Unter weißen Segeln…

Neues Segelboot für den Seesportclub Dresden

Veröffentlicht am Donnerstag, 10. Mai 2018

Am Tag der offenen Tür übergab der Seesportclub Dresden eine neue Segeljolle an ihre Nachwuchssportler. Damit verbessern sich die Trainings- und Wettkampfbedingungen für die Jugendlichen.

»Allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel« wünschte Uwe Finster­busch, Vorstand des Seesport­clubs Dresden, Florian und Anna. Die beiden Nachwuchs­sportler werden das neue Segelboot »Munin« steuern. Das Boot der Klasse »XY« wurde am 28. April 2018 zum Tag der offenen Tür übergeben. Damit verfügt der Verein über sechs dieser schnellen Sport­se­gel­jollen. 2.500 Euro brachte der Verein aus eigenen Mitteln dafür auf. Das Boot konnte günstig erworben werden, auch Motor und Straßen­trailer gehören dazu. Der 15-jährige Florian hat vor 10 Jahren mit dem Segeln begonnen und schon verschiedene gute Platzie­rungen in Wettbe­werben erreicht. Die 17-jährige Anna ist erst seit anderthalb Jahren im Verein. Nächster Höhepunkt sind am 26. Mai 2018 in Dresden die Strom­meis­ter­schaften der Oberelbe und am 27. Mai 2018 die Sächsische Meister­schaft im Kutter­rudern. Daran nimmt der Verein mit seinen mehr als 60 Mitgliedern teil.

Sorge bereitet dem Verein ein »techni­sches« Problem: Ihre Steganlage ist veraltet und nicht mehr zugelassen, so dass der Zugang zum Boot über ein Provi­sorium erfolgt. Eine neue kostet rund 20.000 Euro. Eine Riesen­summe für den ehren­amtlich tätigen Verein. Er benötigt finan­zielle Unter­stützung, auch wenn die Stadt das Vorhaben anteilig fördert.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag