Der Chef der Städtischen Bibliotheken Professor Arend Flemming kämpft bei der Verwaltung darum, dass wieder Bücher, CDs und DVDs für die Bibliotheken angeschafft werden können. Normalerweise werden jährlich 10 Prozent der Altbestände einer Bibliothek gegen neue Medien ausgetauscht. Die Haushaltssperre macht das im Moment unmöglich. Das betrifft auch die 7-Tage-Bibliothek in der Südvorstadt. Foto: Ralf Richter

Bibliothek und Kulturzentrum

Die Bibliothek Südvorstadt arbeitet wieder als »Offene Bibliothek«

25. Juli 2020 | Mit Unterstützung des Stadtbezirksrates kann die Bibliothek Südvorstadt wieder in den 7-Tage-Rhythmus übergehen. Vorgesehen ist eine Weiterentwicklung zum Kulturzentrum, indem auch Abendveranstaltungen der Stadtteilkultur stattfinden werden.

Initiative "Dresden gießt"

Hilfe für Straßenbäume

Initiative »Dresden gießt« ruft zum Wasserspenden auf

24. Juli 2020 | Die durch den Klimawandel verursachte Trockenheit setzt den Stadtbäumen gehörig zu. Deshalb wurde die Initiative »Dresden gießt« gegründet.

Derzeitige archäologische Grabungen infolge der Tiefbauarbeiten am Ferdinandplatz legen die baulichen Reste des innerstädtischen Lebens vor der Bombardierung im Februar 1945 frei. Foto: Steffen Dietrich

Geschichte unter dem Parkplatz

22. Juli 2020 | Unter dem Parkplatz am Ferdinandplatz schlummerten über sieben Jahrzehnte die Ruinenreste der Bombennächte des Februar 1945. Archäologische Ausgrabungen, veranlasst durch Tiefbauarbeiten für das neue Verwaltungszentrum der Stadt, legen die dort befindlichen historischen Grundmauern des alten Dresdens derzeit für die wissenschaftliche Forschung frei.

Zur offiziellen Einweihung des ersten fertigen Wohngebäudes griffen WiD-Chef Steffen Jäckel (2. v. l.), Staatsminister Thomas Schmidt, Sozialbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann und Oberbürgermeister Dirk Hilbert zur Schere und schnitten das Absperrband durch.

Einzug in ein neues Zuhause

22 Sozialwohnungen an der Ulmenstraße sind fertiggestellt

21. Juli 2020 | Mit dem ersten fertigen Mehrfamilienhaus der Wohnungsbaugesellschaft &aquo;Wohnen in Dresden« beginnt eine neue Ära. Die Stadt baut wieder ihre eigenen Bestände an Sozialwohnungen auf.

Sinfoniker planen Alphornkonzert

31. Juli 2020 | Statt Konzertsaal Hochhauskulisse: Zu einem ungewöhnlichen Open-Air-Konzert laden die Dresdner Sinfoniker am 12. September 2020 in Prohlis ein.

Stadtteilbibliotheken Prohlis, Leubnitz-Neuostra & Strehlen erhalten Fördermittel

22. Juli 2020 | Aus eigenem Budget kann der Stadtbezirksbeirat wieder Projekte fördern. Davon profitieren die Bibliotheken in Prohlis, Leubnitz-Neuostra sowie die Bibliothek in Strehlen oder die Parkanlage Leubnitzer Höhe.

Anzeige

SAXONIA Werbeagentur

Fördermittel für Stadtteilbibliothek und Lacrima-Trauerzentrum

Aus dem Stadtbezirksbeirat Leuben

22. Juli 2020 | Der Stadtbezirksbeirat Leuben kann wieder Projekte in den Stadtteilen aus dem eigenen Budget fördern. 50 Prozent der ursprünglich bewilligten Mittel können dafür eingesetzt werden.

Hund, Katze und Co.

21. Juli 2020 | Das städtische Tierheim hat für 2019 Bilanz gezogen. Seit vielen Jahren hat es sich um das Tierwohl verdient gemacht. Viele der in Not aufgenommenen Tiere konnten wieder vermittelt werden. Doch insbesondere einige größere Hunde finden über Jahre kein neues Zuhause.

Flamingos im Zoo Dresden

Zoo Dresden: Flamingos ziehen in neue Voliere

Für den 29. September 2020 ist die Eröffnung geplant

21. Juli 2020 | Die Flamingos sind ein Besuchermagnet im Dresdner Zoo. Jetzt erhalten die grazilen Vögel eine neue Freiluftanlage und ein modernes Winterquartier. Über verschiedene Brücken können die Besucher das Vogelparadies betreten und den Tieren recht nahe kommen.

Karl Friedrich Trentzsch war Müller und Windmühlenbauer. Er baute die erste von insgesamt zwei Windmühlen auf Pieschener Flur. Später eröffnete er in Kaditz eine Gaststätte. Foto: Brendler

Der Trentzschweg in Trachau

Straßennamen im Dresdner Nordwesten

20. Juli 2020 | Einst gab es zwei Windmühlen auf Pieschener Flur. Erbauen ließ sie Karl-Friedrich-Trentzsch.

Matthias Kasper vor der 116. Oberschule in der Feuerbachstraße. Foto: Claudia Trache

Projekt für Bildungsgerechtigkeit

Schülern mehr Selbstvertrauen geben und beim Lernen unterstützen

20. Juli 2020 | Um sozial benachteiligte Schüler zu fördern, haben in einem bundesweiten Projekt Lehrerassistenten als »Fellow« soziale Arbeit geleistet. Matthias Kasper führte dieses Projekt an der 116. Oberschule durch, konnte Schüler und Lehrer begeistern und hatte großen Erfolg.

Grablege Jedicke: Friedrich Otto Jedicke war u.a. Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des 1894 gegründeten Turnvereins „Frisch auf“. Foto: Brendler

Friedrich Otto Jedicke – Fabrikbesitzer in Trachau

Grabstätten auf den Kaditzer Friedhöfen

19. Juli 2020 | Friedrich Otto Jedicke war Fabrikbesitzer in Trachau. Geboren wurde er in Oschatz.

In einem Bürgerbeteiligungsverfahren sammelt die Stadt derzeit Ideen von Bürgern zur Neugestaltung des Fritz-Foerster-Platzes. Foto: Sd

Schon 15.225 Bürgerideen

18. Juli 2020 | Die Bürgerbeteiligung für Gestaltungsideen zur Steigerung der Aufenthaltsqualität des Fritz-Foerster-Platzes ist überwältigend groß. Die Stadt hat nun die zweite Runde der Ideenfindung ausgerufen. Dabei können in einem digitalen 3-D-Modell Ideen bestaunt werden.

Schulleiter Frank Haubitz (r.) verschließt gemeinsam mit dem Polier die Zeitkapsel, die mit dem Grundstein eingemauert wird. Foto: Landeshauptstadt Dresden, Anja Stöhr

Grundsteinlegung für Klotzscher Gymnasium

18. Juli 2020 | Das fünfzügige Gymnasium in Klotzsche gehört künftig zu den größten seiner Art in Dresden. Am 23. Juni 2020 war Grundsteinlegung.

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag