Tag der offenen Tür in der „Pieschner Kinderinsel«

Veröffentlicht am Montag, 10. Oktober 2022

Wer wissen möchte, wie die Betreuung in der Kita „Pieschner Kinder­insel« an der Riesaer Straße 9 organi­siert ist, ist am 12. Oktober 2022 willkommen: Eltern, Großeltern und Anwohner können bei Führungen am Tag der offenen Tür von 15.30 bis 18.30 Uhr ... weiterlesen

Wer wissen möchte, wie die Betreuung in der Kita „Pieschner Kinder­insel« an der Riesaer Straße 9 organi­siert ist, ist am 12. Oktober 2022 willkommen: Eltern, Großeltern und Anwohner können bei Führungen am Tag der offenen Tür von 15.30 bis 18.30 Uhr das Haus bei Führungen kennen­lernen. Das Erzieher-Team beant­wortet Fragen zum pädago­gi­schen Konzept.
Im Neubau „Pieschner Kinder­insel“ wird erst seit dem 26. September wieder gespielt. Denn drei Jahre lang waren die Kinder und Erzieher in Interims­ge­bäuden an der Alexander-Herzen-Straße und der Weinberg­straße unter­ge­bracht. Während­dessen entstand ein modernes dreige­schos­siges Gebäude, das die verschlissene Kita aus den 1970er Jahren ersetzt. 12,3 Millionen Euro inves­tierte die Landes­haupt­stadt Dresden, davon waren fünf Millionen Euro Förder­mittel des Bundes.
Da das Gelände der Kita im Überschwem­mungs­gebiet der Elbe liegt, wurde der Neubau mit seiner sandfar­benen Klinker­fassade in hochwas­ser­an­ge­passter Bauweise errichtet. In dem weitläu­figen Außen­ge­lände mit Kletter­ge­rüsten, Sandkästen, Spiel­häusern und Freiflächen konnte der alte Baumbe­stand weitest­gehend erhalten bleiben. Die Einrichtung bietet Platz für 180 Kinder­gar­ten­kinder und 105 Krippen­kinder.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag