Kurz notiert

Kulturort Nickern

Hinzugefügt am 14. Juni 2017

Der Heimat­verein Prohlis lädt am Donnerstag, 15. Juni 2017, ab 19 Uhr, zu einem geschicht­lichen Themen­abend ein. Im Schloss Nickern stellt Steffen Bösnecker in einem Licht­bil­der­vortrag die vier jungstein­zeit­lichen Kreis­gra­ben­an­lagen von Nickern vor. Sie legen Zeugnis davon ab, dass hier bereits vor 7.500 Jahren Menschen siedelten und hier einen Kultplatz schufen. Steffen Bösnecker, die Schrift­stel­lerin Lia Pirskawetz und weitere Mitstreiter engagieren sich dafür, dass dieses kultur­his­to­rische Ereignis mehr Aufmerk­samkeit erfährt. Eine der vier Wallan­lagen ist noch nicht überbaut. Welche Möglich­keiten gibt es, sie zu erhalten oder zu nutzen? Einge­laden sind alle inter­es­sierten Bürger ebenso wie Vertreter der Stadt­ver­waltung und des Freistaates.

StZ

Sommerfest auf der Maxim-Gorki-Straße

Hinzugefügt am 12. Juni 2017

Pieschen. Das Förder­zentrum für Hörge­schä­digte »Johann-Friedrich-Jencke-Schule«, Maxim-Gorki-Straße 4, lädt am 19. Juni, von 14 Uhr bis 17 Uhr, alle Kinder, Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunde zu einem bunten Sommerfest ein.

»Wegen der Bauar­beiten auf dem Schul­ge­lände wird unser diesjäh­riges Fest in etwas geänderter Form ablaufen. In den Vormit­tags­stunden findet für die Oberschul­klassen das Sportfest statt. Nach der Sieger­ehrung und dem Mittag­essen beginnt das Sommerfest für alle Schul­kinder und Gäste. Es laden wieder viele Stände und Aktionen auf dem Gelände der Schule zum Mitmachen ein. Das Café und der Grill­stand sorgen für das leibliche Wohl. Wir freuen uns, gemeinsam einen gemüt­lichen Nachmittag mit vielen Angeboten für Klein und Groß zu erleben«, so Schul­lei­terin Jana Pohl. Das Sommerfest ist eine schulische Veran­staltung, die gemeinsam mit der Ganztags­be­treuung und dem Wohnheim für hörge­schä­digte Kinder und Jugend­liche durch­ge­führt wird.

www.johannf.de

StZ

Hit-Mix mit den Bogenschützen

Hinzugefügt am 10. Juni 2017

Johann­stadt. Die Dresdner »Bogen­schützen« rocken die Johann­Stadt­halle! Am 13. und 14. Juni 2017 präsen­tieren sie unter dem Motto »Alles Gaga oder was« ihr buntes Programm ab 17 Uhr in der Johann­Stadt­halle, Holbein­straße 68.

So bunt wie die Rock-Pop-Musik ist, so hit-verdächtig ist das diesjährige Programm der »Bogen­schützen«. Titel wie »Poker Face«, »Bad Romance« oder von Katy Perry »Fireworks«, Led Zeppelin »Kashmir« werden erklingen, aber auch Film-Hits wie »Let it go« aus »Die Eiskö­nigin – völlig unver­froren«. Für den tollen Orches­ter­klang sorgen 70 Jugend­liche an Streich­in­stru­menten, drum set, percussion und Klavier.

StZ

DOMINO – Jugend gestaltet

Hinzugefügt am 8. Juni 2017

Johann­stadt. Im Rahmen von »DOMINO – Jugend gestaltet« präsen­tieren sich junge Dresdner mit vielfäl­tigen Projekt­ideen vor einer Jugendjury und dem Publikum, um ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Die trans­pa­rente Förder­dis­kussion und die offizielle Förder­mit­tel­vergabe finden am 10. Juni 2017, ab 16 Uhr,in der Johann­Stadt­halle, Holbein­straße 68, statt. Auf einer Projek­te­messe können sich die Jugend­lichen zuvor über ihre Projekte austau­schen und sich gegen­seitig vernetzen. Ein spannende Nachmittag für Jung und Alt wird erwartet. Der Eintritt ist frei.

Infor­ma­tionen unter www.domino-dresden.de, domino@kulturbuero-dresden.de oder telefo­nisch unter 0351 32015632.

StZ

CAMERATA CANTORUM in Lockwitz

Hinzugefügt am 8. Juni 2017

Der Dresdner Kammerchor gastiert mit seinem neuen Programm »Luther… und mehr« am 10. Juni 2017, ab 19 Uhr erstmals in der Schloss­kirche Dresden-Lockwitz.

Anlässlich des Refor­ma­ti­ons­fest­jahres hat Chorleiter Peter Fanger ein abwechs­lungs­reiches Programm zusam­men­ge­stellt. Im Konzert erklingen zunächst mehrere Texte Martin Luthers – vertont von Johann Sebastian Bach, Volker Jaekel, Thomas Jennefelt, Arnold Mendelssohn und Felix Mendelssohn Bartholdy. Darüber hinaus bringt Camerata Cantorum erstmals ein Werk des Dresdner Kompo­nisten Christian Robert Pfretz­schner (1821–1885) zu Gehör – den Lobgesang »Salvum fac regem« für Männerchor und Klavier, kompo­niert zu Ehren des sächsi­schen Königs. Ebenfalls erklingen wird Franz Schuberts »Der 23. Psalm« für Frauenchor und Klavier. Die Klavier­be­gleitung übernimmt Udo Glätzer.

Anschließend entführt der Chor die Zuhörer mit Werken u.a. von Orlando di Lasso, Arvo Pärt, Benjamin Britten, Hugo Distler und Cole Porter in unter­schied­liche Epochen, Genre, Sprachen, Länder und sogar über den Regen­bogen.

Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird am Ausgang erbeten.

StZ

Ortsbeiratssitzung in Blasewitz

Hinzugefügt am 8. Juni 2017 | Jugendtreff stellt sich vor

Blasewitz. Der Jugend­treff »Upstairs« des CVJM Dresden e.V. wird sich am 14. Juni 2017 auf der öffent­lichen Ortsbei­rats­sitzung in Blasewitz, Naumann­straße 5, vorstellen. Sie beginnt 17.30 Uhr. Auf der Tages­ordnung stehen u. a. die Verbes­serung der Fußgän­ger­si­cherheit und der Barrie­re­freiheit an der Einmündung Schneebergstraße/Rosenbergstraße und die Erwei­terung des Radweg-Winter­dienstes. Die Ortsamts­lei­terin infor­miert über Aktuelles aus den Stadt­teilen, u. a. wird die Programm­vi­deothek Cookino vorge­stellt.

StZ

Zschertnitzer Sommerfest

Hinzugefügt am 7. Juni 2017

Zschertnitz. Der Sportpark Dresden, die Zschertnitzer Kitas und das Bürger­ko­mitee Dresden-Zschertnitz e. V. laden zum 26. Sommerfest in Zschertnitz am 10. Juni 2017 in der Zeit von 14 bis 18 Uhr ganz herzlich ein. Wie bewährt, treffen sich Groß und Klein zum Famili­enfest auf dem Gelände des Sport­parks Dresden gleich neben der Straßen­bahnendhaltestelle der Linie 11. Eintritt wird nicht erhoben. Der Nachmittag wird tradi­ti­ons­gemäß mit einem Tanz- und Gesangs­pro­gramm der Kinder der hiesigen Kinder­ta­ges­stätten und der Jugend­Kunst­schule Dresden eröffnet.

Deswei­teren gibt es Bastel- und Schmink­tische, die Feuerwehr zum Anfassen, Hüpfburg und Trampolin, Zucker­watte, Geschick­lich­keits­spiele und anderes mehr. Auch die beliebte Tombola ist wieder dabei, mit großen und kleinen Preisen, für immer noch 50 Cent pro Los.

Steffen Dietrich

Lange Nacht der Wissenschaften

Hinzugefügt am 7. Juni 2017

Am 16. Juni 2017 warten von 18 Uhr bis in die Nacht gegen 1 Uhr zur Langen Nacht der Wissen­schaften 650 Veran­stal­tungen auf neugierige Besucher. Unter dem diesjäh­rigen Motto »Eine Nacht, die Wissen schafft« öffnen wieder zahlreiche Dresdner Forschungs­ein­rich­tungen, Univer­sität, Hochschulen, unabhängige Institute und forschungsnahe Unter­nehmen ihre Türen. Dabei kann erkundet werden, was im Rahmen der Dresdner Wissen­schaft und Forschung entsteht, entdeckt und entwi­ckelt wird. Dazu gibt es Vorträge, Experi­mente und Führungen. Genaue Details zum Programm sind u. a. im Internet unter www.wissenschaftsnacht-dresden.de zu finden.

LA

Führung durch Blasewitz

Hinzugefügt am 6. Juni 2017 | »Villen und ihre vergessenen Bewohner«

Unter dem Titel »Villen und ihre verges­senen Bewohner« findet am Sonntag, 11. Juni 2017,  die nächste Führung durch Blasewitz statt. Stadt­teil­his­to­riker Christoph Pötzsch beant­wortet dabei spannende Fragen. Zum Beispiel, wo ein späterer Natio­nal­preis­träger aus dem Fenster sprang und wo Rachma­ninow gern seine Sommer­frische verbrachte.

Treff­punkt: 14 Uhr am Europa­brunnen, Straßen­bahn­hal­te­stelle Königs­heim­platz.

StZ

Fotoausstellung MOMENTE

Hinzugefügt am 6. Juni 2017 | Sonderausstellung in den Technischen Sammlungen

Striesen. Vom 17. Juni bis 20. August 2016 zeigt das dresdner fotoaktiv 57 e.V. in den Techni­schen Sammlungen, Junghans­straße 1-3, eine Sonder­aus­stellung. Unter der Überschrift MOMENTE gewähren die Fotografen anlässlich des 60-jährigen Bestehens ihres Vereins Einblick in ihr Schaffen und zeigen histo­rische Exponate. Die Vernissage findet am 16. Juni, 19 Uhr, statt.In

StZ

Campingplatz Wostra – rechtzeitig reservieren

Hinzugefügt am 2. Juni 2017

Bei Sonnen­schein und sommer­lichen Tempe­ra­turen war der Camping­platz Wostra am letzten Mai-Wochenende schon im Vorfeld restlos ausge­bucht. Auch am Pfingst­wo­chenende ist kein Platz mehr für spontane Camper frei. Wer in den Sommer­ferien auf den Camping­platz möchte, sollte auf jeden Fall jetzt vorre­ser­vieren.

Der Platz im Grünen ist sehr beliebt. Camper aus ganz Deutschland, aber auch Touristen aus Ungarn, Tsche­chien, Frank­reich, Irland, den Nieder­landen und Russland machten in dieser Saison hier schon Stati­onVie. Die Gäste schätzen die gepflegte Anlage, die familiäre Atmosphäre und die herrliche Natur an der Elbe. Auch die Nähe zur Innen­stadt mit ihren vielfäl­tigen Kultur­ange­boten ist ein großes Plus. Einige Gäste nutzen den Camping­platz als Start- und Zielpunkt für Radtouren entlang der Elbe bis nach Prag.

www.dresden.de/campingplatz

StZ

Badefreuen im Georg-Arnhold-Bad

Hinzugefügt am 2. Juni 2017

Altstadt. Die Sonne lacht, da freuen sich die Dresdner auf kühles Nass. Deshalb wird  das Freibad des Georg-Arnhold-Bades interims­mäßig vorzeitig am 10. Juni 2017 eröffnet. Hier kann man sich täglich 9 bis 19 Uhr erfri­schen. Der Eingang liegt an der Blüher­straße. Die Öffnungs­zeiten können witte­rungs­be­dingt verlängert bzw. verkürzt werden. Auskünfte erteilen die Mitar­beiter vor Ort. Es kann zu kleineren Einschrän­kungen vor Ort kommen, da die Bauar­beiten an der Schwimm­halle weiter­laufen.

Das Marienbad Weißig startet ebenfalls am 10. Juni in die Freibad­saison. Aufgrund des zu geringen Wasser­zu­laufes über die Marien­gräben Weißig hat die Füllung des Beckens etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Das Bad öffnet täglich von 10 bis 19 Uhr.

www.dresdner-baeder.de

StZ

Pfingstmontag zum Mühlentag nach Dürrröhrsdorf

Hinzugefügt am 31. Mai 2017

Am Pfingst­montag veran­staltet die Deutsche Gesell­schaft für Mühlen­kunde und Mühlen­er­haltung (DGM) zusammen mit ihren Landes- und Regio­nal­ver­bänden den inzwi­schen 24. Deutschen Mühlentag. In diesem Jahr nehmen deutsch­landweit mehr als 1.100 Mühlen teil. Die Auftakt­ver­an­staltung findet im thürin­gi­schen Lumpzig statt.

Wer stadtnah einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, sollte sich am 5. Juni nach Dürrröhrsdorf–Dittersbach aufmachen. Das dortige Misch­fut­terwerk feiert seinen 50. Geburtstag und lädt ab 10 Uhr zum Mühlenfest ein. Auf dem Programm stehen u.a. Livemusik und Feuertanz. Dazu gibt es viele Angebote für die lieben Kleinen. Eine umfang­reiche Dokumen­tation infor­miert über die Geschichte der Mühle und es gibt die Möglichkeit, einen Siloturm zu besich­tigen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Höhepunkt wird die Falknershow am Nachmittag sein.

Wo? Misch­fut­terwerk Dürrröhrsdorf, An der Mühle 15 (bei schönem Wetter auf der Mühlen­insel an der Wesenitz)
Wann? Pfingst­montag, 5. Juni, 10-17 Uhr

StZ

Erhaltungssatzungen für Blasewitz

Hinzugefügt am 30. Mai 2017

Blasewitz. Mit den neu aufge­stellten Enthal­tungs­sat­zungen für fünf Gebiete in Blasewitz und Striesen beschäftigt sich der Ortsbeirat am 31. Mai. Die öffent­liche Sitzung im Vitanas Senioren Centrum Am Blauen Wunder, Schil­ler­platz 12, beginnt 17.30 Uhr. Auf dem Programm stehen außerdem der Gesamt­ab­wä­gungs­be­schluss der Erhal­tungs­satzung, die Einrichtung des Gymna­siums Seidnitz in die Planungs­region Linksel­bisch Ost. Vorge­stellt werden außerdem
Die Ergeb­nisse des Gutacher­ver­fahrens für die Revita­li­sierung von Altgruna und das bereits im Bau befind­liche Senio­ren­zentrum am Pohland­platz.

Christine Pohl

Ältere Kurzmeldungen

Ausstellung »Emotions« im Rathaus Leuben

Hinzugefügt am 19. Mai 2017

Leuben. Derzeit werden im Bürgersaal des Rathauses Leuben »Emotions« ausge­stellt. Das Atelier FARBIG zeigt gefühls­be­wegte, augen­zwin­kernde, zart-sensible bis urwüchsige Arbeiten von sechs Künstlern: 15 Zeich­nungen, neun Bilder in Misch­technik, fünf Materi­al­drucke, fünf Ton-Plastiken, eine Gips-Plastik, zwei Draht-Papier-Objekte und ein Material-Objekt aus Papier, Pappe, Stoff und Holzwolle. Das Atelier wurde 2004 gegründet und vertritt derzeit 19 Künstler, die in den Inpuncto Werkstätten des Lebens­hilfe Dresden e. V. tätig sind oder waren.

Die Ausstellung kann bis 30. Juni 2017 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr besucht werden, der Eintritt ist frei.

StZ

19./20. Mai 2017: Weinfest in Laubegast

Hinzugefügt am 16. Mai 2017

Laubegast. Winzer und Händler präsen­tieren am 19. und 20. Mai 2017 zum »1. Laube­gaster Weinfest« Weine aus Sachsen und aus aller Welt. Auf dem Platz an der Leubener Straße 17 stellen zehn Winzer und Händler ihre Weine vor – am Freitag von 16 bis 23 Uhr, am Sonnabend von 14 bis 23 Uhr. Zu Weinproben laden unter anderem die Weingüter Matyas, Mariaberg und Hanke aus Sachsen ein. Passend zu Weinen aus Amerika, Afrika oder auch aus dem Nachbarland Frank­reich gibt es entspre­chende Spezia­li­täten wie Burger, Gegrilltes und Flamm­kuchen, die man bei Live-Musik genießen kann. Für den Moment nach dem alkoho­li­schen Genuss stehen italie­ni­sches Eis oder auch Kaffee von der Dresdner Manufaktur KAFFANERO bereit. Zur offizi­ellen Eröffnung am 19. Mai, 19 Uhr, kommt die ehemalige Sächsi­schen Weinprin­zessin Anja Fritz. Die Organi­sa­toren – Dirk Schubert, Geschäfts­führer der Dresdner „D&F Getränke GmbH“, und Torsten Ebert, Dresdner Sektions-Vertreter des Verbands der Service- und Restau­rant­fach­kräfte (VSR) und Hobby-Winzer - freuen sich auf viele Gäste, die bei freiem Eintritt einen genuss­vollen Abend erleben wollen.

StZ

6. Dresdner Seniorenkonferenz

Hinzugefügt am 9. Mai 2017 | Sozialamt lädt in die JohannStadthalle ein

Johann­stadt. Das Sozialamt lädt am 17. und 18. Mai in die Johann­Stadt­halle, Holbein­straße 68, zur 6. Dresdner Senio­ren­kon­ferenz ein.  Sie widmet sich den Themen »Gelin­gende Senio­ren­selbst­hilfe« und »Angebote der Zukunft«.

Wie sehen sich Senioren selbst? Wie werden sie in der Gesell­schaft wahrge­nommen? Zu den Themen werden auch praktische Selbst­hil­fe­bei­spiele werden vorge­stellt.

Schwer­punkte in der Diskussion sind Fragen wie: Sind die in Dresden vorhan­denen Struk­turen der Senio­ren­arbeit, Alten­hilfe und Pflege bereit für die Zukunft? Wie lassen sich Haupt- und Ehrenamt sinnvoll verzahnen? Die Impulse werden unter anderem an das PflegeNetz Dresden für die weitere Abstimmung und Planung weiter­ge­geben. Um Anmeldung bis zum 12. Mai 2017 unter Telefon (0351) 4884871 oder per E-Mail an sozialplanung@dresden.de wird gebeten. Senio­rinnen und Senioren, ihre Angehö­rigen und profes­sionell in der Senioren- und Alten­hilfe Tätige sind herzlich einge­laden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veran­stal­tungs­pro­gramm unter www.dresden.de/senioren.

StZ

Dresdner Kreuzchor in der Kuppelhalle

Hinzugefügt am 9. Mai 2017 | Kruzianer verwandeln Dresdner Hauptbahnhof wird zum Musikhaus

Altstadt. Nach den überwäl­ti­genden Erfolgen der letzten Jahre verwandelt der Dresdner Kreuzchor am 13. Mai 2017 den Dresdner Haupt­bahnhof erneut in eine Kathe­drale der Musik. Mit einem kosten­losen Stadt­konzert in der Kuppel­halle nutzen die Kruzianer unter der Leitung von Chordi­rigent Peter Kopp die wie für Chorgesang geschaffene Akustik des altehr­wür­digen Verkehrsbaus. Nachdem die jungen Choristen mit ihrer »eigenen« Straßenbahn vorge­fahren sind, treten sie ab 10 Uhr auf der großen Freitreppe unter der Bahnhofsuhr auf. Zu hören sind bekannte Volks­lieder, aber auch vom Kreuzchor ungewohntes Reper­toire wie George Gershwins »Summertime« und der Popsong »Only you«. Der Dresdner Kreuzchor, das Bahnhofs­ma­nagement Dresden der DB Station&Service AG und die Werbe­ge­mein­schaft Dresden Haupt­bahnhof (Ihr Einkaufs­bahnhof) laden alle Reisenden und Besucher zum Konzert ein. In den vergan­genen Jahren kamen bis zu 3.000 begeis­terte Zuhörer. Am gleichen Tag, ab 17 Uhr, sind die Kruzianer dann wieder bei der Kreuz­chor­vesper in der Kreuz­kirche Dresden zu erleben.

StZ

Bebauungspläne für die Lingnerstadt

Hinzugefügt am 8. Mai 2017

Eine öffent­liche Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung zur Lingner­stadt findet am 12. Mai 2017, von 17 bis 20 Uhr, statt. Im Festsaal des Rathauses, Rathaus­platz 1, stellt Baubür­ger­meister Raoul Schmidt-Lamontain gemeinsam mit dem Stadt­pla­nungsamt, der Immovation AG als Grund­stücks­ei­gen­tümer und Entwickler sowie den beauf­tragten Archi­tekten die städte­bau­liche Planung und die ersten Entwürfe vor. Zwischen der Lingne­rallee, der Zinzen­dorf­straße, der Bürger­wiese und der St. Peters­burger Straße soll bald der erste Bauab­schnitt des neuen Stadt­quar­tiers Gestalt annehmen. Geplant ist hier der Bau von etwa 850 bis 1.000 neuen Wohnungen. Dafür wurde bereits Baufreiheit geschaffen: Das Atrium­ge­bäude St. Peters­burger Straße 15 sowie das ehemalige Rechner­ge­bäude sind bereits verschwunden.

Ergänzt werden soll das Wohnquartier mit einer klein­tei­ligen Laden- und Gewer­be­in­fra­struktur.  

Aktuell liegt der weiter­ent­wi­ckelte Entwurf des Bebau­ungs­plans Nr. 389 A, Dresden-Altstadt I Nr. 44 im Rahmen der Öffent­lich­keits­be­tei­ligung zur Einsicht­nahme aus. 

Parallel entwi­ckelten die Büros Peter Kulka Archi­tektur, Christoph Mäckler Archi­tekten und Kister Scheit­hauer Gross Archi­tekten im Auftrag der Immovation AG Gebäu­de­ent­würfe für das erste Geviert im Gebiet.

StZ

3. Johannstädter Gesundheitswoche 60+

Hinzugefügt am 5. Mai 2017

Johann­stadt. Ganz entspannt älter werden, das wünschen sich viele Senioren. Aber wie kann das gelingen? Wie kann man die Heraus­for­derung meistern, sich selbst ein entspanntes Älter­werden im Alltag zu gestalten?

Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen Senioren vom 8. bis 12. Mai 2017 zur 3. Johann­städter Gesund­heits­woche 60+. Diese wird vom DRK Begeg­nungs- und Beratungs­zentrum Johann organi­siert. Thera­peu­tische Wande­rungen mit Atemgym­nastik, Barfuß­laufen auf der taufri­schen Wiese im Großen Garten werden ebenso angeboten wie Vorträge über Japanische Heilströme. Vorge­stellt werden auch Bewegungs- und Entspan­nungs­me­thoden.

Inter­es­senten für die einzelnen Veran­stal­tungen melden sich bitte im DRK Begeg­nungs- und Beratungs­zentrum Johann an, Strie­sener Straße 39, oder telefo­nisch unter 0351 4467623.

www.drk-dresden.de

StZ