Zum Thema

Stadtbahn 2020

Zum Start im März rollten die Bagger noch. Foto: Pohl

Stopp für »Stadtbahn«-Baustelle Oskarstraße

Baustopp durch Sächsisches Oberverwaltungsgericht

20. April 2017 | Seit gestern Ruhen die Bauarbeiten an der Oskarstraße, das Projekt »Stadtbahn 2020« der DVB muss pausieren. Grund ist eine Klage vor dem Sächsischen Oberverwaltungsgericht aufgrund Verfahrensfehler im Planfeststellungsverfahren.

Die Blau-rote Lichtskulptur schmückte seit Jahren die Verkehrsinsel am Gustav-Adolf-Platz. In Vorbereitung auf die Bauarbeiten zur neuen Gleistrasse in der Oskarstraße wurde sie Mitte Februar nach Altstrehlen versetzt. An dem neuen Standort in der Nähe des Kaitzbaches soll das Kunstwerk von Kerstin Franke-Gneuß besser zur Geltung kommen. Ab März 2018 wird die Stadtbahn mitten durch das begrünte Rondell fahren. Foto: Ziegner

Baustart für die Stadtbahn 2020

Dresdner Verkehrsbetriebe starten Verkehrsprojekt

11. März 2017 | Zwischen Strehlen und Löbtau entsteht eine neue moderne Gleistrasse für die »Stadtbahn 2020«. Am 1. März 2017 begannen dafür die Bauarbeiten in der Oskarstraße. Im ersten Bauabschnitt wird auf 1.200 Meter Länge ein neues Doppelgleis verlegt.

Am »lebenden« Modell erklärten die DVB-Vorstände Lars Seiffert (l.) und Andrea Hemmersbach (r.), wie die neuen Fahrscheinautomaten funktionieren. Voraussichtlich im ersten Quartal 2017 werden die ersten der 150 stationären Automaten erneuert. Die lästige Suche nach passendem Kleingeld für einen Fahrschein soll dann der Vergangenheit angehören. Foto: Pohl

DVB startet Großprojekt »Stadtbahn 2020«

18. Januar 2017 | Das Projekt »Stadtbahn 2020« umfasst mehrere Straßenbahn-Neubauvorhaben in Dresden. Start ist am 1. März in Strehlen. Zunächst geht es um die Verlegung der Gleise von der Wasastraße/Franz-List-Straße in die Oskarstraße/Tiergartenstraße.

Zukunftsmusik »Stadtbahn 2020«: Bis Anfang 2018 soll die Verlegung der Straßenbahntrasse in die Oskar- und in die Tiergartenstraße dauern. Verbunden damit ist ein grundhafter Ausbau von Fahrbahn und Gehweg auf verschiedenen Abschnitten der Tiergartenstraße. Visualisierung: Straßen- und Tiefbauamt Dresden

Weichen gestellt für das Bürgerhaus

Im Gespräch mit Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt über Entwicklungen im Jahr 2017

18. Januar 2017 | Bürgerhaus, Wissenschaftsstandort Dresden-Ost, »Stadtbahn 2020« – Wie geht es mit diesen Projekten im neuen Jahr weiter? Dazu äußert sich Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt im Interview..

»Alte Zionskirche« mit Zukunft

Vorplatz der Kirchruine könnte durch »Stadtbahn 2020« belebt werden

18. Oktober 2016 | Mit dem Stadtgespräch Die Alte Zionskirche – Ruine mit Zukunft startete der Dresdner SPD-Landtagsabgeordnete Albrecht Pallas unlängst seine Kampagne Zeit.Räume entdecken im Bürgerbüro Süd Pol Dresden, Nürnberger Straße 4. Mit der Kampagne sollen die Ruine und das darin befindliche Lapidarium bekannter und gemeinsam mit den Bürgern Ideen für diesen bisher kaum genutzten Ort des Dresdner Südens entwickelt werden.

»Löbtau wird alle überraschen«

Neues aus der Löbtauer Runde, Februar 2016

25. Februar 2016 | Wir laden Sie ein. Sprechen Sie mit uns über die Zukunft von Löbtau: Zum Jahresauftakt der Löbtauer Runde am 1. März um 18 Uhr im Bürgerbüro von Dr. Eva-Maria Stange auf der Rudolf-Renner-Straße 51 in 01159 Dresden.

Sie haben das Steuer bei den Verkehrsbetrieben übernommen: die Vorstände Andreas Hemmersbach (l.) und Lars Seiffert. Foto: Pohl

Rückblick und Ausblick der Dresdner Verkehrsbetriebe

Unterwegs mit Bus und Bahn

24. Januar 2016 | Rück- und Ausblick der Themen des öffentlichen Nahverkehrs in Dresden. Lars Seiffert und Andreas Hemmersbach, die neue Doppelspitze bei den Dresdner Verkehrsbetrieben blicken zurück und setzen die Schwerpunkte für die Zukunft.

Künftig soll die Straßenbahn, wie hier auf dem Bild zu sehen ist, 2015 nicht mehr über die Wasastraße geradeaus fahren, sondern nach der Ampel in die Oskarstraße abbiegen. Foto: RF

Neue Straßenbahnführung am Wasaplatz

Geplante Neuordnung des Verkehrs öffentlich vorgestellt

17. September 2013 | Auf einer Bürgerversammlung informierten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) über die geplante Umgestaltung des Straßenbahnverkehrs am Wasaplatz. Das Projekt ist Teil des Programms »Stadtbahn 2020«. Umgesetzt soll das Bauprojekt spätestens ab Anfang 2015 mit einer Bauzeit von einem Jahr. Allerdings sind nicht alle Anwohnern damit einverstanden...

Dr. Eva-Maria Stange, SPD-Landtagsabgeordnete, Dr. Rosemarie Griese (Vorsitzende der BI pro Boulevard) und SPD-Stadtrat Axel Bergmann (v.l.n.r.) bei der Übergabe der Unterschriftenliste an den Baubürgermeister Jörn Marx (CDU). Foto: ska

1.106 Mal »JA« zum Boulevard

Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße

19. Oktober 2012 | Seit Juli 2012 haben sich 1.106 Bürgerinnen und Bürger für den Bau des autofreien Boulevards an der Zentralhaltestelle der Kesselsdorfer Straße bis 2014 ausgesprochen. Am 28. September 2012 erhielt Baubürgermeister Jörn Marx die Unterschriften.

Neues zur Kesselsdorfer Straße

22. Februar 2012 | Die Vorbereitungen laufen: Das letzte noch unsanierte Teilstück der Wernerstraße (zwischen Lübecker und Reisewitzer Straße) soll noch diese Jahr saniert werden. Auch die Vorplanung zur neuen Haltestelle Kesselsdorfer Straße ist in Arbeit.

Anzeige

Vonovia Dresden
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag