Pieschener Zeitung

Ausgabe 4/2021

April-Ausgabe erschienen

14. Apr 2021

Ausgabe 3/2021

März-Ausgabe erschienen

17. Mrz 2021
Pieschener Zeitung 3/2021

Ausgabe 2/2021

Februar-Ausgabe erschienen

24. Feb 2021
Dr. Robert Franke, Amtsleiter für Wirtschaftsförderung, hatte alles fest in der Hand, als es daran ging, die Zeitkapsel zu füllen. Fotos: Möller

Moderne Zustellbasis für den Nordwesten

In Übigau entsteht Sachsens erste mechanisierte DHL-Zustellbasis

14. Juni 2016 | An der Marie-Curie-Straße in Dresden-Übigau entsteht eine moderne DHL-Zustellbasis. Auf 4.500 Quadratmetern Produktionsfläche werden hier künftig rund 13.000 Pakete und Päckchen pro Stunde sortiert. Eine automatische Verteilanlage sorgt für die richtige Zuordnung der Sendung, an den Paketbändern entstehen 110 Arbeitsplätze.

Im harten Wettbewerb der bunten Trachen konnte es keine Verlierer geben. Das verlangt die Tradition! Stolz präsentieren die beiden Pieschner Mädels ihren Trachen. Jurorin Kati Bischoffberger (2. v. re.) behielt den Durchblick. Foto: Möller

Hufewiesenfest mit urigen Urviechern

13. Juni 2016 | Die auf der Hufewiese lebenden Trachen sind wieder aufgetaucht! Einmal mehr hatten die Pieschener Kinder ihre Kreativität unter Beweis gestellt, jeder Trache ein Unikat. Die fünfte Auflage des Trachenfest war ein voller Erfolg.

Die kommende EM verspricht spannnende Abende. Foto: Brendler

Zwischen EM und Sommersonnenwende

13. Juni 2016 | Am 10. Juni 2016 beginnt in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft (EM 2016); am 21. Juni bestreitet die Deutsche Nationalmannschaft das letzte Vorrundenspiel gegen Nordirland. Dieser Tag, an dem sich die Sonne wendet,ist gleichzeitig der längste Tag des Jahres und wird in Pieschen gefeiert.

Buchsommer in Pieschen

13. Juni 2016 | Beim Lesen tauch ich ab, so lautet das Motto des Buchsommers in Sachsen. Es soll Kinder und Jugendliche zum freiwilligen und freizeitbetonten Lesen während der Sommerferien anregen.

Geschäftsführer mit Team und Gästen beim symbolischen Spatenstich auf dem Baugrundstück am Putbuser Weg. Foto: Möller

Neue Seniorenresidenz in Klotzsche

12. Juni 2016 | Nachdem im Mai der erste Spatenstich für eine neue Seniorenresidenz am Putbuser Weg stattfand, müssen sich die Anwohner auf weiteren Baulärm in Klotzsche einstellen.

Die Totenhalle auf dem St.-Pauli-Friedhof wurde nach Plänen der Dresdner Architekten Rudolf Schilling und Julius Graebner errichtet und 1911 fertiggestellt. Foto: UMC

Auf den Spuren der Geschichte

14. Mai 2016 | Beschränkt geschlossen – 155 Jahre St.-Pauli-Friedhof ist eine neue Igeltour, die die Geschichte eines der größten Friedhöfe Dresdens beleuchtet. Die Tour führt zu den Grabstätten bedeutender Dresdner und Trachenberger Persönlichkeiten und den Denkmalen der Kriegsopfer von 1866, 1870/71 und 1939–1945. Dazu gibt es Erläuterungen über Inhalt und Gründe der beschränkten Schließung des Friedhofes seit Januar 2016.

Noch sind die Fassaden offen, aber die Arbeiten an Haus B gehen zügig voran. Fotos: Möller

Zentralwerk schreibt Erfolgsgeschichte

12. Mai 2016 | Das Zentralwerk nimmt Gestalt an. Bereits im Dezember des zurückliegenden Jahres sind die beiden markanten Türme fertiggestellt worden. Sie bieten Platz für die Ateliers von rund 30 Künstlerinnen und Künstler.

Juni-Events im Galvanohof

10. Mai 2016 | Die Kreative Werkstatt im Galvanohof startet mit drei Events in den Juni. Der GalvanoKunsthof ist zum Thema »Entschleunigung« auch dabei.

Sarah Winkler mit Familie Walther vor dem Verkaufsstand für den UNICEF-Keks in der KeXerei im Elbepark. Foto: PR

Süße Hilfe für Kenia

19. April 2016 | Am 24. März 2016, pünktlich zum Gründonnerstag, feierte der UNICEF-Keks im Elbepark seinen allerersten offiziellen Auftritt. Es handelt sich um ein Schwarz-Weiß-Gebäck mit einer Oblate, auf der die beiden Maskottchen der Kinderhilfsorganisation, Pit und Olga, zu sehen sind. Verkauft wird der Keks zum Preis von 1,80 Euro, 20 Cent davon gehen als Spende direkt an das Hilfsprojekt für Kenia.

Tag des Baumes

Internationaler Tag des Baumes 2016

Führung über den Heidefriedhof

19. April 2016 | Der »Internationale Tag des Baumes«, an unterschiedlichen Tagen in den Ländern der Erde gefeiert, soll auf die Bedeutung des Waldes für Mensch und Wirtschaft sowie auf die Verantwortung des Menschen dem Baum gegenüber hinweisen. Seit mehr als über 20 Jahren ist es auch üblich, den 25. April vor allem dem jeweiligen Baum des Jahres zu widmen. In diesem Jahr ist es die in Mitteleuropa weit verbreitete Winter-Linde (Tilia cordata).

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag