Artikel aus

September 2018

An der Freiberger Straẞe wird der Gewerbepark erweitert. Visualisierung:© NHzwo-Projects

Neuer Bürokomplex in Löbtau

22. September 2018 | In Löbtau entwickelt die Stadt und Investoren an der Freiberger Straße einen Gewerbekomplex.

Für Schulleiter Jürgen Karras (l.) war der 7. September ein besonderer Grund zur Freude. Damit das Cottaer Gymnasium saniert werden kann, müssen rund 22,2 Millionen Euro zusammenkommen. Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann, Sozialministerin Barbara Klepsch, der Landtagsabgeordnete Markus Ulbig und Hagen Kettner, Leiter des Dresdner Standorts des Landesamtes für Schule und Bildung, konnten ihm dafür den Fördermittelbescheid des Landes über rund 7,4 Millionen Euro präsentieren. Foto: Steffen Dietrich

Millionen für Sanierung

Fördermittelbescheid für Cottaer Gymnasium

21. September 2018 | Für die Sanierung des Gymnasiums Cotta hat der Freistaat Sachsen rund 7,4 Millionen Euro Fördermittel bereit gestellt. Den dazu gehörenden Scheck übergab Sozialministerin Barbara Klepsch kürzlich an Dresdens Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann.

Projektleiterin Kirsten Beurich (M) und ihr Team haben in den zurückliegenden Jahren gute Arbeit geleistet. Dafür gab es viel Anerkennung und eine Plakette zur Erinnerung. Foto: Möller

Stadtentwässerung auf Jahre gut gerüstet

20. September 2018 | Zwei neue Schlaufenbecken komplettieren die biologische Abwasserbehandlung in Kaditz. Die Stadtentwässerung Dresden GmbH investierte in den zurückliegenden Jahren 24 Millionen Euro. Dabei ging die Mehrzahl der Baulose an Dresdner Unternehmen bzw. in der Region ansässige Firmen.

Natur entdecken macht hungrig. Bei sommerlichen Temperaturen stärken sich die Kinder mit Schnitzel und Kartoffeln auf dem „Waldsofa“ vor ihrer „Basisstation“ – einem Bauwagen. Foto: Steffen Dietrich

Projekt für kleine Entdecker

Kindergartenkinder in Briesnitz erleben Abenteuer in freier Natur

19. September 2018 | In Briesnitz können seit fünf Jahren, im Rahmen eines Naturprojekts, Kindergartenkinder für mehrere Wochen im Jahr spannende Exkursionen in die nahe Natur unternehmen. Basisstation ist ein Bauwagen auf einer Obstwiese, die ein Briesnitzer Bauer dem Kindergarten zeitweise zur Verfügung stellt.

Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, in deren Landtagswahlkreis Gorbitz liegt, bei der Denkmal-Festveranstaltung. Foto: Bürgerbüro Dr. Stange

Bewahrenswertes in Neugorbitz

Besondere Kunstwerke und Architektur werden als Denkmäler geschützt

19. September 2018 | Der Gorbitzer Matthias Körner kämpft seit acht Jahren um die Rettung von Baukunst in Neugorbitz. Für das, ursprünglich für 40.000 Menschen geplante, einer Kleinstadt vergleichbare Wohngebiet, wurde am 21. August 1981 der Grundstein gelegt. Mit einer Festveranstaltung, an der auch Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva.Maria Stangeteilnahm, wurden am 21. August mehrere Kunstwerke und Bauarchitektur in Neugorbitz dem Denkmalschutz unterstellt und damit vor Zerstörung geschützt.

Neuer Kunstmarkt in Langebrück

19. September 2018 | Vom 28. bis 30. September findet im Bürgerhaus Langebrück ein Kunstmarkt statt. Erwartet werden 36 Aussteller. Gezeigt wird bildende und angewandte Kunst.

Die falknerei ist eine faszinierende Disziplin. Beim Waldfest konnte man die Interaktion von Mensch und Tier aus nächster Nähe erleben. Foto: Möller

8. Waldfest Klotzsche

19. September 2018 | Das Klotzscher Waldfest erlebte seine 8. Auflage. Grußwort von Ortsamtsvorsteher Christian Wintrich. Klotzscher Verein wirbt für Spenden zur weiteren Ausgestaltung des Informations- und Lehrpfads durch den historischen Waldpark.

Rathaus Pieschen. Repro: Archiv Naumann

Zwischen Wildem Mann und den Elbauen

Historische Spaziergänge im Dresdner Nordwesten

19. September 2018 | Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entwickelte sich Dresden zur Großstadt. Die Bautätigkeit erlebte einen riesen Aufschwung. Zu den einflussreichsten Architekten der damaligen Zeit zählten Rudolf Schilling und Julius Graebner.

Grabstätten auf dem St.-Pauli-Friedhof

Ernst Wilhelm Bucher – Mitbegründer der königlichen Militärgenesungsanstalt zu Dresden

19. September 2018 | Auf dem St.-Pauli-Friedhof befinden sich die Grabstätten zahlreicher prominenter Dresdner Bürger. Zu ihnen zählt Erst Wilhelm Bucher. Er gehörte zu den Gründern der Militärgenesungsanstalt des XII. 1. KS Armeekorps »Glasewalds Ruh«.

Straßennamen im Dresdner Nordwesten

Die Burgsdorffstraße in Trachau

19. September 2018 | 1902 wurde die Hohenzollernstraße in Trachau in Burgsdorffstraße umbenannt. Der Gemeinderat würdigte damit die Verdienste Curt Ludwig Franz von Burgsdorff, der sich stets für die Belange Trachaus eingesetzt hatte.

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag