Vernissage „Stillleben“

Veröffentlicht am Samstag, 5. November 2022

Werke sächsi­scher Künst­le­rInnen des 20. und 21. Jahrhun­derts stehen im Mittel­punkt der Ausstellung „Still­leben“ im Bürger­zentrum Waldschänke in Hellerau. Zur Vernissage wird am 5. November, 16 Uhr, einge­laden. Die Laudatio hält Prof. Dr. Egbert Schröder. Präsen­tiert werden selten gezeigte Werke von ... weiterlesen

Werke sächsi­scher Künst­le­rInnen des 20. und 21. Jahrhun­derts stehen im Mittel­punkt der Ausstellung „Still­leben“ im Bürger­zentrum Waldschänke in Hellerau. Zur Vernissage wird am 5. November, 16 Uhr, einge­laden. Die Laudatio hält Prof. Dr. Egbert Schröder.

Präsen­tiert werden selten gezeigte Werke von Gerd Böhme, Willy Kriegel, Wilhelm Lachnit, Irena Rüther-Rabinowitsch, Alice Sommer, Kurt Schütze und vielen anderen Künstlern. In Zusam­men­arbeit mit dem Forum Mittel­deutsche Kunst 20. Jahrhundert e.V. sind diese verbor­genen Schätze voller Symbolik und Geheim­nisse bis zum 21. Dezember 2022 zu sehen.

Bei Kaffee und Kuchen können sie am 6. November, ab 14 Uhr, besichtigt werden. (StZ)

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag