Zum Thema

Forschung und Wissenschaft

Der Beschleunigertank auf seinem Weg in den Schacht des Felsenkellers. Foto: Steffen Dietrich

Teilchenbeschleuniger im Felsenkeller

In Gittersee entsteht eine neue Forschungsstätte für Grundlagenforschung

16. Mai 2017 | Am 27. April 2017 wurde der acht Meter lange und zehn Tonnen schwere Beschleunigertank mit schwerer Technik in den Felsenkeller eingebracht. Das Richtfest des Felsenkellerlabors, bei dem der Nobelpreisträger Prof. Arthur B. McDonald den Festvortrag halten wird, ist für den 28. Juni 2017 geplant.

Am 4. April 2017 schwebte die Richtkrone über dem neuen Produktionsgebäude. Foto: Pohl

Neues Produktionsgebäude für Kälteanlagen entsteht

compact Kältetechnik feiert Richtfest bei Neubau

7. Mai 2017 | Zum Sommerfest am 24. Juni 2017 begeht die compact Kältetechnik GmbH ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum. Bis dahin soll ihr erweiterter Firmensitz fertig sein, der am 4. April 2017 Richtfest feierte.

Goldbergs Enkel Eran Gichon und Museumsleiter Roland Schwarz (r.) am Modell der »Wissensmaschine«. Foto: Bäumler

Sonderausstellung »Architekt des Wissens«

Technische Sammlungen widmet Emanuel Goldberg Ausstellung

4. Mai 2017 | »Zum Chemiker ausgebildet, zum Physiker berufen, zum Mechaniker geboren« – so beschreibt sich Emanuel Goldberg. Ihm ist eine Sonderausstellung in den Technischen Sammlungen gewidmet, mit der ein bisher ungeschriebenes Kapitel der Dresdner Kamerageschichte aufgeschlagen wird.

Beim Symbolischen Hammerschlag mit Vertretern aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft, u.  a. Dresdens Oberbürgermeister Dirk HIlbert (1. v. l.), dem Rektor der TU Dresden Prof. Dr.-Hans Müller-Steinhagen (2. v. l.), Prof. Hubert Jäger, Vorstandssprecher des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (3. v. l.), Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung (5. v. l.), Wilfried Eberhardt, Mitglied des Aufsichtsrats der KUKA AG (r.). Foto: Dietrich

Dresdner »Silicon Valley« an der Zwickauer Straße?

»Universelle Werke« – Leichtbau für Roboter und Verkehrstechnik

11. April 2017 | An der Zwickauer Straße unterhalb der Agentur für Arbeit wurde am 27. März 2017 ein Stück Industriegeschichte geschrieben: Mit einem symbolischen ersten Hammerschlag startete die Belebung der »Universellen Werke«. Die ehemalige Fabrikanlage wird zu einem Innovationszentrum für Industriepartner des ILK der TU Dresden, Startup-Center für Ausgründungen und weitere Interessenten aus- und umgebaut.

Die beiden Hobbyhistoriker Günther Scheibe (l.) und Siegfried Reinhardt haben sich ausführlich mit Martin Luther und seiner Präsenz im öffentlichen Raum Dresdens beschäftigt. Foto: Möller

13. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten

Anfang März fand im Informatik-Gebäude der TU Dresden statt

17. März 2017 | Der Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten hat sich in den dreizehn Jahren seines Bestehens als eine Institution etabliert, die für das Kulturleben der Stadt Dresden unverzichtbar ist. Ein Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf dem 500. Jahrestag der Reformation. Hobbyhistoriker gingen der Frage nach, welche Spuren Luther im Dresdner Stadtbild hinterlassen hat. Aber den Verein Dresdner Geschichtsmarkt e. V. plagen auch Nachwuchssorgen…

Zur Beobachtung der Sonnenfinsternis am 20. März 2015 hatte der Astroclub einen Sonnenprojektor aufgebaut. Foto: Ziegner

Zwischen Gravitation und All

Im Gespräch mit dem Leiter des Astroclubs, Gert Weigelt

10. März 2017 | Seit 18 Jahren besteht in Prohlis der Astroclub. Mit vielfältigen Vorträgen und Veranstaltungen werden alle angesprochen, die sich für astronomische Themen zwischen Erde und Weltall interessieren.

Präsentieren Kunst und Polymere: Prof. Jens-Uwe Sommer, Leibniz-Ins­titut für Polymerforschung, und Kuratorin Sabine Zimmermann-Törne. Foto: Pohl

Alles Licht und Schall

Interaktive Ausstellung »Wellenreiter« in den Technischen Sammlungen

13. Oktober 2016 | Kann man Licht hören und Stimmen sehen? Mit Phänomenen von Licht-, Schall- und anderen Wellen beschäftigt sich die neue Ausstellung Wellenreiter in den Technischen Sammlungen in Dresden-Striesen

Ausstellung der Forschungsgemeinschaft Dresden-concept vor der Frauenkirche. Foto: Steffen Dietrich

Ausstellung Dresdner Zukunftstechnologien

Forschungsgemeinschaft Dresden-concept mit zwölf aktuellen Forschungsthemen

7. Juli 2016 | Seit Anfang Juli präsentiert sich die Forschungsgemeinschaft Dresden-concept mit zwölf aktuellen Forschungsthemen vor der Frauenkirche Dresden. Vier dieser Themen haben sich in Dresden herausgebildet; damit präsentiert sich Dresden vor touristischer Kulisse als international erfolgreicher und herausragender Wissenschaftsstandort.

Über den Erfindergeist der Tüftler aus der DDR staunt Roland Schwarz, Direktor der Technischen Sammlungen. Foto: Pohl

»Das ganze Haus ist eine Sensation«

Streifzug durch 50 Jahre Technische Sammlungen

1. Juni 2016 | Unter dem Titel »Maschinen, Menschen, Sensationen« werden besondere Objekte und Dokumente gezeigt, Exponate aus Sammlungen in Szene gesetzt, die sonst im Depot schlummern. Sie verweisen auf das breite Themenspektrum der Technischen Sammlungen Dresden: Rechentechnik, Büromaschinen, Informations- und Medientechnik, Fotografie und Kameratechnik. Das Museum auf über 6.500 Quadratmeter Platz für Ausstellungen, Erlebniswerkstätten und Veranstaltungen.

Im "gläsernen Labor" des Hygienemuseums. Foto: Steffen Dietrich

Blick in das Gläserne Labor

Für Wissenschaftler von morgen

23. Februar 2016 | Das Gläserne Labor hat im Hygienemuseum seinen Sitz. Das Labor bietet Schülern die Möglichkeit, unter sachkundiger Anleitung sowohl einfache Experimente als auch anspruchsvolle molekular- und zellbiologische Versuchsreihen durchzuführen. Allein im vergangenen Jahr konnte diese Einrichtung rund 3.600 Besucher begrüßen, darunter fast 3.400 Schüler. Die angebotenen Projekttage werden für die Klassenstufen 3 bis 12 thematisch gestaffelt.

Anzeige

ad_brunnenbuch
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag