UNI-TAG am 2. Juni 2018

Veröffentlicht am Freitag, 25. Mai 2018

Die TU Dresden öffnet am Samstag, 2. Juni 2018, ihre Türen für Abitu­ri­enten, die sich über ein zukünf­tiges Studium infor­mieren wollen, Studie­rende anderer Univer­si­täten, welche sich für weiter­füh­rende Studi­en­gänge inter­es­sieren sowie für die Dresdner Öffent­lichkeit. Zentraler Veran­stal­tungsort ist das Hörsaal­zentrum, Bergstraße 64. Von 9.30 bis 15 Uhr können sich dort alle Inter­es­sierten an Info-Ständen der Fakul­täten rund ums Studium schlau machen. Weil niemand den Uni-Alltag besser kennt als die Studie­renden selbst, infor­mieren diese im Rahmen ihrer Fachschaften zum Studium, führen durch die Institute und präsen­tieren sich in Vorträgen. Zudem gewähren studen­tische Initia­tiven und Projekt­gruppen Einblicke. Speziell für Eltern gibt es ein Vortrags­an­gebot zum Thema »Mein Kind hat Abitur, wie kann ich es bei der Studi­enwahl unter­stützen?«. Für junge Frauen, die sich für einen Beruf in den Ingenieur­wis­sen­schaften inter­es­sieren, wird das neue Angebot »TryING – Probe­studium Ingenieur­wis­sen­schaften« vorge­stellt.

Das Studen­tenwerk wird die Besich­tigung von ausge­wählten Wohnheimen ermög­lichen, infor­miert zum Thema Studi­en­fi­nan­zierung und kümmert sich um die kulina­rische Versorgung der Besucher.

Ein kosten­loser Shuttle-Service wird zwischen Hörsaal­zentrum und den einzelnen dezen­tralen Veran­stal­tungs­orten pendeln.

Im Begleit­pro­gramm ist die 7. TUD Campus Classics ein inzwi­schen tradi­tio­neller Höhepunkt, eine Rundfahrt mit Klassikern der Automo­bil­ge­schichte von TUD-Angehö­rigen. Von 9 bis 11 Uhr stehen die histo­ri­schen Wagen auf der großen Wiese hinter dem Hörsaal­zentrum an der Bergstraße. Beifah­rer­plätze werden an Studie­rende der TUD verlost.

Weitere Infos zum Programm: http://tu-dresden.de/unitag

Steffen Dietrich

Startseite » Alle Kurzmeldungen »

Weitere Kurzmeldungen

Musik und Theologie

Veröffentlicht am 22. Oktober 2018

Blasewitz. Die Hochschule für Kirchen­musik Dresden lädt am 1. November, 19 Uhr, zu einem öffent­lichen Vortrag ein. Im Chorsaal, Käthe-Kollwitz-Ufer 97, spricht Marcus Steven über »Beobach­tungen zwischen Erde und Himmel, irdischem Krieg und himmli­schen Frieden anhand der Requiem-Verto­nungen von B. Britten und G. Fauré.«

Der Vortrag bildet den Auftakt zu einer auf acht Abende angelegten Reihe unter dem General­thema »Musik und Theologie«, die einmal monatlich donnerstags statt­findet. Ihr Ziel ist es, anhand konkreter Werke aufzu­zeigen, wie Musik geist­liche Inhalte zum Ausdruck bringt.

Der Referent Marcus Steven ist Dozent für Chorleitung, Orgel und Impro­vi­sation sowie Leiter der C-Ausbildung an der Hochschule für Kirchen­musik Dresden.

Der Eintritt ist frei.

Christine Pohl

Forum zu Hochhausprojekten

Veröffentlicht am 22. Oktober 2018

»Braucht Dresden Hochhäuser?« lautet die Überschrift des Forums, das am 29. Oktober, 18 Uhr, im Stadt­museum statt­findet. Hinter­grund ist die Diskussion um neue Standorte von Hochhäusern in der Landes­haupt­stadt, um die Bewahrung der histo­ri­schen Stadt­sil­houette, um die Entwicklung eines Leitbildes für geplante Neubauten, die über 22 Meter hoch sind. Die Gesell­schaft Histo­ri­scher Neumarkt Dresden lädt Experten, Stadträte und Bürger zum Meinungs­aus­tausch ein. Erwartet wird auch der Baubür­ger­meister Raoul Schmidt-Lamontain. Die Veran­staltung ist Auftakt einer Reihe von Foren, die der Verein anlässlich seines 20-jährigen Bestehens organi­siert. Die Veran­staltung ist kostenfrei. 

Christine Pohl

13. Johannstädter Drachenfest

Veröffentlicht am 5. Oktober 2018

Johann­stadt. Das tradi­tio­nelle Drachenfest auf den Elbwiesen am Fährgarten in Johann­stadt steigt am Sonntag, 7. Oktober 2018, ab 11 Uhr.  Wer möchte, kann auch sein eigenes Flugobjekt basteln.

Die Drachen­freunde Dresden e.V. präsen­tieren verschiedene Großdrachen. Gaukler und Musiker entführen die Besucher in Drachen­tra­di­tionen aus aller Welt. Mit dabei das Netzwerk »Willkommen in Johann­stadt«.

Das Fest wird unter­stützt von den Inter­kul­tu­rellen Tagen Dresden.

Christine Pohl

Alle Kurzmeldungen »
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag