Tierheim Dresden zog am 7. März 2018 Jahresbilanz für 2017

Mehr als ein Notplatz für Haustiere

Veröffentlicht am Donnerstag, 22. März 2018

Das Dresdner Tierheim hat eine positive Jahresbilanz gezogen. Auch dank eines großen privaten Spendenanteils kann sich die Stadt Dresden beeindruckend gut um Tiere in Not kümmern.

Dresdens Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel, Stefan Nürk, ehrenamtlicher Helfer, und Lutz Meißner, Abteilungsleiter Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, mit dem sechs Jahre alten Alano-Mix »Siggi«. Foto: Steffen Dietrich

Dresdens Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel, Stefan Nürk, ehrenamtlicher Helfer, und Lutz Meißner, Abteilungsleiter Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, mit dem sechs Jahre alten Alano-Mix »Siggi«.

Foto: Steffen Dietrich

Stetzsch. Von Mahatma Gandhi ist das Zitat überliefert, dass »die Größe einer Nation und ihr morali­scher Fortschritt danach beurteilt werden können, wie sie ihre Tiere behandelt«. Im Tierheim Dresden bekommen Tiere, deren Halter sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht um ihr Tier kümmern können oder wollen, von der Stadt ein würdiges Zuhause auf Zeit.

2017 kamen insgesamt 1.025 Tiere ins städtische Tierheim. Darunter waren 292 Hunde, 471 Katzen und 262 andere Tiere, beispiels­weise ein Karakal. Im letzten Jahr konnten 99 Hunde und 243 Katzen vermittelt werden. Dabei kamen 173 Hunde sowie 58 Katzen kamen zu ihren Besitzern zurück. Aktuell versorgen acht Mitar­beiter und zahlreiche ehren­amt­liche Helfer 34 Hunde, 48 Katzen und 76 andere Tiere, darunter zwei Meerschweinchen.

Ordnungs­bür­ger­meister Detlef Sittel wies darauf hin, dass dem Tierheim von privaten Spendern und aus Nachlässen ein erheb­licher Geldbetrag zufließt. Der Spenden­be­stand hatte zum 1. Januar 2018 eine Höhe von 336.000 Euro. Diese Mittel ermög­lichen, neben den städti­schen Haushalts­mitteln, im Dresdner Tierheim eine besonders vorbild­liche Pflege der Tiere mit großer Zuwendung und guter medizi­ni­scher Betreuung. Derzeit wird der Schild­krö­tenraum tierge­rechter umgebaut. Drei Hunde­aus­läufe im Innen­be­reich wurden unlängst fertig gestellt.

Wer ein Tier bei sich aufnehmen möchte, der sollte den Vermitt­lungstag nutzen, der jeden ersten Sonnabend im Monat, von 13 bis 15 Uhr, statt­findet.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Tierheim der Stadt Dresden
Zum Tierheim 10, Dresden
Telefon: 0351 4520352
www.dresden.de/tierheim

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag