Slackline-Weltrekordler bei der Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Dresden

Veröffentlicht am Donnerstag, 7. Juli 2022

Nerven­kitzel trifft Wissen­schaft – Ruben Langer kennt sich mit Höhen aus: Er studiert Brückenbau an der TU Dresden und auf der Slackline ist er Weltre­kord­halter. Zur Dresdner Langen Nacht der Wissen­schaften am 8. Juli 2022 wird er ab 20 Uhr auf ... weiterlesen

Nerven­kitzel trifft Wissen­schaft – Ruben Langer kennt sich mit Höhen aus: Er studiert Brückenbau an der TU Dresden und auf der Slackline ist er Weltre­kord­halter. Zur Dresdner Langen Nacht der Wissen­schaften am 8. Juli 2022 wird er ab 20 Uhr auf der Wiese hinter dem Hörsaal­zentrum in 20 Meter Höhe balan­cieren. Außerdem berichtet er über seine Erfah­rungen bei der Begehung einer 2,13 Kilometer langen Slackline in 600 Meter Höhe und welche Paral­lelen es zum konven­tio­nellen Brückenbau gibt.
Das ist nur ein von 220 Einzel-Events, zu denen die TU Dresden bei der Langen Nacht der Wissen­schaften einlädt. Angeboten wird wieder die beliebte Erleb­nis­meile der Bauin­ge­nieure in der Georg-Schumann-Straße mit Experi­menten wie dem Trampolin aus Glas oder dem „übers Wasser gehen“. Das Center for advanced electronic devices (cfaed) im Barkhau­senbau zeigt Roboter, die mit künst­licher Intel­ligenz gesteuert werden. Im gleichen Gebäude öffnen auch die akusti­schen Spezial-Labore ihre Türen. Der Hallraum und der schalltote Raum ermög­lichen den Besucher:innen einmalige Hörerleb­nisse. Eine Lange Nacht des Riechens mit Kuriosem und Verblüf­fendem rund um unsere Nase veran­staltet die Professur für Nanotechnik und Materi­al­wis­sen­schaft in der Hallwachs­straße. Im Trefftz-Bau gibt YouTuber „DorFuchs“ alias Johann Beurich seine eingän­gigen Mathe-Songs zum Besten.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag