Blasewitzer Zeitung

Ausgabe 12/2018

Dezember-Ausgabe erschienen

5. Dez 2018
Blasewitzer Zeitung 12/2018

Ausgabe 11/2018

November-Ausgabe erschienen

7. Nov 2018
Blasewitzer Zeitung 11/2018

Ausgabe 10/2018

Oktober-Ausgabe erschienen

10. Okt 2018
Blasewitzer Zeitung 10/2018
Mirella, Marie, Lotta und Lea (von r. nach l.), alle neun Jahre alt und Schülerinnen der Klasse 4, freuen sich über den Schulneubau und dem im Schulgelände befindlichen Sportplatz. Foto: Feigenspan

Private IBB-Ganztagsgrundschule am 21. Februar 2013 eingeweiht

Private Ganztagsgrundschule auf der Paul-Gerhard-Straße 17 eingeweiht

17. März 2013 | Am 21. Februar 2013 wurde das neue Schulgebäude der privaten Ganztagsgrundschule auf der Paul-Gerhard-Straße 17 in Dresden eingeweiht. Die bisherige Grundschule der Privaten Ganztagsschule IBB gGmbH (IBB) befand sich in einer Villa auf der Loschwitzer Straße. Die Schülerzahlen wuchsen jedoch, eines neues Domizil musste gebaut werden.

Bildhauermeister Julius Hempel stellte am 31. Januar mit Mitarbeitern des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die Figurengruppe »Mutter mit Kindern« auf. Damit erhält der verwaiste Sockel auf dem Hepkeplatz wieder eine Skulptur. Rund 60 Jahre lang hatte hier die »Blumenpflückerin« gestanden. Foto: Pohl

Mutter mit Kindern am Hepkeplatz

Skulptur von Ernst Hermann Grämer mit Hilfe von Spendengeldern saniert

15. Februar 2013 | Die Skulptur »Mutter mit Kindern« ist aus dem Atelier von Ernst Hermann Grämer und stammt aus den 1930er Jahren. Seit jahren war sie nicht mehr im öffentlichen Raum zu sehen, zumal die Figurengruppe sehr beschädigt war. Der Bildhauermeister Julis Hempel erhielt von der Landeshauptstadt Dresden den Auftrag, die Plastik wiederherzustellen. Nun steht die Sandstein-Gruppe auf einem kleinen Sockel auf dem Hepkeplatz, allerdings konnte die Figurengruppe noch nicht vollständig wieder rekonstruiert werden...

So schnell kanns gehen: Ein Modul nach dem anderen schwebt auf der Baustelle der Systembau-Kita auf der Heinrich-Mann-Straße 34 ein. Foto: Feigenspan

Startschuss für 14 neue Kitas

15. Dezember 2012 | Am 1. August 2013 tritt der bundesgesetzlich verbürgte Betreuungsanspruch für Kinder ab einem Jahr bis hin zum Schuleintritt in Kraft. Damit für Dresdens Kinder genügend Betreuungsplätze vorhanden sind, sollen bis Sommer 2013 insgesamt 14 neue Kindereinrichtungen entstehen.

Das Blaue Wunder im Morgennebel. Damit die Zukunft der Brücke nicht im Dunst liegt, wird sie regelmäßig begutachtet und gewartet. Foto: Pohl

Prüfnote 3 fürs Blaue Wunder

Instandhaltungsmaßnahmen notwendig und geplant

7. November 2012 | Im Sommer wurde das Blaue Wunder auf Herz und Nieren überprüft. Inzwischen liegen die Untersuchungsergebnisse vor. Bei einem Rundgang am 10. Oktober 2012 wies Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, auf verschiedene Mängel des rund 120 Jahre alten Bauwerks hin.

Beim Spielen fanden Jüngere und Ältere einen gemeinsamen Draht. Ob Murmelbahn, Büchsenwerfen oder Sackhüpfen – das Interesse war groß. Foto: Pohl

Parkfest für Junioren und Senioren

Mehrgenerationenfest im Hermann-Seidel-Park

10. Mai 2012 | Das Mehrgenerationenfest am 21. April 2012 im Hermann-Seide-Park wartete mit vielen Spielen aus »Omas Zeiten« auf aktive Mitmacher. Dabei stieß das Fest auf überwältigend positive Resonanz.

Ralf Weyerstraß, Jens Jährig und Thomas Hoyer (v. l.) haben Christine Klingners Drahtesel sommertauglich gemacht. Foto: Tröger

Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt öffnet im Vereinshaus

9. Mai 2012 | Pünktlich zum Beginn der Fahrradsaison hat Mitte April im Vereinshaus des »Aktives Leben e. V.« eine Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eröffnet. Jeden Dienstag kann man dort seinen Drahtesel reparieren – oder sich von Fachleuten dabei helfen lassen.

Mit Schlips und Intelligenz: Ihr neuer Museumsführer in den Technischen Sammlungen. Foto: Simmert

»Neuer« Museumsführer in den Technischen Sammlungen

Robi als Museumsführer

9. Mai 2012 | Im September 2011 erblickte der mobile Assistenzroboter an der Hochschule für Technik und Wissenschaft (HTW Dresden) das Licht der Technikwelt. Eine Nachwuchsforschungsgruppe betreut dieses Projekt, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst finanziert wird. Ziel ist es, die unterschiedlichen Exponate der Ausstellung »Rechentechnik« in den Technischen Sammlung multimedial zu präsentieren.

Wieland Försters Erinnerungen an seine Jugend in Dresden 1930–1946

»Dresdens doppelter Boden«

9. Mai 2012 | Der in Dresden geborene Künstler Wieland Förster, der deutschlandweit als Bildhauer bekannt ist, sich aber auch als Schriftsteller betätigt, hat ein zwiespältiges Verhältnis zu seiner Heimatstadt. Das spürt man auch beim Lesen seiner Jugenderinnerungen, die unter dem Titel »Seerosenteich« im Sandstein Verlag eben erschienen sind.

Freuen sich auf den neuen Standort und die Zusammenarbeit mit den hier ansässigen Vereinen: Christine Weimann und Daniel Skupin. Foto: Pohl

Neue Kontakt- und Beratungsstelle öffnet ab 30. Mai 2012

Umzug auf die Naumannstraße

8. Mai 2012 | Die neue Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB) sowie die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern mit psychischen Belastungen und Erkrankungen (KiElt) des Psychosozialen Trägervereins Sachsen e. V. zieht um. Am 6. Juli 2012 wird die Einweihung gefiert. Die Beratungsstelle wendet sich an »Menschen, die psychisch krank sind oder sich in einer psychischen Krisensituation befinden sowie an ihre Angehörigen« so Diplom-Sozialpädagogin und Leiterin Christine Weimann.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag