Programm

Hinzugefügt am 12. Dezember 2017

Mickten. »Ist denn schon wieder Weihnachten?« heißt es in der Veran­staltung am 17. Dezember, ab 18 Uhr, im Theaterhaus Rudi. Die Senio­ren­thea­ter­gruppe Ohne Verfalls­datum serviert ein Programm mit Liedern und Geschichten zum Fest. Natürlich geht es um weihnacht­liche Bräuche, Familien und Geschenke. Und um Weihnachts­lieder. Wer möchte, kann gern mitsingen.
Kontakt: theaterhaus-rudi@dresden.de

Christine Pohl

3. Advents-Fußball-Cup

Hinzugefügt am 7. Dezember 2017

Leuben. Am 10. Dezember 2017, 11.30 bis 15 Uhr, spielen unbegleitete auslän­dische Minder­jährige und junge Flücht­linge mit Dresdner Jugend­lichen Fußball. Das Turnier wird im Rahmen von Dresden.Respekt veran­staltet.

Das weihnacht­liche Fußball-Turnier in der Sachsenwerk-Arena, Siemens­straße 9, findet zum dritten Mal statt. Rund 30 Jugend­liche feiern bei diesem Treffen zusammen den 2. Advent und freuen sich auf Weihnachts­gebäck und Pizza nach dem Spiel. »Wir haben eine gemeinsame Leiden­schaft für den Sport und sehen im Fußball­spiel ein integra­tives Element, um das Mitein­ander zu fördern«, erklärt der Organi­sator Máté Baksa-Soós von Sonders, einem Träger der freien Jugend­hilfe.

Gegen 14.45 Uhr werden die Sieger geehrt. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Christine Pohl

Kinderweihnachtsfeier im Parkhaus

Hinzugefügt am 7. Dezember 2017

Klotzsche. Am 10. Dezember 2017 wird’s ernst! Im KJH Parkhaus geht startet Punkt 15 Uhr die lang erwartete Kinder­weih­nachts­feier. Zunächst werden weihnacht­liche Dekos gebastelt, 16 Uhr kommt die »Weihnachtsgans Auguste« vorbei, bevor der zweite Advent 17.30 Uhr bei Feuer­schein und Leckerem vom Grill stimmungsvoll ausklingt. Ganz wichtig: Eltern bringen für ihre Kinder bitte ein beschrif­tetes Wichtel mit.

DN

Computerverein »ARTOS« lädt ein

Hinzugefügt am 4. Dezember 2017

Senio­rinnen und Senioren für den Umgang mit dem Computer und auch Laptop, Smart­phone und Tablet fit zu machen, ist das Haupt­an­liegen des Vereins Artos. Am Mittwoch, 6. Dezember 2017, findet 10 Uhr der nächste zweistündige kostenlose Schnup­perkurs zum Kennen­lernen aller Verein­s­an­gebote statt. Es wird ein Einblick in die Vereins­arbeit und die Schulungs­an­gebote gegeben. Für Inter­net­in­ter­es­sierte besteht die Möglichkeit, unter Anleitung erste Schritte im Internet zu erproben.

Der Vereinssitz befindet sich in der Straße des 17. Juni Nr. 25/Eingang 103 B – ehemals Sachsenwerk.

Anmeldung: 0351/25381477

www.artos.de

Christine Pohl

Weihnachtsbaum am Schillerplatz

Hinzugefügt am 30. November 2017

Blasewitz. Am Freitag, 1. Dezember 2017, werden die Lichter am Weihnachtsbaum auf dem Schil­ler­platz zum Strahlen gebracht. Bei Stollen und Glühwein läuten die Silberberg-Musikanten ab 17 Uhr die Adventszeit ein. Im Anschluss erklingt ab 18 Uhr im Schil­ler­Garten an der Schirmbar moderne Weihnachts­musik. Der Gewer­be­verein Brücken­schlag Blaues Wunder lädt dazu ein. Der Verein hat sich auch dafür engagiert, dass wieder die Weihnachts­be­leuchtung an den Fahrlei­tung­masten der Verkehrs­be­triebe instal­liert wurde.

StZ

Bauen in Blasewitz und Striesen

Hinzugefügt am 20. November 2017

Blasewitz. Der FDP-Ortsverband Blasewitz lädt am 23. November 2017 zu einer öffent­lichen Infor­ma­tions- und Diskus­si­ons­ver­an­staltung in das Ortsamt Blasewitz, Naumann­straße 5, ein. Thema ist die zukünftige Bebauung in Blasewitz und Striesen. Als Gast wird Stefan Szuggat, Amtsleiter des Stadt­pla­nungsamt, erwartet. Zum Hinter­grund erklärt der Vorsit­zende des Ortsver­bandes, Carsten Biesok: »Viele Neubau­vor­haben in Blasewitz und Striesen haben für öffent­liche Diskus­sionen gesorgt. Es entstanden neue Wohnge­biete wie die sogenannte ›Garten­stadt Striesen‹. Lücken in der Bebauung wurden geschlossen, aber es mussten auch kleinere ältere Häuser größeren Neubauten weichen. Die Stadt hat mit einer Erhal­tungs­satzung darauf reagiert. Wir wollen mit dem Stadt­pla­nungsamt disku­tieren, wie es weiter­gehen soll. Dabei darf ein kriti­scher Blick auf die Entwicklung der letzten Jahre nicht fehlen.« Beginn der Veran­staltung ist 18.30 Uhr.

Christine Pohl

Anzeige

ad_brunnenbuch
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag