Zum Thema

Scheune

Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen, Dagmar Kuklinski, Abteilungsleiterin für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, sowie Ortsamtsleiter André Barth demonstrieren den ordnungsgemäßen Gebrauch der neuen Pfandringe. Foto: Möller

Pfandringe gegen Verschmutzung & Verletzungen

Modellprojekt für die Dresdner Neustadt

10. Mai 2017 | In der Dresdner Neustadt werden sogenannte Pfandringe zur Leerguterfassung eingesetzt. Spätshops nehmen nun auch pfandfreie Flaschen zurück. Ortsamtsleiter André Barth startet die Saison im Alaunpark.

»Gelichter« wieder vor der Scheune

Weihnachtsmarkt findet wieder am alten Standort statt

18. November 2016 | Der Weihnachtsmarkt »Neustädter Gelichter« nach Abschluss der Bauarbeiten am Scheune-Vorplatz nun wieder vor der Scheune.

Der Chor »multicolor« sorgte für die musikalische Umrahmung. Foto: Möller

Sporthalle Gymnasium Dreikönigskirche: Halle ist »Neustadtstyle«

23. September 2015 | Am 9. September 2015 weihte Bildungsbürgermeister Winfried Lehmann an seinem vorletzten Tag im Amt die Sporthalle des Gymnasiums Dreikönigskirche auf der Alaunstraße in der Dresdner Neustadt ein. 6,5 Millionen Euro flossen in den Neubau neben der Scheune. Der Freistaat Sachsen sprang mit Fördermitteln in Höhe von 1,26 Millionen Euro ein.

Ein abwechslungsreiches Programm bietet der Schaubudensommer auch in diesem Jahr. Foto: PR

16. Scheune-Schaubuden-Sommer

Macken, Moden und Marotten

20. Juni 2013 | Gewohnt pubertär, abgefahren und irgendwie doch gnadenlos altmodisch kommt der Scheune-Schaubuden-Sommer 2013 daher. Es ist die 16. Auflage. Zwischen dem 4. und 13. Juli 2013 stehen jeden Abend ein gutes Dutzend verschiedenster Programmpunkte auf dem Plan.

Ein ausführliches Kapitel im 17. Band des Dresdner Geschichtsbuchs ist den insgesamt 255 namentlich aufgelisteten Jugendklubs der DDR gewidmet. Foto: Pohl

Dresdner Geschichte: Lebendiges Gestern

Das Dresdner Geschichtsbuch Nr. 17 erzählt über Leben und Tod, Archäologie und Jugendklubs

7. Dezember 2012 | Die Präsentation des neuen Bandes fand in der Scheune statt, spielt sie doch auch in dem 17. Band des Geschichtsbuches eine Rolle. Viele Themen werden angesprochen: erinnert wird an den »Blutschen Rudi« die »Freundschaft« in Pieschen, der Club passage, den Klub der Jugend und und und... Geboten wird wie immer eine bunte Vielfalt: Sie reicht von der Archäologie an der Rampischen Straße, über die fast kriminalistische Spurensuche zu einem Grabfund aus der Sophienkirche, über das Kloster der Augustiner-Eremiten zu Altendresden bis zum Kampf gegen die Säuglingssterblichkeit von den Anfängen bis 1945.