Was sagen Einwohner zum Nachtleben in der Neustadt?

Veröffentlicht am Montag, 11. April 2022

Neustadt. Im »Ausgeh­viertel« Äußere Neustadt wird gern die Nacht zum Tag gemacht. Was für die einen Spaß ist, belastet andere. Darüber will das Stadt­be­zirksamt Neustadt mit den Einwohnern am 12. April 2022 ab 18 Uhr ins Gespräch kommen. In die Aula des ... weiterlesen

Neustadt. Im »Ausgeh­viertel« Äußere Neustadt wird gern die Nacht zum Tag gemacht. Was für die einen Spaß ist, belastet andere. Darüber will das Stadt­be­zirksamt Neustadt mit den Einwohnern am 12. April 2022 ab 18 Uhr ins Gespräch kommen. In die Aula des Romain-Rolland-Gymna­siums, Weintrau­ben­straße 3, sollen Vorschläge disku­tiert werden, die das Viertel anwoh­ner­freund­licher machen sollen. Dabei geht es vor allem um die Situation an der »Schiefen Ecke« und in Bereichen wie Alaunpark und Martin-Luther-Platz. Wie können Lärm, Müll und wildes Urinieren einge­dämmt werden? Auf der Einwoh­ner­ver­sammlung werden u.a. Ideen des Stadt­be­zirks­bei­rates zu einem Glasfla­schen­ver­kaufs­verbot, Becher-Pfand-Systemen, Verpa­ckungs­steuer und einer möglichen Nacht­zeit­ver­schiebung vorge­stellt. Erwünscht sind auch Vorschläge der Einwoh­ne­rinnen und Einwohner.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag