Löbtop e. V. eröffnet Nachbarschaftstreff

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Mai 2022

„Gute Nachrichten für Löbtau!“, freut sich Marli Goethe vom Löbtop e.V. Endlich konnte der Kultur­verein wieder einen „Stadt­teil­laden“ eröffnen. Die neuen Räume befinden sich in der Gohliser Straße 1 in Löbtau, direkt an der Kessels­dorfer Straße. Von Dienstag bis Freitag, 15 ... weiterlesen

Der Vorstand des Vereins. Foto: PR

Der Vorstand des Vereins.

Foto: PR

„Gute Nachrichten für Löbtau!“, freut sich Marli Goethe vom Löbtop e.V. Endlich konnte der Kultur­verein wieder einen „Stadt­teil­laden“ eröffnen. Die neuen Räume befinden sich in der Gohliser Straße 1 in Löbtau, direkt an der Kessels­dorfer Straße. Von Dienstag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr, laden verschiedene Veran­stal­tungen ein. Am 20. Mai findet der Tag der Nachbarn statt. „Wir freuen uns sehr, mit den neuen Räumlich­keiten unser kultu­relles Angebot fortführen zu können an alle, die in Löbtau und Umgebung wohnen“, sagt Rainer Leschhorn, Vorsit­zender des Vorstands. „Denn nachdem der beliebte Stadt­teil­laden des Löbtop e.V. auf der Deubener Straße pande­mie­be­dingt seine Pforten schloss, wurde es auch dadurch stiller im Stadtteil.“ Trotzdem wurden verschiedene Veran­stal­tungen im Freien angeboten und dank der Unter­stützung mehrerer Partner konnte die Nähwerk­statt und das Geschichte-Café erhalten bleiben. In den neuen Räumen sind auch andere lokale Vereine und Akteure willkommen. Eine lange Tradition hat die Zusam­men­arbeit mit dem Verein „Willkommen in Löbtau“, der AG „Löbtauer Geschichte“ und der VHS mit deren Projekt „mittendrin mit Kopf und Ball“.

„Zur Eröffnung bedanken wir uns beim Stadt­be­zirksamt Plauen/Cotta und bei der LHD – Abteilung Stadt­er­neuerung für eine mögliche Anschub­fi­nan­zierung. Der weitere Fortbe­stand unseres Stadt­teil­ladens hängt dann aller­dings ab von einer breiten Unter­stützung der Bürger mit ihren Spenden, von wohlwol­lenden Förderern und Sponsoren ab“, erläutert Rainer Leschhorn.

Der Verein Löbtop existiert seit 2017 und entwi­ckelte sich im Rahmen der 950-Jahrfeier Löbtaus. Ziel ist es, die sozio­kul­tu­relle Entwicklung im Stadtteil zu fördern. Die Vereins­arbeit soll die Lebens­qua­lität im Stadtteil verbessern, dabei stehen Kunst und Kultur sowie Heimat­pflege und Heimat­kunde im Fokus.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag