Orgelkonzert in Dresden-Tolkewitz

Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen lädt zum »Tag des Denkmals« ein

Veröffentlicht am Freitag, 13. April 2018

Das Städtische Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden lädt zum Tag des Denkmals am 18. April 2018 zu einem Orgelkonzert nach Dresden-Tolkewitz ein.

Tolkewitz. Zum Inter­na­tio­nalen Tag des Denkmals lädt das Städtische Friedhofs- und Bestat­tungs­wesen Dresden am Mittwoch, 18. April 2018, 18 Uhr, zu einem Orgel­konzert in die Feier­halle des histo­ri­schen Krema­to­riums nach Dresden-Tolkewitz ein. Der Eintritt ist kostenfrei.

Das alte Dresdner Krema­torium wurde 1911 nach Plänen von Professor Fritz Schumacher errichtet und zählt heute zu den bedeu­tendsten Reform­bau­werken in Deutschland. Aus diesem Jahr stammt auch die Orgel der Dresdner Hofor­gel­bau­meister Julius Jahn und Sohn. Die Gebrüder Jehmlich erwei­terten die Orgel 1947 und 1966. Die Firma Ekkehart Groß aus Kubschütz-Waditz restau­rierte die Orgel 2015 grund­legend.

Studen­tinnen und Studenten aus der Klasse von Professor Martin Strohäcker an der Hochschule für Kirchen­musik spielen Werke aus dem Noten­schrank des histo­ri­schen Krema­to­riums wie beispiels­weise von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Hans Fährmann, Felix Draeseke und Uso Seifert.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag