Foto: SV SAXONIA Verlag GmbH.

An jedem Tag eine Überraschung

... im virtuellen Adventskalender

1. Dezember 2017 | Auch in diesem Jahr laden wir Sie ein, jeden Tag ein Kalendertürchen zu öffnen. Los geht es am 1. Dezember 2017. Bis zum 24. Dezember haben Sie täglich die Chance, etwas zu gewinnen.

winter-blaues-wunder

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins neue Jahr

Die Redaktion der Dresdner Stadtteilzeitungen wünscht Ihren Lesern besinnliche Feiertage

Der Weihnachtsmann macht sich bald auf den Weg. Schon ein Gedicht gelernt? Foto: Trache

Bevor der Weihnachtsmann klingelt

16. Dezember 2017 | Am 24. Dezember warten viele Kinder sehnsüchtig auf den Weihnachtsmann. Einer allein kann unmöglich alle besuchen. Zum Glück gibt es viele Helfer…

Die heutige Henricistraße war ursprünglich ein Teil des Trachauer »Dorffriedens«. Foto: Brendler

Die Henricistraße in Trachau

Straßennamen im Dresdner Nordwesten

15. Dezember 2017 | Die Henricistraße in Trachau war ursprünglich Teil des sogenannten Dorffriedens und trug zunächst den Namen Schulgasse. Namensgeber war Pfarrer Karl Bernhard Henrici, der lange Jahre auch als Lokalschulinspektor wirkte. In der Henricistraße befindet sich auch das älteste Haus des Dresdner Nordwestens.

Amtsleiter Reinhard Koettnitz (l.) und Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain geben den Fußweg auf dem Blauen Wunder frei. Foto: Pohl

Fußweg über das Blaue Wunder wieder offen

14. Dezember 2017 | In den kommenden Jahren wird das Blaue Wunder weiter saniert; ein erster Schritt wurde am 14. Dezember 2017 beendet: Der Fußweg wurde wieder für den Verkehr zwischen Schillerplatz und Körnerplatz freigegeben.

Der Dresdner Kreuzchor. Foto: PR/www.kreuzchor.de

Kruzianer im Konzert

14. Dezember 2017 | Die Aufführungen des Weihnachtsoratorium vom Dresdner Kreuzchor in der Dresdner Kreuzkirche am Altmarkt sind ausverkauft. Für alle, die keine Karten bekommen haben, besteht die Möglichkeit, das Konzert im Internet oder nächstes Jahr im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) zu verfolgen. Und auch das Konzert am 22. Dezember 2017 aus dem DDV-Stadion wird vom MDR in voller Länge übertragen.

Bilanz 2017 & Ausblick 2018

Neues aus der Löbtauer Runde, Dezember 2017

14. Dezember 2017 | Die Löbtauer Runde zieht eine kurze Bilanz über ein erfolgreiches Jahr 2017 und gibt einen Ausblick auf ein ereignisreiches neues Jahr. 2018 feiert Löbtau sein 950. Jubiläum.

Brigitte hat die Kunst des Webens für sich entdeckt. Foto: Trache

Handweberei

Handwerk selbst erlebt

13. Dezember 2017 | Die Außenstelle der JugendKunstschule öffnet regelmäßig ihre Werkstätten. Hier können Kinder und Erwachsene verschiedene Handwerkstechniken erlernen. In loser Folge werden diese vorgestellt.

Sozialarbeiter Marcel Zapf, Christin Müller und Vanessa Bronold (v. l. n. r.). Foto: Claudia Trache

Initiative »foodsharing« für Lebensmittelrettung

13. Dezember 2017 | Gegen das achtlose Wegwerfen von Lebensmitteln engagiert sich die Initiative »foodsharing«. Wer zuviel zum Essen hat kann, bevor er das für ihn Überflüssige wegwirft, denen, die zu wenig haben abgeben.

Auf dem Markusfriedhof haben auch zahlreiche Persönlichkeiten ihre letzte Ruhestätte gefunden, deren Leben mit der Geschichte des Dresdner Nordwestens eng verbunden ist. Foto: K.B.

Der Markusfriedhof in Pieschen

Friedhöfe im Dresdner Nordwesten

12. Dezember 2017 | 1883 wurde der Pieschener Markusfriedhof eingeweiht. Der an der Hubertusstraße gelegene Friedhof ist mehrfach erweitert worden. Anfang der 1920er Jahre schuf der Meißner Bildhauer Georg Türke ein Denkmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Pieschen.

Im Beisein von Kreuzkantor Roderich Kreile (r.) befüllte Alumnatsleiterin Martina Schellhorn die Zeitkapsel. Dabei unterstützte sie Kruzianer Timo Mauerhoff. Foto: Dietrich

Erweiterung des Alumnats für den Dresdner Kreuzchor

11. Dezember 2017 | Am Standort des Evangelischen Kreuzgymnasiums wurde am Freitag der Grundstein für einen Erweiterungsbau des Alumnats gelegt. So sollen 44 neue Wohn- und Übernachtungsplätze sowie zusätzliche Gemeinschaftsräume für den Dresdner Kreuzchor entstehen.

Larissa Pfitzner hilft den jungen Männern Yohannes Michael (l.) und Habtom Legese dabei, sich in Dresden einzuleben. Foto: Trache

Engagement für Geflüchtete

11. Dezember 2017 | Integration hat viele Gesichter und kennt viele Geschichten: Larissa Pfitzner gehört zu den zahllosen Helfern, die Asylbewerbern helfen, in Dresden Fuß zu fassen.

Anzeige

ad_brunnenbuch