Zum Striezelmarkt mit Bus & Bahn

Veröffentlicht am Dienstag, 15. November 2022

Dresden. Am 23. November 2022 öffnet der Strie­zel­markt auf dem Altmarkt, die anderen Weihnachts­märkte auf dem Neumarkt und der Prager Straße folgen. Damit verbunden sind Verkehrs­ein­schrän­kungen. So ist der Neumarkt bis zum 10. Januar 2023 zum Befahren gesperrt. Aber die ... weiterlesen

Nach längerer Pause öffnet wieder der Striezelmarkt. Empfohlen wird die Anreise mit Bus oder Bahn. Foto: Pohl

Nach längerer Pause öffnet wieder der Striezelmarkt. Empfohlen wird die Anreise mit Bus oder Bahn.

Foto: Pohl

Dresden. Am 23. November 2022 öffnet der Strie­zel­markt auf dem Altmarkt, die anderen Weihnachts­märkte auf dem Neumarkt und der Prager Straße folgen. Damit verbunden sind Verkehrs­ein­schrän­kungen. So ist der Neumarkt bis zum 10. Januar 2023 zum Befahren gesperrt. Aber die Tiefga­ragen der Neumarkt­quar­tiere bleiben trotzdem erreichbar.
Ab 17. November 2022 kommt es rund um den Altmarkt ebenfalls zu Verkehrs­ein­schrän­kungen, wie die Stadt­ver­waltung infor­miert: Die Wilsd­ruffer Straße ist auf der südlichen Fahrbahn­seite – aus Richtung Postplatz in Richtung Pirnai­scher Platz – für den Fahrverkehr gesperrt. Eine Umleitung über Ammon­straße, Wiener Platz, St. Peters­burger Straße ist ausge­wiesen.
Das Ein- und Abbiegen vom Dr.-Külz-Ring bezie­hungs­weise von der Budapester Straße am Dippol­dis­walder Platz in die Reitbahn­straße ist vom 23. November bis 27. Dezember 2022.
Von der Marien­straße aus kann nicht auf den Postplatz gefahren werden. Auch die Seestraße ist zwischen Kramer­gasse und Wilsd­ruffer Straße nicht befahrbar.
Empfohlen wird, in der Vor- und Weihnachtszeit möglichst nicht mit dem eigenen Pkw sondern mit Bus oder Bahn in der Innen­stadt zu fahren.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.dresden.de/verkehrsbehinderungen

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag