DAV-Kletterzentrum eingeweiht

Veröffentlicht am Montag, 20. Februar 2017

Moderne Trainingsbedingungen bietet das neue Kletterzentrum des Deutschen Alpenvereins, Sektion Dresden, im Areal der XXL Sport GmbH. Die Kletterer sind hochmotiviert: Sie verfolgen das ehrgeizige Ziel, sich für Olympia 2020 zu qualifizieren…

Kilian Winter (7) klettert seit seinem 4. Lebensjahr und hat auch bereits an ersten Wettkämpfen teilgenommen. Foto: Trache

Kilian Winter (7) klettert seit seinem 4. Lebensjahr und hat auch bereits an ersten Wettkämpfen teilgenommen.

Foto: Trache

Die Mitglieder des Deutschen Alpen­vereins (DAV), Sektion Dresden benötigten zunächst einen langen Atem. Das Projekt »Kletter­halle« zieht sich bereits über mehrere Jahre hin. Mitte Januar war es dann soweit: Endlich konnten sie ihr Kletter­zentrum nach nur sechs­mo­na­tiger Bauzeit einweihen. Es befindet sich nun als Erwei­te­rungsbau im Areal der XXL´ SPORT GmbH, Breit­scheidt­straße 40. Mit einer Höhe von 18 Metern ist sie eine der höchsten Kletter­hallen in Ostdeutschland. Diese 1.400 Quadrat­meter große Kletter­fläche steht ab sofort nicht nur den Mitgliedern des DAV, sondern auch allen Gästen des XXL´ zur Verfügung. 360.000 Euro kosteten allein die Kletter­wände, wovon jeweils 48.000 Euro vom Bundes­verband des DAV sowie von der Stadt Dresden beige­steuert wurden. Für die Errichtung der reinen Halle inves­tierte Alexander Adler, Geschäfts­führer der XXL´ SPORT GmbH, mehr als eine Million Euro.

Die Sektion Dresden des Deutschen Alpen­vereins wurde 1873 gegründet und hat inzwi­schen rund 5.000 Mitglieder. Seit 2015 ist die Sektion Talent­stütz­punkt des Landes­sport­bundes Sachsen und trainiert etwa 25 Nachwuchs­klet­terer ab acht Jahre. Viele von ihnen nehmen bereits erfolg­reich an Ranglisten-Wettkämpfen teil. Seit feststeht, dass das Sport­klettern 2020 erstmals bei den Olympi­schen Spielen ausge­tragen wird, hat das fünfköpfige Trainerteam um Benita-Lisette Sonntag ein ehrgei­ziges Ziel: Dresdner Kletterer zu den Olympi­schen Spielen 2020 zu führen.

Eine enge Zusam­men­arbeit besteht dabei auch mit dem Team des Sächsi­schen Bergstei­ger­bundes, das in der eigenen Kletter­halle an der Papier­müh­len­gasse seit 2015 ebenfalls an einer modernen Anlage trainieren kann.

ct/Claudia Trache

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

www.dav-dresden.de