Händler und Gewerbetreibenden auf Hauptstraße zufrieden

Hauptstraße mit fast makelloser Bilanz

Veröffentlicht am Sonntag, 9. April 2017

Keine Krise auf der Hauptstraße - fast 100 Prozent der Ladenfläche sind vermietet. Vor allem Touristen schätzen das Ambiente abseits der bekannten Hotspots. Aber es gibt auch noch Potential...

Daumen hoch! Die Händler und Gewerbetriebenden auf der Hauptstraße sind im Großen und Ganzen zufrieden. Foto: Möller

Daumen hoch! Die Händler und Gewerbetriebenden auf der Hauptstraße sind im Großen und Ganzen zufrieden.

Foto: Möller

Innere Neustadt. Für die Händler und Gewer­be­trei­benden auf der Haupt­straße läuft es wie geschmiert. Alles in Butter, von Krise keine Spur.

Aber von nichts kommt nichts! Darin sind sich die  Mitglieder des Handels- und Kultur­vereins  beim Vor-Ort-Termin am 15. März einig. Rund 250.000 Euro haben die Geschäfts­leute binnen vier Jahren in Werbe­maß­nahmen und Events inves­tiert. Der Erfolg spricht für sich. 

Es gibt kaum leerste­hende Laden­flächen. »Für die ehemalige ›Ringel­blume‹ ist ein Nachmieter gefunden und auch die frühere Strauss-Filiale wird nicht lange leerstehen«, so Vereinschef René Arndt. Von Krise keine Spur!

Katja Scarlett Daub, Inhaberin der City-Apotheke, findet die Haupt­straße genial. Die Touristen würden vor allem das Ambiente abseits der Hotspots schätzen. Seit rund einem halben Jahr betreibt Lutz-Peter Schöne auf der Haupt­straße ein Reisebüro: Auch er ist zufrieden und hält die Flanier­meile für die eine der besten Adressen diesseits der Elbe.

Tatsächlich hat sich die Haupt­straße in den letzten Jahren zu einer erstklas­sigen Adresse entwi­ckelt. Kathrin Roschig vom Schuhhaus Leiser spricht von einer Schön­wet­ter­straße und will das durchaus positiv verstanden wissen. »Es macht einfach Spaß, hier zu arbeiten«, sagt sie und weist auf die ersten Fühlings­blüher direkt vor der Haustür. Also nichts als Sonnen­schein zwischen Goldenem Reiter und Albert­platz? René Arndt sieht Reserven, zum Beispiel in der Zusam­men­arbeit mit dem Barock­viertel. Auch die Präsen­tation im öffent­lichen Raum könnte besser sein. Der nächste Höhepunkt aber ist bereits gebongt: Ostern auf der Haupt­straße am Samstag, 15. April 2017.

Steffen Möller

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_medienberater